Jump to content

enziro

Newbie
  • Content Count

    33
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About enziro

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo, folgende Problematik: Kollege A leitet seine Mails via Weiterleitungseintrag in den Delivery Options vom Exchange 2010 weiter an Kollege B. Kollege B startet aus irgendeinem Grund den Abwesenheitsassistenten. Nun werden auch alle Mails, die von Kollege A zu Kollege B weitergeleitet werden mit der Abwesenheitsnachricht von Kollege B beantwortet. Habe trotz langer Erfahrung mit dem Exchange so ein Szenario noch nie erlebt, eigentlich "merkt" der Exchange Server sowas doch? vg enziro
  2. Okay, in der unattended ist kein Laufwerk gemappt. Passiert das bei der lokalen anmeldung als auch bei der AD Anmeldung? Evtl. ein Startstript im AD festgelegt? Als Notlösung könntest du ja erstmal ein Firstlogoncommand machen in dem du eine bat file aufrufst wo alle netzlaufwerke getrennt werden.
  3. Ein paar mehr Infos wären hilfreich... poste mal deine unattended.xml
  4. Hallo, ich habe eine Frage zu WSRM. Ich habe einen Server auf dem in der Nacht ein Backup läuft dessen Prozess die CPU um 100% auslastet. Ich möchte den Prozess jetzt via WSRM auf 60% reduzieren bzw. begrenzen. Allerdings habe ich es bisher nur geschafft ihn Ressourcen zuzusichern, aber nicht zu begrenzen. Ist das überhaupt möglich?
  5. Hallo, heute Morgen wurde mir berichtet, dass ein TS von uns nicht mehr erreichbar ist (VM). Nachdem ich alle Netzwerk issues ausgeschlossen habe, hab ich mich auf die Konsole connected und gesehen, dass die RDP Sessions deaktiviert waren. Ich habe mich darüber sehr gewundert, weil niemand außer mir dort administrative Berechtigungen hat. Habe dann mal einen Blick in den Log geworfen, welcher mir das ausgab: EventID: 56 The Terminal Server security layer detected an error in the protocol stream and has disconnected the client. Client IP: 192.168.80.3. ich habe von diesem Fehler noch nie was gehört, google spuckt auch nicht wirklich was aus, und warum werden danach die RDP Sessions geblockt / auf deaktiviert gestellt? Jemand eine Idee? Grüße enziro
  6. Weil ich grade daran 2h "gewasted" habe ... ein hint aus dem technet forum, auch wenn dieser Post hier älter ist: 1. At the time of this posting, there is no Windows Server 2008 Resource Kit Tools, so get the "srvany.exe " from the "Windows Server 2003 Resource Kit Tools " and copy it to a suitable location on your Win2008 server (e.g. C:\Windows\System32\ ). 2. Use "sc " to create a new service that launches "srvany " (e.g. sc create MyService binPath= C:\Windows\System32\srvany.exe DisplayName= "My Custom Service" ) 3. Using RegEdit : create a "Parameters " key for your service (e.g. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MyService\Paramaters\ ) 4. Using RegEdit : within the newly created "Parameters " key , create a string value called "Application " and enter the full path to the application you are wanting to run as a service. (No quotes required.) damit funktionierts jedenfalls einwandfrei...
  7. Hallo, ich wollte eine bat file ausführen wenn ein bestimmtes event passiert. Daher habe ich den eventtrigger in windows 2003 verwendet, da ich mit diesem immer gute Erfahrungen gemacht habe. Jetzt wollte ein Event erstellen und bekomme prompt die Aussage: ERROR: Unable to create event trigger named "tomcat". hier die commandline dazu: eventtriggers /create /tr tomcat /l APPLICATION /eid 251 /tk c:\tomcatrestart.bat mittlerweile habe ich es mit sämtlichen Events in verschiedenen logs probiert, allerdings funktioniert es bei keinem. Der Taskscheduler ist unter services aktiv, das konnte ich also ausschließen. Das komische ist, wenn ich unter scheduled Tasks schaue, stehen dort alle meine "vergeblichen" Versuche den eventtrigger Task anzulegen z.b. "tomcat12121818" (alle disabled). Wenn ich mir alle eventtrigger auflisten lasse, kommt natürlich auch nichts.. Ich weiß grad wirklich nicht weiter, vielleicht hab ich was übersehen? Grüße enziro
  8. ehrlich gesagt habe ich es bisher nur auf 2k8 / 2k8r2 servern getestet. Was ich absolut nicht verstehen kann ist, warum es auf dem domaincontroller (2008) einwandfrei läuft - ohne Probleme
