Jump to content

DNS Problem über VPN


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe folgende Situation und folgendes Problem.

 

Standort A

Netz 192.168.11.0/24

2 x DC

2 x DNS

1 x DHCP (aktualisiert den DNS)

1 x Domain domain.de

 

Standort B

Netz 192.168.12.0/24

1 x DHCP (kann nicht DNS aktualisieren da eine Hardwarelösung)

 

Standort B ist mit Standort A über einen VPN tunnel der nur über Standort B aufgebaut werden kann verbunden. Der Tunnel wird über eine Hardware Firewall aufgebaut.

 

Wir haben ein paar notebooks die im wechsel an beiden Standorten verwendet werden sollen. Aber die Foreward Lookup zone wird nicht mit den einträgen von Standort B aktualisiert, was probleme bei der Namensauflösung mitsich bringt. Die Reverse Lookupzone wird ohne Probleme aktualisiert. Einen PC als DNS Server im Standort B kommt leider absolut nicht in frage.

 

Jetzt meine Frage:

 

Würde es Funktionieren wenn ich für Standort B eine Subdomain sub.domain.de anlegen würde und das DNS per Hand pflegen würde und zusätzlich mit statischen bzw. adressreservierungen für Standort B arbeiten würde?

 

Wie verhält sich der Client? Weis er automatisch welchen FQDN er gerade hat oder muss man dann jedesmal beim Standortwechsel am Client etwas umstellen?

 

Bin auch für andere Vorschläge offen, aber wie gesagt an Standort B dürfen keine PC´s hin.

Link to comment
Wir haben ein paar notebooks die im wechsel an beiden Standorten verwendet werden sollen. Aber die Foreward Lookup zone wird nicht mit den einträgen von Standort B aktualisiert, was probleme bei der Namensauflösung mitsich bringt. Die Reverse Lookupzone wird ohne Probleme aktualisiert. Einen PC als DNS Server im Standort B kommt leider absolut nicht in frage.

 

Jetzt meine Frage:

 

Würde es Funktionieren wenn ich für Standort B eine Subdomain sub.domain.de anlegen würde und das DNS per Hand pflegen würde und zusätzlich mit statischen bzw. adressreservierungen für Standort B arbeiten würde?

 

Wie verhält sich der Client? Weis er automatisch welchen FQDN er gerade hat oder muss man dann jedesmal beim Standortwechsel am Client etwas umstellen?

 

Bin auch für andere Vorschläge offen, aber wie gesagt an Standort B dürfen keine PC´s hin.

 

Hallo Speedy,

Ich denke der Grund das keiner Antwortet liegt eindeutig in der unverständlichkeit deiner Problemstellung.

 

"Wir haben ein paar notebooks die im wechsel an beiden Standorten verwendet werden sollen. Aber die Foreward Lookup zone wird nicht mit den einträgen von Standort B aktualisiert"

 

Die anderen Sätze sind auch nicht leicht zu schlucken und etwas verwirrend. Schreib mal die Problemstellung nach dem "Wir haben ein paar Notebooks....." ganz neu und ein paar Vorschläge werden kommen :)

 

LG

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...