Jump to content

slowjoe

Members
  • Posts

    169
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by slowjoe

  1. Hi folks, folgendes Problem: User können sich nicht mehr an einer MSSQL DB anmelden, sobald ihr Namen oder Passwort ein s oder a enthält. Übermittelt wird ein Steuerzeichen bei Eingabe des Buchstabens. Arbeiten an der DB fanden keine statt (ich bin Administrator und sitze zur Zeit in einer Schulung :) ), also von daher weiss ich, dass hier von Adminseite aus nichts geändert wurde. Hat irgendwer schonmal ein ähnliches Problem gehabt?!! Weiss auch nicht so recht nach was ich suchen/googlen soll. Arbeiten in der DB is ganz normal möglich, jedoch nur, solange kein s oder a benötigt wird. Auch externe Prozesse (NAS Navision Application Server) bekommen diese "verkorksten" a und s?!?!?! Ohne Ansatz und völlig Ratlos und wie immer für Tips dankbar mfg slowjoe
  2. Hey folks, nach vielem vielem suchen im Netz nun endlich die Lösung: Für alle diejenigen die auch versuchen die Tape via NT Backup ans laufen zu bekommen. Die offizielle Aussage von DELL, NT Backup kann des nicht, weil Windows den Wechselmediendienst noch nicht up to date hat. Also könnt Ihr euch das Suchen sparen! :) Bin jetzt auch auf der Suche nach ner vernünftigen Backuplösung!
  3. Na wiederum danke für die vielen Antworten. Was die Lizenzpoliktik betrifft, na da hat die Geschäftführung hier ihre eigenen Vorstellungen. Wie bereits gesagt, ein vernünftiges Gespräch in dem Bezug ist leider nicht möglich und ich bin sicherlich niemand, der sich einfach so unterbuttern läßt. Letzlich ist Stand der Dinge der, dass ich einen Großteil deinstallieren müsste, nur bleibt dann hier die Firma "stehen" und damit würde ich mit Sicherheit gekündigt werden. Sucht jemand nen Admin?? hehe :) sonnigen Tag und danke für die Infos
  4. danke erstmal für die vielen Antworten, dennoch die ein oder andere Sache: @Dr. Melzer: Tja wohl richtig im Vertrag nachzulesen, den bekomme ich hier aber nicht in die Hände und das Teil war schon vor meiner Zeit da. (Besser nicht fragen ==> Firmenpolitik) Daher auch meine Frage hier. Und auch danke für die Antworten. Wir bekommen halbjährlich die Updates und daraus wurde dann gefolgert, das mit jedem neuen Pack auch immer wieder neue Lizenzen kommen. somit hätten wir mittlerweile eben ca. 30 XP Lizenzen usw..... Ich kann das nicht so recht glauben, weil denn wäre es ja absoluter Schwachsinn irgendetwas anderes zu kaufen als das Aktionpack. Denn dann hätte ich ja für schlappe 700€ im Jahr so ziemlich alle MS Produkte. Und mit jedem Update (Sprich der neuen Mappe) auch wieder Neue/ Zusätzliche Lizenzen. Hat irgend ein Admin die gleich Konfiguration und wenn nicht, wie Lizensiert Ihr dann eure Produkte? danke für feedback mfg slow
  5. Moin folks, ich hab ne Frage bezügl. der Liz. des Actionpacks. Wir nutzen hier in der Firma das ActionPack. Und einige Produkte daraus (ca 25 Office und XP, diverse Server....) Was ich immer wieder lese ist, das man das nicht produktiv einsetzen darf. Letzlich die Frage: Wie schauts denn nun aus. Darf man das ActionPack nutzen um eine Firma zu betreiben oder nicht? Wir kopieren die Software bei keinen Kunden oder ähnliches. Allerdings läuft unsere komplette Infrastruktur auf Windwos. Wir machen die Logistik für verschiedene andere Unternehmen und haben einen großen Online Auftritt, allerdings kommt jegliche Software aus dem ActionPack. Von Führungsetage wurde mir gesagt ich muss die Sachen so nutzen und das wäre auch OK so! Wäre für ne Antwort echt dankbar. mfg slow
  6. Hey folks, ich habe folgendes Problem. MS Exchange 6.5.7638.1. Bei einige user stürtzt der outlookclient ab in dem Moment, wenn Sie auf die öffentlichen Ordner zugreifen wollen. Bei einige funktioniert es problemlos, bei anderen stürzt es bei einzelnen Ordnern ab. In der Ereingisanzeige steht als Fehler die Nr.25 und Source Outlook. Via eventid.net und Fehlernr. gibt es keine Einträge. Auf dem Exchangeserver sind auch keine Einträge im Ereignisprotokoll. Teilweise funktioniert es dann nach einiger Zeit wieder? Ich bin mit meinem Latein am Ende, weiss auch nicht nach was ich noch googlen soll? Ist irgendwem dieses Problem bekannt, oder könnt ihr mir Tips geben nach was ich noch suchen könnte? mfg slowjoe