  9. Hallo, erstmal danke für deine Hilfe. Wie in meinem ersten Post geschrieben habe ich es bereits mit Powershell ausprobiert. Allerdings wollte ich aus zwei Gründen PS nicht verwenden 1. haben wir extrem viele ältere Server im Betrieb bei denen kein Powershell installiert ist und ich es auch nicht nachziehen werde -> 2. hat das via ps auch funktioniert das Script -> selber Fehler im Nagios. D.h. lokal hat alles funktioniert.
  10. Wir haben sehr viele Standalone Server, oder mehrere Domains. Ich will nur checken ob Automatische Updates an sind oder nicht, mehr will ich nicht =)
  11. Hallo, danke für deine Antwort. Ich bin nun etwas weiter, es ist bizarr. Das Script wird auf dem Server lokal aufgerufen -> command[check_auto_updates]=c:\windows\system32\cscript.exe //NoLogo //T:300 c:\nrpe\check_auto_updates.wsf wenn ich es so eingebe funktioniert es auch - lokal - nur am nagios eben nicht, außer am Domaincontroller. Das lustige ist, wenn ich den Pfad um eine Ebene erhöhe, sprich einen anderen Wert aus der registry abfrage funktioniert es. Die Berechetigungen sind allerdings die gleichen, bei WindowsUpdates/AUOptions tut der Nagios einfach so, als würde der Pfad nicht existieren. Bin irgendwie langsam etwas entnervt und verzweifelt. Habe mir schon überlegt das Script im scheduler laufen zu lassen, das Ergebnis in einer .txt Datei zwischenzuspeichern und diesen Wert dann vom Nagios checken zu lassen. Aber was wäre das für ein Aufwand für einen minicheck, der eigentlich auf alle Windowssystem ausgerollt werden sollte. Ich finde auch nichts der Gleichen bei google bezüglich HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Auto Update\AUOptions ... es ist verhext..
  12. Hallo, Vorweg; ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Forum bin, da ich mir nicht sicher bin, ob es sich um ein Scriptfehler handelt oder um ein permission Problem. Ich habe ein Script geschrieben, dass einen registrykey ausliest (in meinem Fall AUOptions für WindowsUpdates) und diesen Wert in einer Variable speichert welche dann von unserem Monitoringsystem gelesen wird. <job> <runtime> <description> Checks if automatic Windows Updates are turned on </description> </runtime> <script language="VBScript"> '''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''' ' Const's and Var's '''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''' 'Cons for return val's Const intOK = 0 Const intWarning = 1 Const intCritical = 2 Const intUnknown = 3 Const ForReading = 1 Const ForWriting = 2 Set obj_Shell = CreateObject("WScript.Shell") sngVersion = obj_Shell.RegRead _ ("HKEY_LOCAL_MACHINE\software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Auto Update\AUOptions") if sngVersion = "3" then Wscript.Echo "AutoUpdates disabled!" Wscript.Quit(intOK) Else Wscript.Echo "AutoUpdates / Autorestart enabled!" Wscript.Quit(intCritical) End If </script> </job> das Script funktioniert auch wunderbar beim aufruf lokal. Anschließend habe ich es bei uns auf dem Domaincontroller (2k8) ausgerollt und in unser Monitoringsystem eingebunden. Dort funktionierte es ebenfalls und zeigte den Status richtig an. Anschließend habe ich es auf anderen 2k8 Servern ausgerollt - dort funktioniert der Check jedoch nicht, mit folgendem Error: rpe\\check_auto_updates.wsf(26, 2) WshShell.RegRead: Invalid root in registry key "HKEY_LOCAL_MACHINE\\software\\Microsoft\\Windows\\CurrentVersion\\WindowsUpdate\\Auto Update\\AUOptions". den Pfad gibt es aber eindeutig - lokal lässt es sich ausführen. Anschließend habe ich den Monitoringservice auf dem Server mit Admin laufen lassen, aber auch das brachte nicht den erhofften erfolg. Irgendwie bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich habe bereits versucht den Key per powershell, commandline und vbs auszulesen und denke langsam, dass es dort irgendwie ein permission issue gibt... Vielleicht hat hier ja noch jemand einen Tipp?
  13. Hallo, ich habe ein Problem mit unserem Terminalserver (OS 2k8 std). Und zwar kommt nach jeder Anmeldung "Your userprofile was not loaded correctly" - dabei werden die lokalen userprofile richtig geladen und nicht in temp oder der gleichen umgeleitet. Sprich: Es funktioniert alles so wie es funktionieren soll, aber diese notification stört und ich kann die Ursache für sie nicht finden. Im Eventlog steht auch nichts der Gleichen. Hat jemand schonmal ähnliches Problem gehabt? lg enziro
  14. oh lord, vielen Dank. @Dukel in einem RZ? ;) - sind ja nicht alle ohne AD, aber viele standalones.
×
×
  • Create New...