Jump to content

FelixClone

Member
  • Content Count

    189
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About FelixClone

  • Rank
    Member
  • Birthday 07/18/1968
  1. man kann bei acronis die größe einstellen, entweder automatisch je nach filesystem auf das man sichert, fat32 oder ntfs, oder man gibt eine feste größe ein für z.b. dvd. das es nicht billig ist begründen sie damit das man ein image -on the fly- machen kann. und langsam ist es auch nicht. gruss felix
  2. achso.... das gute alte ntbackup hast du gemeint. ich dachte w2k3 hätte irgendwelche zusatzprogramme die in w2k nicht drin wären. ja, direkt auf dvd zu sichern ist immer so eine sache, mit acronis bekomme ich es nicht hin, zumindest will er immer einen leeren datenträger haben den er ja schon besitzt. und... udf-programme laufen damit auch nicht, nützen einem bei dier wiederherstellung auch nichts... gruss felix
  3. mit welchem tool und wie bist du denn da vorgegangen ??? gruss felix
  4. na, kaffee holen und essen waren bei uns aber strengstens untersagt !!! aber ist schon nervig wenn es 4 prüfungsrechner sind in einer kleinen besenkammer wo dann 3 gleichzeitig dran sitzen. gruss felix
  5. hmm.. ist im w2k3 small business nicht der isa-server drin ??? wenn du dann eine 2. netzwerkkarte drin hast dann kannst du prima eine 2. netzebene aufbauen die dich vorm nachbarn und vorm internet schützt. gruss felix
  6. ein clonen bei unterschiedlicher hardware geht meistens schief und wird mit mind. einer stop-meldung bestraft...... wenn schon neue hardware dann auch neues windows. ok, man kann auch mit sysprep das system wenigstens etwas cleanen, aber erfolgversprechend ist es nicht. zum clonen kann man auch acronis server v8 nehmen. auch ghost ist brauchbar. wenn dann sollte man eh die neue platte in den alten reinhängen oder umgekehrt und dann starten. gruss felix
  7. moin... du benötigst für einige programme lokale admin-rechte, das bedeutet also du kannst normaler domänen benutzer sein und nur auf deinen rechner eben admin-rechte haben. füge doch bitte dein domänen konto der gruppe der lokalen admins hinzu. so kann man es schnell und einfach machen. gruss felix
  8. ich fand die core's einfach und damals auch logisch aufgebaut. bei den design war es weniger verständlich. die 70-218 fand ich wiederherum schwer weil dort themen vorkamen die in keinem ms-buch zu dieser prüfung erwähnt wurden. alles was man benötigt íst eine gute vorbereitung und etwas glück das du einen guten fragenpool erhälst. gruss felix
  9. umgestellt wurden nur die fragen aus dem völkner katalog, d.h. angepasst.... :rolleyes: die ziele die erreicht werden sollen sind die selben, wenn also auch unter anderen ansatzpunkten. wenn du aber den ansatz verstanden hast dann ist es kein thema.
  10. weiss ich nicht, die habe ich nicht gemacht sondern eine design-prüfung mit 4 stunden. jaaa.. und da kam man ins schwitzen nach parkplatzsuche. aber in einer nebenstrasse wurde man fündig.
  11. das man eine Prüfung verhauen kann ist normal und auch verständlich. Du kannst diese sofort nocheinmal machen, nur wenn du diese auch verhaust dann muss man warten. Vorbereiten ist gut, mehr als lesen kann man nicht. OK, da sind noch div. Möglichkeiten zum Üben mit Software, nur nutzen wird dieses nichts wenn du die Fragenstellung falsch interpretierst. Gruss Felix
  12. nur solltest du hier beachten das es mit den Parkplätzen miserabel aussieht. Die wenigen die sie haben sind schnell voll, mit Kombi darf man nicht rein. In der Umgebung kann man sonst nur kostenpflichtig parken, aber max. 2 Stunden. Sonst fröhliche Suche bei einem Platz..... Ansonsten ist das Center schön, gute neue Rechner und eine tolle Aussicht... nein, meine hier nicht die Empfangsdamen sondern das Panorama..... Gruss Felix
  13. moin... das einzige was hilft ist ein line extender, leider... der drucker bietet mir als schnittselle nur seriell und parallel an. einen printserver geht ebenfalls nicht, ist ja nichts anderes als wenn er an einen client hängt. gruss felix
  14. moin.. also es handelt sich um einen cimage 310f kartendrucker, der von makidata angeboten wird. es sind nur treiber vorhanden die bis w98 und nt4 gehen, die w2k und xp treiber die da drin stehen sind die selben. lt. makidata werden die treiber nicht weiter gepflegt. toll für einen drucker der für kunden mal eben schlappe 1500 euronen kostet. habe es heute noch einmal getestet, fakt ist - sobald über das netzwerk auf den drucker zugegriffen werden soll schmettert der druckerwarteschlangendienst dermaßen ab das nur noch ein neustart hilft. es hat also nichts mit den terminaldiensten zu tun. als lösung : drucker lokal am server anschließen, wenn dann eine terminalsitzung gestartet wird dann wird der drucker ja lokal angesprochen und funktioniert auch einwandfrei. mist ist nur, der server ist 1 etage von den clients entfernt. also line-extender verwender, geht ja bis 350m, und kabel vom server zum arbeitsplatz ziehen. zwar umständlich, aber was will man machen, hoffentlich spielt da der kunde mit. gruss felix
  15. moin.. am client der mit den server per terminal verbunden ist um das abrechnungsprogramm zu starten ist der drucker lokal angeschlossen und mit einer freigabe versehen. am server ist er eben als netzwerkdrucker eingerichtet. wenn du dich nun per terminal einloggst so muss der drucker als netzwerkdrucker ebenfalls eingerichtet werden, da man ja am server arbeitet. das mit den lokalen spooling ist eine möglichkeit, werde ich dann mal testen. aber ich denke einmal das es an den nicht terminalfähigen treiber liegt, so ein mist aber auch... gruss felix
×
×
  • Create New...