  7. hey folks, besteht keine möglichkeit oder gibt es kein tool, welches die aktivitäten der firewall loggt? Die gesetzen Haken Protokolleinstellungen sind gesetzt, allerdings wird kein log angelegt.Standardmäßig und c:\windows\pfirewall.log. Aber hier ist nichts zu finden. Geht darum, dass ich von außen (internet) auf einen Rechner hier intern im Netz zugreifen möchte und das nicht funktioniert. Jetzt bin ich auf der Suche nach irgendwelchen Logdateien um dem Fehler auf die Spur zu kommen. Für Hilfe immer dankbar. slowjoe
  8. andere frage: mußt du unbedingt windwos einsetzen ;) (sorry den konnt ich mir nicht verkneifen) mfg slow
  9. Hey folks, habe hier einen W2k3 Server welcher ICS nutzt. Nun würde ich gerne von extern via Putty eine ssh connection zum einem internen linux client aufbauen. ICS funktioniert, allerdings kann ich nicht auf den linux client zugreifen. Aber ich suche mir den Wolf und es will nicht. ICS-Server-Publishing unter Windows XP - Technologien | ZDNet.de IT-Business ICS-Server-Publishing unter Windows XP - Technologien | ZDNet.de IT-Business Tja aber ganz so einfach scheint es dann wohl doch nicht zu sein. Hat irgendwer von Euch beretis Erfahrungen damit gesammelt und kann mir weiterhelfen? mfg slow
  10. danke für die schnelle antwort, soweit funktioniert das auch, allerdings nicht, wenn ich mich auf die console connecte, is halt ne workstation win XP und dort laufen öfters noch berechnungen in meinem context wenn ich nach hause gehe. von zu hause aus will ich mich dann auf diese session aufschalten. (probiert hab ichs noch nicht, aber ich teste es mal aus) thx erstmal slow
  11. Hey folks, gibt es eine Möglichkeit die Bildschirmauflösung gescriptet zu ändern? Geht um folgendes: Ich connecte remote mit einem ibook 12'' auf die console auf meinem Arbeitsplatz. Dort habe ich jedoch eine Auflösung von 1280 mal 1024. Ergo einen Schwarzen Bildschirm auf dem ibook. Nun könnte ich ja via der RDC auch mitgeben, dass ein Programm ausgeführt werden soll, welches ich dann z.b. in die root meines Arbeitsplatzrechners lege. Nur gibt es diese Möglichkeit? mfg slow
  12. Nö auch mit den beiden Tools macht er nix. Wobei er beim lsp-fix auch keinerlei Probleme feststellt. (trotzdem die 4 Dateien recoverd und reboot) aber auch ohne Erfolg. Noch immer auf der Suche nach Analyse oder Lösungsansätzen! mfg slow
  13. thx erstmal für das tool. Bei einem der Rechner hat es tatsächlich was gebracht, aber bei dem zweiten will er noch immer nicht. Weiterhin die Frage, hat irgendjemand das gleiche Problem erlebt!?! Kann ja nicht sein, dass man dann jedesmal neuinstallieren muss?!? sonnige grüße aus dem tiefen kellerloch slowjoe
  14. Hey folks, vorab: dies ist ein DoppelPost. Ich Wollte das hier nochmal einstellen, da ich mittlerweile schon mehrere Admins getroffen hab, die das gleiche Problem kennen und niemand bis dato eine Lösung (außer Neuinstallation) hatte. Vielleicht kann einer der Moderatoren meinen ersten Thread löschen! Danke. Client: WinXP prof. +sp2 + aktuelle updates ASUS A7V8x Board LAN onboard (aktuelle Treiber installiert) dsl Wählverbindung zu unserem provider mit fester ip LAN Eigenschaften IP und DNS automatsich beziehen (auch mit fest vergebenen probiert) Keine doppelten IP DNS WINS oder irgendwas sonst eingetragen ipconfig -all nach Anwahl zeigt die gewünschten IP Adressen ==> Gateway DNS unseres Providers passen und funktionieren auch (anderer Client am gleichen Modem und gleicher Client via Slackware Life CD funktioniert auch) Windowsfirewall deaktiviert. (auch mit aktivierter getestet) auch sonst keinerlei Firewall laufen. Als Virenscanner NOD Antivirus. (Auch deinstalliert und Neustart versucht) Keinerlei sonstigen "Schutzprogramme" installiert. Hosts file hat nur einen Eintrag, die 127.0.0.1 localhost und die lmhosts ist leer. Viren hab ich auch keine gefunden (weder via NOD noch mit Knoppicilin life CD incl. aktueller Virensignaturen) Verhalten: Ich kann mich via dsl anwählen, bin verbunden und kann in das liebe weiter internet pingen auf IP´s. Jedoch funktioniert kein DNS. Trage ich die urls mit den entsprechenden IP´s in die hosts ein, dann löst er auch auf. Dies ist nun der 4. Rechner innerhalb eines Jahres der dieses Verhalten zeigt (2 mal Laptop und 2 unterschieliche Boards/ Prozessoren) 3 bekannte Admins hatten das gleiche Problem, aber bis dato noch keine Lösung gefunden (eben ausser der Neuinstallation). Ist irgendjemand hier dieses Problem bekannt? Oder kennt jemand ein Analysetool für windows um den "Weg der DNS Anfrage" aufzulösen um zu sehen an welcher Stelle es hakt?
