Jump to content
Sign in to follow this  
tekniq

Windows Terminal Server in Win2003 SBS

Recommended Posts

Hi Leute, erstmal Hallo, lese schon etwas länger immer mal wieder mit und muss jetzt doch mal ne Frage stellen:

 

 

Wir haben in unsererem Netzwerk eine zweite kleine Domäne in der sich nur 3 Server befinden.

Einen Windows Terminal Server (Win 2000 srv) einen MS SQL Server (Win 2000 srv) und einen Windows 2000 Domaincontroller (Win 2000 srv). Auf dem Windows Terminalserver läuft eine Applikation, die für alle zur Verfügung stehen soll. Diese Applikation braucht wiederum den SQL Server, und damit man den Terminal Server aufsetzen konnte brauchte man halt diesen Domänencontroller. Somit dient diese Domäne und die 3 Server nur dem einen Zweck diese Applikation bereitzustellen.

 

Das restliche Netzwerk soll jetzt einen ActiveDirectory Upgrade Schub erfahren ;) sprich es soll ein Windows 2003 Server aufgebaut werden und dort eine ganz neue Domäne eingerichtet werden, die allen Schnickschnack hat und soweit es geht auf Kompatibilitäten zu alten Windows Domänen keine Rücksicht nehmen muss.

 

Somit wäre es wohl am angebrachtesten die Applikation auf einem der neuen Domäne zugeordneten neu anzuschaffenden Win2003 Server einzurichten.

Lizenztechnisch betrachtet bräuchte man ja erstmal die Userlizenzen für den Domaincontroller. Wenn ich nun also den 2ten 2003srv für die Applikation da rein hänge - brauche ich dann nochmal soviele Userlizenzen wie die Anzahl der User die da drauf remoten sollen? Die alten Windows 2000 Cals kann ich ja leider wegwerfen....

 

Und wie sieht das mit dem SQL Server aus. Der sollte ja eigentlich auch auf einen 2003srv (Der Ordnung halber - theoretisch könnte er ja auch auf dem win200srv bleiben?) - braucht man dann wieder CAL's? (und wenn ja - nur die Anzahl der User für die Terminal Appliaktion die den SQL ja braucht - oder etwa mehr wg. Active Directory)?

 

 

Ich hoffe ich konnte mich gut erklären ;)

 

 

Ich steige durch diese ganzen Lizenzdinge einfach noch nicht durch.

Share this post


Link to post

Grundsätzlich brauchst du für jeden Rechner, oder jeden User eine SBS2003 CAL. Wenn der TS 2003 Domänenmitglied der SBS Domäne ist, genügen für ihn auch die SBS CALs.

 

Ausserdem brauchst du für jeden Client, bzw jeden User, der auf den TS zugreift eine entsprechende TS CAL.

 

Für den SQl brauchst du zusätzlich die entsprechenden SQL CALs und zwar für jeden Client, bzw. jeden User der über den TS darauf zugreift.

 

Das bedeutet dass du im Prinzip die selbe Anzahl TS und SQL CALs benötigst.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...