Jump to content

LEONOV

Members
  • Posts

    75
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by LEONOV

  1. Hallo, die Anwendung ist ein Siemens-Tool für Telefonvermittlungen. Das spielt aber keine Rolle da es sich wohl um eine globale Einstellung für XP handeln soll welches dann Auswirkungen auf alle Anwendungen hat. Gruß Mirko
  2. Hallo zusammen, eine Anwendung liegt minimiert in der Taskleiste. Wenn jetzt eine Aktivität in der Anwendung auftritt poppt diese auf. Soweit ist das ok. Angeblich gibt es einen Reg-Key mit dem ich einstellen kann dass die Anwendung nur in der taskleiste blinkt statt aufzupoppen. Kennt jemand diesen Key und kann ihn hier posten? Danke Gruß Mirko
  3. Hi mal wieder, wir haben in unserer AD-Umgebung einen WSUS am laufen. Die Clients ziehen und installaieren auch brav ihre Updates. Nur: Wenn Updates einen Neustart wollen, bekommen unsere User eine PopUp-Meldung. "Der Vorgang ist fast abgeschlossen. Bitte startetn sie den Rechner neu". Aus Berechtigungsgründen sind die Buttons ausgegraut. Die Rechner werden eh jede Nacht runtergefahren und somit der Neustart überflüssig. Frage: Gibt es eine Möglichkeit die nervigen Hinweisfenster wenigstens für User auszublenden? Die Clientkonfig passiert per Gpo's. Habe aber noch nichts zum Thema "Fenster ausblenden" in der GPO gefunden. Für Hilfe dankbar Grüße Mirko
  4. Hi zusammen, ich hab mal wieder ein tolles Problem. Auf einem W2K-SP4 DC ist auf einmal der Benutzer IWAM_Computername verschwunden. Von den Richtlinien bekomm ich entsprechende Meldungen das die SID nicht aufgelöst werden kann. 1. Wie kann sowas passieren 2. (noch wichtiger) wie bekomm ich diesen User wieder her? Grüße Mirko
  5. im Eventlog stehen ebenfalls keine Einträge zu diesem Problem. Nach dem Aufruf von gpupdate /force kommt sofort der Abbruch. Keinerlei Einträge im Winlogon.log oder Eventlog.
  6. Hi zusammen, Ich hab hier ein w2k Server mit AD und mehrern GPOs und n XP-SP1 Clients. Nach mehreren Änderungen in den Richtlinien bekomme ich an den XP-Clients bei dem Befehl gpupdate /Force folgende Fehlermeldung. Die aktualisierung der Userrichtlinie wurde abgeschlossen. Die Richtlinie Computer konnte nicht aktualisert werden. Fehler. Das System konnte die angegebene Datei nicht finden. Abbruch.... Im Winlogon.log wird seit dem nichts mehr geloogt. Welche Möglichkeite der Analyse hab ich noch? Ein Rückgängig machen der Änderungen bringt auch keinen Erfolg. Für Hilfe wie immer Dankbar Grüße Mirko
  7. Hi, In den Benutzerrichtlinien der lokalen Richtlinie - unter "Administr..Vorlagen>System>Benutzerprofile>Verzeichnisse aus servergespeichertem Profil ausschließen" - da trägst die ExcludePfade ein. In einer Domänenrichtlinie gibts unter der ComputerKonfig.. noch einen Extra Punkt. In ermangelung einer AD kann ich Dir den genauen Pfad jetzt leider nicht sagen Grüße Mirko
  8. Hi, bei dem Tipp mit der vbs Datei mußt du vorher aber die prnadmin.dll registrieren sonst funzts nicht. regsvr32 pfad\prnadmin.dll oder du nimmst das Cmdtool con2prt das ist normal beim BS dabei. Die bevorzugte Methode ist aber per vbs(kann man tolle Sachen machen). Per WMI-hast du n Haufen Möglichkeiten Druckerports, Netzwerkdrucker, lokale Drucker oder auch nur Treiber zu installieren. Grüße Mirko
  9. ....822, 823, 824, 825 fertig. Es sind ohne Witz 825 Einzelpatches(Excel hat ein bischen geholfen). Na gut, ich überleg mir das glaub ich nochmal. Grüße Mirko
