Zum Inhalt wechseln


Foto

Open Value Education / Linux ThinClients


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Jaron

Jaron

    Junior Member

  • 132 Beiträge

 

Geschrieben 05. November 2017 - 09:58

Guten Tag

 

Erstmal vielen Dank für dieses Forum und die sehr hilfreichen Informationen der Teilnehmer.

 

Ich hätte folgende Frage betr. Linux ThinClients:

Eine Schule mit Open Value Education (Windows OS mit Software Assurance) hat Linux ThinClients in den Schulzimmern im Einsatz (FTE’s sind alle lizenziert). Da ThinPC (Windows 7 Embedded) ein SA Bestandteil ist frage ich mich, ob dies als qualifiziertes OS für Upgrade/SA ausreicht (gem. Product List ja) oder ob diese ThinClients zusätzlich mit VDA lizenziert werden müssen.

 

Zu meiner Entschuldigung der vielen Fragen: Ich schreibe hier immer nachdem ich diverse MS PM's der Distributoren kontaktiert habe. Leider gibt es pro Frage unterschiedliche

Antworten...

 

 

Vielen Dank und Gruss
Jaron

 

 



#2 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.531 Beiträge

 

Geschrieben 06. November 2017 - 19:45

Hi Jaron,

 

da in den Produktbestimmungen das

Windows 7 Professional for Embedded Systems, Ultimate for Embedded Systems
als gültiges "qualifizierenden Betriebssysteme" bezeichnet, warum soll in dem OVS-EDU ( ich denke mal, dass es ein FWU 2.0 ist)
dann nicht als saubere Basis für das WIN E3 Upg/SA  gelten. da kann man langfristig ne Menge Geld vs der VDA einsparen!
Die Distri können das ja mal offiziell bei Ihrem MS-betreuer anfragen, dass der das mal am MS-license-desk schriftlich anfragt ! ....

VG, Franz


18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,