Jump to content

wolfrP

Members
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über wolfrP

  • Rang
    Newbie
  • Geburtstag 29.11.1997
  1. Letzter macht das Licht aus. Teil 2

    Uii, Glühwein, das will man sich doch nicht entgehen lassen; heute Abend, warm... Aber nicht das Fenster öffnen, draußen stinkts Tag zusammen
  2. Letzter macht das Licht aus. Teil 2

    Guten Tag zusammen, ich bin der Neue. Ich hab zum Einstieg einen Christstollen für die Runde gebacken
  3. versuch mal Get-ADUser -Filter {name -like "*"} -Properties LastLogOnDate -ResultSetSize Unlimited|FT -Property Name, LastLogonDate -A vielleicht limitiert die AD die max ausgabeanzahl sonst
  4. Der Array-Ansatz ist im Nachhinein auch viel besser lesbar und wartbar, was für Produktivsysteme nicht zu vernachlässigen ist
  5. Erstmal danke für die Tipps Des Rätsels Lösung war: Visual Studio Code hat in mein powershellskript kein ä, sondern diese Zeichenkombination eingetragen der Haken bei Zeichensatz automatisch erkennen, kombiniert mit dem Laden des Code als Test in Powershell ISE, hat zum richtigen Weg geführt edit: Das Problem des Exportmoduls ist, das nicht einzelne Felder direkt beschrieben werden können, das Exportmodul ist mehr wie Export-CSV; Leider bei dem sinn des Skript nicht passend
  6. weil ich dazu wissen müsste was das encoding davor heist $PSDefaultParameterValues = @{ '*:Encoding' = 'utf-8' } den befehl habe ich mit ein paar encodings durchprobiert, nach einem PC neustart ging das eintragen eines ä nicht mehr
  7. Hallo liebe Community, Ich brauche wiedermal eure Hilfe. Beim schreiben von ä´s in ein Excelfile mit Powershell, wird das ä als zwei Zeichen erkannt (ä) $objexcel = New-Object -ComObject Excel.Application $filepath = "$systemfilepath\asdf.xlsx" $workbook = $objexcel.WorkBooks.Open($filepath) $worksheet = $workbook.WorkSheets.item(1) $worksheet.Cells.Item(1,1)= "ä" $objexcel.Visible = $false $objexcel.DisplayAlerts = $false $worksheet.SaveAs($filepath) $objexcel.Quit() asdf.xlsx ist einfach nur ein leeres xslx dokument hat jemand eine Idee, an welcher Stelle das Encoding falsch läuft? Das ganze tat mal, dann hab ich versucht das Problem eines Kollegen nachzuvollziehen, dabei das Output-encoding in meiner Powershell geändert, jetzt gehts halt net mehr edit: Das ganze muss als Excel gemacht werden, das das eigentliche script produktiv als Task eingerichtet werden soll, ein umwandeln von CSVs in Excel ist nicht möglich
  8. Danke für die vielen Ratschläge, Der Trim hatte wirklich ein Problem, da der Domänename in vielen Gruppen auch vorkommt Edit: Wie schließe ich den thread?
  9. Visual Studio Code kann Ich empfehlen, ist in Zukunft auch der von Microsoft gewünschte Weg um PowerShell zu Programmieren
  10. Hallo zusammen, mein Problem ist wie folgt: Ich schreibe ein script, das über ein DFS läuft und mit Get-NTFSAccess die Gruppen ausließt. verglichen wird das ganze mit den Gruppen die ich aus der AD mit Get-ADGroup auslese. Von den aus dem DFS ausgelesenen Gruppen nehme ich den Namen (.Account), Trimme das Domänekürzel und vergleiche dasmit denen aus der AD wie folgt: Get-ADGroup -Filter * -Properties * -ResultSetSize $null |sort SamAccountName| ForEach-Object { if ($gefundeneGruppenArray -contains $_.SamAccountName) { $usedGroupsCsv += $_ }else{ $unusedGroupsCsv += $_ } } dabei werden aber nicht Alle Gruppen die Existieren erkannt
×