Jump to content

ITKobold

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About ITKobold

  • Rank
    Newbie
  1. Zu Info wie ich es nun gelöst habe: - Komplett abgetrenntes VLAN - eigene Domäne - nur port 22 in das Netz mit den Fileservern - dort Windowsintegrierten SSH Server aktiviert - auf dem Fileserver in der abgetrennten Domäne die Software RAI Drive installiert und die Laufwerke somit lokal verbunden und freigegeben.
  2. Danke an alle für die Antworten. Ich werde mich mal an einen Transferserver machen. Ich werde mir mal beide Möglichkeiten antesten (Linux, eigene Domäne). Bei Linux sehe ich kein Problem, das sollte ich selbst hinbekommen, das einzige Problem sehe ich im manuellen Einrichten der Benutzer und Laufwerksmappings, deshalb kam bei mir ja die Überlegung mit der parallelen Domäne in den Kopf, dann müsste ich nur einmal Benutzer anlegen und die Geräte in die Domäne nehmen.
  3. Powershell z.B if (-Not(Test-Path X:)){ net use X: \\Pfad } batch: IF NOT EXIST X: ( net use X: \\Pfad ) und das dann per Aufgabenplanung im Benutzerkontext regelmäßig ausführen oder halt verzögert nach Anmeldung In der Aufgabenplanung müssen Powershellskript mit einem kleinen Umweg hinterlegt werden. alternativ bringt bei dir die synchrone GPO Ausführung was, kannst dich ja mal informieren Gruß
  4. @testperson Die Idee mit dem Transferserver werde ich mir definitiv genauer anschauen, danke dafür Könnte mir das so vorstellen: eigene Domäne bzgl. Laufwerken und Drucker, steuerbare Benutzer (GPOs), Transferserver im neuen Forest und dann wie du meintest per Skript und SCP die Daten vom internen Netzwerk pullen, diese dann per SMB bereitstellen. Und das ganze dann wieder zurücksyncen . Ist alles wie du meinst wirklich ein Würgaround, aber besser als im gleichen Netz oder mit einer Firewall im schweizer Käsestil. @mwiederkehr Virtualisierung ist leider nicht möglich, da die Ge
  5. Hallo zusammen, ich bin nun seit ein paar Tagen an einer Lösung für die Abschottung alter Clients (XP, Win 7, 2000 etc.) die nur mit sehr hohem finanziellen Einsatz aktualisiert werden können. Nur leider bin ich noch nicht auf eine zufriedenstellende Lösung gestoßen. Die Clients würde ich auf jeden Fall in ein eigenes VLAN setzen und dieses über die Firewall (Sophos SG 230) abschotten. So weit so gut. Die Clients brauchen jedoch Zugriff auf Fileserver die in unserer AD hängen. Somit würde ich AD Zugriff und Zugriff auf die Fileserver benötigen. Wie
×
×
  • Create New...