Jump to content

Fraenky

Members
  • Content Count

    482
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Fraenky

  • Rank
    Senior Member
  • Birthday 06/25/1968
  1. Guten Morgen zusammen, ich habe eine Anzahl X an PCs mit gleicher Hardware. Ich würde nun gerne von einem davon mit Acronis ein Image erstellen (Win10 Pro - vorinstalliert), um dieses dann auf die anderen PCs zu übertragen. Die PCs sollten später ein angepasstes Standard Startmenü und Userprofil bekommen. Den ersten PC habe ich soweit nach entsprechenden Bedürfnissen angepasst (Startmenü und Profil, unnötige Apps entfernt usw.). Das mit dem standard Startmenü, denke ich, habe ich soweit auch hinbekommen. Was mir jetzt noch ein bisschen Kopfzerbrechen macht, ist das Profil. Ich habe einige Anleitungen gefunden, für die ich aber z. B. eine Hyper-V Maschine brauche. Mir wäre eine Lösung ohne virtuelle Maschine ganz lieb. Kann mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben? vielen Dank vorab Gruß Fränky
  2. Hallo Nils, sorry, das war mein Fehler, der Proxy steht in der DMZ, der Rest natürlich nicht. OK, auf dem Proxy im IIS ein csr erstellen, neues Cert anforden, und installieren?
  3. >> Also neuen csr und damit neuen key << Und dann ein neues Zeritfikat?
  4. Hallo DocData, vielen Dank für Deine Hilfe. Der private Key müsste doch auf dem Server noch vorhanden sein? Das Zertifikat wurde anhand des alten Zertifaktes erneuert.
  5. Wenn ich es versuche, über die Exch.Verwaltungskonsole zu imporiteren, bekomme ich eine Fehlermeldung, dass ein Zertifikat mit dem Fingerabdruck bereits vorhanden ist. Ich sehe es aber nicht unter den Zertifikaten
  6. Über die Exchange Verwaltungskonsole hizufügen?
  7. Hallo Norbert, ich habe gerade ein bisschen chaos in den Gedanken. vielleicht bin ich auch auf dem Holzweg. Folgende Konstellation. Ein Server 2012 -> WebProxy für den Exchange Server Ein Server 2012 -> Exchange 2013 Ein Server 2012 -> DC Die 3 Server stehen extern in einer DMZ. Auf den Exchange wird von Außen über OWA zugegriffen. Natürlich abgesichert von Firewalls. Diese geben das https an den WebProxy weiter. Es gibt ein Wildcard Zertifikat, ausgestellt von einer externen Zertifizierungsstelle. Das ist nun abgelaufen. Auf Baseis des alten Zertifikates wurde ein neues gekauft. Das habe ich in den Zert-Speicher auf allen 3 Servern importiert. Funktioniert aber leider noch nicht.
  8. Hallo ich noch mal. Ich habe von der Zertifizierungstelle den Code für eine .cer Datei, und kann eine .pem Datei runterladen. Wie kann ich daraus eine .pfx Datei erstellen. Versuche mit openssl sind bislang gescheitert. Würde mich sehr über weitere Hilfe freuen. Gruß Fränky
  9. Hallo und erst mal vielen Dank für die Antworten. @Nobby kanns Du mir das etwas näher erklären? Danke
  10. Guten Morgen in die Runde. Ich habe ein Problem mit einem SSL Zertifikat. Umgebung: Exch. 2013, davor ein Proxy-Server. Habe bei einer Zertifizierungsstelle ein neues Zertifikat anhand des alten angefordert. Jatzt habe ich Probleme, das neue Zertifikat in den IIS des Proxy zu bekommen. Fehlermeldung "Das Zertifikat enthält keinen gültigen Schlüssel" Freue mich über jeden hilfreichen Tipp Fränky
  11. Vielen Dank noch mal für Eure Hilfe . @daabm: Muss ich mal ausprobieren. Habs im Moment beides, wie von mba vorgeschlagen, mit con2prt gemacht. Funktioniert bis jetzt gut. @mba: Da hast Du natürlich auch recht :-D . Habs jetzt so gemacht, funktioniert bisher einwandfrei. Danke und einen schönen Sonntag Fränky
  12. Hallo, und vielen Dank für die vielen Antworten und Vorschläge. Ich habe es jetzt so versucht. Funktioniert auch, bis auf das Setzeb des Standard-Druckers. Dieser wird nicht übernommen. Vielleicht noch jemand eine Idee, warum es mit dem Standard-Drucker nicht funktioniert? -------------------------------------------------------------------- @echo off cd\ rem Drucker Löschen \\Server\Freigabe\con2prt.exe /f rem Drucker zuweisen rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /y /n \\Druck-Server\Drucker-01 rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n \\Druck-Server\Drucker-02 rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n \\Druck-Server\Drucker-03 exit --------------------------------------------------------------------
  13. Guten Morgen, vielen Dank erst mal für die schnellen Antworten. @mba diesbezüglich habe ich auch etwas gefunden. Findet man das Tool noch zum Download. Ich glaube, das war in einem Resource-Kit? Gruß Fränky
  14. Guten Morgen in die Runde, ich würde gerne im Login-Script Netzwerkdrucker, die auf einem Printserver freigegeben sind, an den Clients löschen. Hiermit funktioniert das auch recht gut rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /dn /n \\ServerName\DruckerName Allerdings sind auf vielen Clients noch Drucker installiert, die es nicht mehr gibt, und deren Namen nicht mehr bekannt sind. Gibt es für den Befehl eine Art Platzhalter anstelle des "DruckerNamens"? Sodass das Script alle verbundenen Netzwerkdrucker löscht, egal wie er heißt. Danke vorab. Grüße und einen guten Start in den neuen Tag Fränky
×
×
  • Create New...