  15. HEY folks, mein Problem "verschärft" sich: Folgendes: Mein Client WinXP prof. incl SP2 und aller updates. 1. Diesen Client hab ich nun von unserem Netz hier intern abgestöpselt und an ein eigens dsl modem angestöpselt 2. ipadresse automatisch beziehen ==> apipa adresse 3. internetoptionen proxy ausgeschaltet 5. ein verbindung eingerichtet via dsl benutzername und kennwort Nun kann ich mich anwählen, die verbindung wird hergestellt, ich kann auch programme wie putty (ipconnection) nutzen, hab aber keine DNS Auflösung. Der DNS Server des Anbieters, den er bei ipconfig -all ausgibt ist auch korrekt und funktioniert. (anderer Rechner gleiche einstellungen gleiches modem) Dieses Phänomen ist bereits bei 2 Laptops und 2 weiteren Rechnern hier im Netz aufgetreten über mehrere Monate verteilt. Letzlich wurden die dann Neu Installiert. Ist jemandem dieses Problem bekannt oder kennt eine Lösung?!?! mfg slow
  16. Olla, als DNS Server ist der Server eingetragen (192.168.0.1) und auf diesem ist auch kein DNS installiert sondern lediglich die ICS von Windows., Wobei auch nicht mehr so wichtig, da ich nun endlich von nem router überzeugen konnte :) ! Allerdings interessieren würde es mich dennoch, da man ja nicht wirklich viel falsch machen kann. Wäre nett wenn Ihr ein kleines Howto schreiben, bzw über meines drüberlesen könntet: Auf dem Server 2003 mit 2 LAN karten: 1. dsl Wählverbindung einrichten und auf wählen bei bedarf einstellen 2. auf dem nun vorhandenen icon (in der netzwerkumgebung) rechtsklicken und "anderen Benutzern erlauben diese internetverbindung zu nutzen" einschalten Jetzt wird automatisch die IP Adresse der 2. Lankarte auf 192.168.0.1 umgestellt 3. am Client die ip in das entsprechende netz wechseln 4. als gateway 192.168.0.1 5. als dns ebenfalls 192.168.0.1 und schon sollte das ganze laufen ?!?!?! mfg slow
  17. Mist Büro des Betroffenen schon abgeschlossen, ich reich das morgen nach (oder ich find noch jemand mit dem Schlüssel) :) thx
  18. nope, da läuft nur die windowseigene firewall.
  19. Hmm also warum ICS, das is ne gute Frage. In erster Linie wohl, weil ich nicht Chef bin :) . Als DNS Server auf dem Client sind 2 externe DNS Server eingestellt (unseres Providers, die auch tadellos funktionieren, also von anderen Rechnern über andere Gateways). Mir gehen echt die Ideen aus.