  10. ach du sch......super Tip. Danach hab ich gesucht(aber das dann doch nicht erwartet). Ich fang mal an zu zählen1,2,3,4............................................. Grüße Mirko
  11. Hi zusammen, SP2 bereitet uns im Unternehmensnetzwerk ein paar Probleme mit Software. Um es besser eingrenzen zu können würde ich gerne die einzelnen Bestandteile des SP2 nacheinander installieren. Vor der Einführung von SP2 konnte ich schon diverse Einzelpatches einspielen die die selben Änderungen gebracht haben(Firewall, Sicherheitscenter etc.) Also: Gibt es eine Liste aller im SP enthaltenen Einzelpatches? oder Kann ich sogar das SP2 irgendwie aufdröseln? Für Tips wie immer Dankbar Grüße Mirko
  12. Hi, vielleicht nochmal als Anmerkung. Im ResourceKit gibt es das Tool SU.exe(SwitchUser). Dieses Teil mit -install einmal installieren und fertig. SU wird als Dienst installiert. Der spätere Aufruf lautet dann folgendermaßen: echo passwort|su Benutzername "c:\tool.exe" -e -e = lädt das Environment des Benutzers Das ganze funzt super, haben wir seit Jahren im Einsatz und kostet nix Extra. Reskit sollte man aber schon haben. Grüße Mirko
  13. Ich trete gerne mit Fakten und klaren Vorstellungen vor andere um Anpassungen erstellen zu lassen. Vielleicht ist es auch kein großer Act das Programm wieder zum laufen zu bringen. Sollte es nicht so gehen muß natürlich die Firma ran. Trotzdem Danke.
  14. Hallo zusammen, wir wollen im Unternehmensnetzwerk(XP Clients mit SP1) die Clients mit SP2 ausstatten. Bei den Tests macht aber ein Programm welches in SmallTalk geschrieben ist Probleme. Nach der Installation lässt es sich nicht mehr aufrufen, bricht sofort mit folgender Meldung ab -"Die Anwendung konnte nicht richtig initialisiert werden(0xc0000005). Drücken sie OK....blabla". Hat schon jemand Erfahrung mit solchen Problemen oder weiß von Runtimeproblemen bei SmallTalk-Programmen? Für Hinweise oder Hilfe wie immer sehr dankbar. Grüße Mirko
  15. @lefg: darum geht es ja beim abmelden, dass der Rechner nicht neu gestartet werden muß. Aber trotzdem Danke. @Matsche: Perfekter Tip. psshutdown -o und alle lokalen werden abgemeldet. Die PsToolsuite lagert seit Jahr und Tag auf meiner Platte - nur drann denken muß man. Thx Grüße Mirko
  16. Hi, auf unseren PC's sollen angemeldete Benutzer nach 23:00 Uhr autom. abgemeldet werden. Gruppenrichtlinen etc. kommen wegen ungewollten Nebeneffekten nicht in Frage. Shutdown(xp) -l meldet nur den Benutzer ab der es auslöst. Logoff Sitzungskennung bringt eine Zugriffsverletzung weil angemeldete Benutzer die 0 bekommen. Unter der läuft auch das System - geht also auch nicht. Frage: gibt es ein Tool mit dem ich den derzeit lokal angemeldeten Benutzer abmelden kann? Das Tool läuft per Fernsteuerung oder Sheduler unter einem Adminaccount. Danke Grüße Mirko
  17. Hi zusammen, habe einen W2K-AD mit AD integrierten DNS. Nun möchte ich per dnscmd einen Wins-Lookup Eintrag in die Zone Domaene.local( eintragen. Nur stell ich mich irgendwie zu **** bei der Syntax. So weit bin ich gekommen... dnscmd /recordadd Domaene.local wins ? ? ? 123.123.123.123 welches Format muß der Eintrag "MapFlag", "Lookuptimout", "CacheTimeout" haben??? was ist überhaupt der MapFlageintrag Danke für eure Hilfe Grüße Mirko
