Jump to content

Kellisch

Members
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Kellisch

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 05/03/1985
  1. Hallo liebes MCSEboard, die Hardware unseres aktuellen Domain-Controllers hat ausgedient und soll nur ersetzt werden. Da ich kein Image oder sonstiges auf den neuen Server aufspielen möchte, wird dieser neu installiert. AD und DNS soll 1 zu 1 übernommen werden, nur das Betriebssystem wird neu installiert! Momentane Umgebung: Schema Master: Windows Server 2003 Enterprise Edition SP2 (Alte Hardware) - Servername zb. : SRV01 - IP-Adresse zb. : 192.168.0.5 2 Domaincontroler: Windows Server 2003 Enterprise Edition SP2 - Servername zb. : SRV02 - IP-Adre
  2. Hallo liebe MCSE-Gemeinde, bin erst seit kurzem bei unserer Firma beschäftigt. Meine Aufgabe ist jetzt einen 2 Terminalserver einzurichten. Beide Terminalserver sollten eigene Benutzerprofile bekommen. Mein Vorgänger hat bei jedem User im AD den Profilpfad vom Terminalserver eingetragen, das funktioniert für einen Terminalserver auch einwandfrei, wenn ich mich jetzt aber bei dem zweiten (TS02SE) anmelde erhalte ich natürlich das Profil vom ersten (TS01SE). Für den neuen Terminalserver habe ich jetzt ein neues GPO-Objekt eingerichtet: Computerkofiguration --> Administrative Vor
  3. hä? Sorry, jetzt komm ich nicht ganz mit. Wie kann ich das image in VM zurücksichern, der nimmt mein Ghost und Acronis image gar nicht an.
  4. Hallo liebe MCSE-Gemeinde, habe ein kleines Problem. Ich hab einen Windows 2003 Server R2 mit allen Updates, darauf läuft Virtual Server 2005 R2 mit ADS. Kann mir jemand ausführlich beschreiben wie ich ein Image von einer Physikalischen Kiste auf den Virtuellen Server bekomm? Hab gelesen das soll mit dem Visualisierung mit dem Virtual Server 2005 Migration Toolkit funktionieren, aber ich komm damit einfach nicht weiter. Geht das auch etwas einfacher? Kann ich Images die mit Ghost oder Acronis erstellt wurden importieren? Bin für jede Hilfe dankbar. Viele Grüße aus der Eifel
  5. Hallo liebe MCSE-Gemeine, bei uns im Netzwerk sollen die Startmenüs auf ein Netzwerkpfad umgeleitet werden. D.H., jeder User soll das gleiche Startmenü bekommen, bzw. die verwaltung von Verknüpfungen usw. für den Admin erleichtern. Habe das GPO Objekt gefunden. GPO --> Benutzerkonfiguration --> Windows Einstellungen --> Ordnerumleitungen --> Startmenü Da hab ich eingetragen: Einstellungen: Standrad - Leitet alle Ordner auf den gleichen Pfad um Zielordner: An folgenden Pfad umleiten Pfad: \\server\Startmeue\ Das klappt soweit ganz gut, wenn ich verknüpfungen hin
  6. Okay, dann versuche ich das heut nachmittag. Nochmals vielen dank!
  7. Okay, sorry, nochmal für ganz ****e. Werd aus deinen Artikeln nicht ganz schlau, würdest du freundlicher weise mal die Konfiguration für den Parentfolder hier Posten?
  8. Ich würde das NB ohne die Lenovo software komplett neuinstallieren. Kannst auch mal versuchen im nachhinein einfach alles von Lenovo zu deinstallieren
  9. Hey hey, habs endliich geschafft, Funktioniert jetzt einwandfrei. Musste die Gruppe Benutzer noch bei den NTFS Berechtigungen rausnehmen. Vielen vielen dank für die schnelle, freundliche und Kompetente hilfe. Gruß Johannes Topic Closed :-)
  10. Genau, Die Basisordner sollen und werden automaitsch erstellt. Der Parentfolder hat die NTFS Berechtigungen wie in dem Link den du mir geschickt hast. http://support.micorosoft.com/kb/274443/ Trotzdem hat jeder User auf jeden Ordner der im Partenfolder erstellt wurde zugriff, den soll aber nur der Besitzer des Ordners (den entsprechende User) und der Administrator bzw. die Gruppe Administrator haben.
  11. Ja, welche Policy meinst du? Das wäre das was mir fehlt. Wird alles super erstellt nur das immer noch jeder zugriff aud die Ordner hat.
  12. Ja, in der GPO ist das unter dem Pfad eingetragen: Einstellungen: Standard - Leitet alle Ordner auf den gleichen Pfad um Zielordner: In das Basisverzeichnis des Benutzers kopieren Die Eigenen Dateien haben ja Ihren eigenen Bereich (\\server\User Daten\%USERNAME%), das mit dem Mapping ging um die anderen Daten auf die jeder zugriff haben soll. Die liegen auch auf einem eigenen Bereich (\\Server\Gemeinsame Daten\). Hab im AD unter den einstellungen des Benutzers auf der Registerkarte PROFIL bei BASISORDNER eingetragen: Verbinden mit: U:\ \\Server\User Daten\%USERNAME% Genau
  13. @JackOP erstmal danke für die schnelle Antwort. Kannst du mir mal genau sagen was du mit der Benutzerkonfiguration unter Windows meinst? Die Ordnerumleitung will ich mittels GPO realisieren und die erstellung und Rechtevergabe mit AD :-/
  14. Hallo liebe MCSE-Gemeinde, hab ein kleines Problem. Momentan werden bei uns im Netzwerk mittels GPO die Eigenen Dateien der User auf einen Gemeinsamen Ordner umgeleitet. Ich soll umstellen das jeder User einen eigenen Bereich bekommt, und das jetzige Datenverzeichnis nur noch Gemappt wird (G:\). Das Mapping ist soweit kein Problem, wird einfach im Anmeldescript mit eingebunden. Jedoch möchte ich von AD die User-Ordner automatisch auf einer neuen Freigabe erstellen lassen. --> Im Active Directory hab ich bei jedem User im Basisordner eingetragen: Verbinden mit U:\ \\Server\User
  15. Darf ich mal fragen ob du vorkenntnisse mit AD hast? Hätte zuhause ein PDF das ich dir schicken könnte, erklärt AD super und geht auch die Installation mit dir durch. Wenn du interesse hast geb mir mal deine e-Mail-Adresse. Gruß Johannes
×
×
  • Create New...