  20. Hey folks, hab hier ein DNS Problem. Folgendes: Win2k3 Server mit 2 LAN Karten. 1 mal extern (dsl einwahl) und eine interne. Ein Client soll nun via ICS über diesen Server ins internet. Ich kann in alle Richtungen pingen, ich kann von meinem Client aus auch ins Netz pingen. (Sprich google, oder gmx oder oder oder), allerdings nur über die ipadressen, sprich ich hab keine DNSauflösung. Habe aber garkeinen Ansatz, warum das ganze nicht funktioniert. Irgendwelche Ideen oder Anregungen oder Fragen die mich weiterbringen sollten?!? mfg slow
  21. jups, is ein gemapptes laufwerk. Allerdings führe ich das testweise in den Tasks auf meinem client aus. und dort ist n persistent gemappt. Aber ich teste es mal aus. thx sofar ichderslow
  22. Im Logfile zu den geplanten Tasks in c:\windows. automatisiert auf billigste weise: 1. Datei die aufgerufen wird: ftp_get.cmd C:\Programme\WinSCP3\winscp3 /console user:pass@ip /script=N:\Navision\FTP\ftp_auto\ftpget.txt ftpget.txt: option confirm off get /out/*28005937* n:\navision\ftp\receive\* get /out/*28005937* n:\navision\ftp\receive\Backup\* rm /out/*28005937* exit das gleich nochmal zum putten von files: ftpput.cmd copy n:\navision\ftp\send\Backup\_FTPDUMP_28005937_ n:\navision\ftp\send /V /Y copy n:\navision\ftp\send\*28005937* n:\navision\ftp\send\backup\ /V /Y C:\Programme\WinSCP3\winscp3 /console user:pass@ip /script=N:\Navision\FTP\ftp_auto\ftpput.txt del *28005937* n:\navision\ftp\send /Q ftpput.txt: option confirm off put n:\navision\ftp\send\*28005937* /in/ rm /in/_FTPDUMP_28005937_ exit Mehr isses nicht also Marke billig auf die Schnelle. Aber von Hand ausgeführt laufen die einwandfrei. Wie gesagt nur via geplante Task macht ers nicht. Wichtig wäre, dass das Teil etwa alle 10 Minuten läuft. Ideen?? mfg slow
  23. Hey folks, folgendes Problem: W2k3 Enterprise + alle updates. 2 cmd batch files, die ein paar dateien in verzeichnisse kopieren und ein winscp3 skript starten. Insgesamt umfasst das "programm" 4 Dateien. Wenn ich die start batch "händisch" ausführe funkioniert das skript einwandfrei. Mach ich aber einen geplanten Task daraus, dann laufen die files nicht mit Statusmeldung 0x1 (falsche unbekannte Funktion aufgerufen). Der Task läuft in Domänenadminkontext. Bei Ausführen in.... ist das Verzeichnis angegeben in dem alle dieses Dateien liegen. Task nach 72 Stunden beenden is deaktiviert. Die zeitl. Steuerung paßt auch, also der Task wird ausgeführt nur funktionieren die Datein nicht. Irgendwer ne Idee? mfg ichderslow
  24. Hey folks, ich hab ein Problem. Naja eignetlich net ich sondern unsere Bürokräfte. Folgendes: Wenn Sie mails im Posteingang von Outlook haben und die mails verschieben wollen, machen sie das, indem sie via rechtermaustaste auf die mail und dann "in ordner verschieben " wählen. Nun geht der Verzeichnisbaum in einem extra Fenster auf, dort klicken sie sich dann bis zu ihrem ziel und dann ok. Soweit sogut. Bei der nächsten mail die sie auf diesem Weg verschieben möchten, ist jedoch der nun so schön bereits aufgeklickte ordnerstrukturbaum wieder geschlossen. Ero müssen Sie sich wieder durch den ganzen Baum hangeln. Kann mir jemand dieses Verhalten erklären (oder sagen wo man das umstellt). Denn bei mir hier am Rechner funktionierte es einwandfrei. Axo MS Office2003 auf winxp prof. SP2 Rechnern. Das es andere Wege gibt, oder man via rechter Maustaste gedrückt halten und die mail direkt ohne Umweg in den Order ziehen könnte, ist mir auch bewußt. Nun muß man von der übersichtlichen Talentiertheit unserer Mausschubser ausgehen, die sich sogleich beim Chef beschwerten, dass dies von mir vorgeschlagene Weg waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinnig umständlich ist und überhaupt nicht realisierbar ist. So helft mir aus meinen Nöten, bevor ich hier geteert und gefederte werde. Nicht verbessern, sondern alles beim alten lassen. mfg ich der slow ps. im ms office forum habe ich bereits gepostet allerdings weiss da wohl niemand Rat.
  25. hmmm bezüglich der benutzerrechte müsste alles in ordnung sein, da der dienst im kontext des dom.admin, org admin, schema admin. lokaler admin läuft. aber danke erstmal für die tipps. Andere Frage: Mit welcher Software fahrt ihr Eure Backups?? Ich müsste folgends sichern: Exchange (Cluster) SQL2000 (Cluster) mail und faxserver und nach Möglichkeit ein Desasterrecovery für die kompletten Server, so dass ich im Falle eines Crashes einfach den kompletten Server wiederherstellen kann (idealerweise auf einer anderen Maschine oder in einen virtuellen Server)? mfg und danke erstmal slowjoe
×
×
  • Create New...