  18. Hi Blub, Habs mal installiert. Es gibt da wirklich ein Script bzw. jede Menge Scripte die alles mögliche machen, u.a. auch gPLinks löschen. Allerdings bedarf es vorher der Registrierung der nötigen Runtime dll's. Das ist in unserer Umgebung zu umständlich. Ich hab zwar gelesen das es mit den Standard ADSI Provider auch möglich ist jedoch kein einzigstes Beispiel gefunden. Und vom Trial and Error hab ich auch langsam genug. Trotzdem Danke, da sind einige interessante Sachen drin. Grüße Leonov
  19. Hallo, Ich habe auf einigen OU's mindestens ein Gruppenrichtline verlinkt. Das setzen der Links funktioniert problemlos per VBS mit dem LDAP Provider. Jetzt möchte ich per VBS einen oder alle GPO-Links auf einer OU löschen. Ich finde aber keine Doku wie dies funzt. Setzen: lnkDDP = "[LDAP://CN={6AC1786C-016F-11D2-945F-00C04fB984F9},CN=Policies,CN=System,DC=" & szDomainName &",DC=local"& ";0]" OU_DDP.put "gPLink",lnkDDP OU_DDP.SetInfo Löschen?? Für anregungen wie immer sehr Dankbar Leonov
  20. Nein, es funzt kein Abgesicherter Modus, Letzte funzente Konfiguration, nichts dergleichen. Wenn ich mit dem ERD2003 einen vorherigen RestorePoint Restore dann bootet es wieder. Nur ist eben dieser zu teuer. Mein Problem ist jetzt kein spezielles wegen eines bestimmten Rechner's o.ä. Wir betreuen ca. 3000 Notebooks bei denen solche Probleme immer mal wieder auftauchen.
  21. Hallo, Problem: Windows XP Installation bootet wegen eines Software, Treiberfehlers etc. nicht mehr. Frage: Gibts es eine Möglichkeit mit Hilfe der XP-Installations CD- Wiederherstellungskonsole, Reperaturkonsole auf die RestorePoints zuzugreifen? Beide starten ja nur eine Dos Shell. Oder gibt es evtl. 3'rd Party Software mit der das geht. ERD2003 kann es zwar is aber eindeutig zu teuer. Danke Grüße Leonov
  22. Hi nochmal, Eins ist mir noch eingefallen(sonst weiß ich auch nich). Die Variable UNC, steht die Hardcoded im Script oder ermittelts du den UNC-Pfad evtl. über eine System o. Benutzervariable? Wenn es über eine Variable passiert kann es sein das es im Dos-Environment diese UNC (%Logonserver% o.ä.) Variable nicht gibt. Dadurch findet er den Drucker nicht und nimmt den erst besten her. Grüße Leonov
  23. Hi, Da hast du ein Problem das ich vor 1,5 Jahren auch hatte. Bei mir sollten knapp 1000 Server(alles einzelne Inseln) die gleichen Richtlinien bekommen. Ich hab 4 Tage für ne Lösung gebraucht. Besorg Dir die MS-IntelliMirrors GPO Scenario's(oder so ähnlich). Da ist ein Script dabei welches per ldif.exe (Load Differential) die vorgefertigten GPO's importiert. Den Link auf die OU's hab ich dann per vbs gesetzt. Is ewig kompliziert. Viel Spass dabei. Grüße Leonov
  24. Hi, Die Eigentlichen Einstellungen mußt du mit anderen als GPO-Mitteln erledigen. Der Zugriff auf die einzelnen Systemsteuerungsoptionen lässt sich schon Detailliert regeln. Direkt unter Systemsteuerung kannst du einzelne Cpl's sperren bzw. nur erlaubte anzeigen lassen. Grüße Leonov
  25. Hi, Du kannst schon ein halbwegs universelles SysprepImage erstellen. Bevor du Sysprep laufen lässt, stellst du im Gerätemanager den IDE-Controller Treiber auf den Generic 2-Kanal Treiber. Dieser bootet Universal alle IDE Controller. das gilt aber nicht für Booten über SCSI-Controller. Nach dem ersten Boot installiert Windows den per PnP gefundenen Treiber ein bzw. den du per Answerfile angibst. Wenn nicht schon geschehen solltest du Sysprep mit dem Parameter -Pnp aufrufen. Grüße Leonov
×
×
  • Create New...