Zum Inhalt wechseln


Foto

ISV Lizenzierung SQL Core


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 David_32

David_32

    Junior Member

  • 85 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2017 - 06:46

Hallo zusammen,

 

Heute mal wieder etwas Kniffliges. Ich bekomme auch immer nur "MIst" auf den Tisch. ;-)

 

Also grundsätzlich ist es bei der Core Lizenzierung ja so:

1. mind. 8 Cores pro CPU

2. mind. 16 Cores pro Server

 

Frage: Gilt das auch bei ISV SQL Core Lizenzierung?

Siehe angehängte ISV PUR - Ich kann dazu Nichts finden und der ISV Partner sagt mir - Nein, wenn sie zB nur einen physischen Server mit 4 Cores lizenzieren wollen, dann müssen Sie auch nur 4 Cores lizenzieren.

 

 

Weiterhin die Thematik bzgl. ISV Upgrade:

Wenn ich ISV-Lizenzen mit Wartung kaufe z.B. damals ISV SQL 2012 und setze jetzt SQL 2014 ein.

Welche Lizenzbestimmungen finden Anwendung? Auch hierzu finde ich Nichts.

 

Bei Standard Lizenzen war es immer so, dass die PUR des ursprünglich lizenzierten Produkts gelten.

Heute ist es in den Product Terms so geregelt, dass die des eingesetzten Produkts gelten.

 

Weiß jemand wie das bei ISV ist?

 

Danke euch im Voraus.

David

 



#2 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.521 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2017 - 08:02

Hi David,

 

immer wieder erwähnt, dies ist der Link zu allen vertragsrechtlichen Dokumenten,
so auch zur ISV Product List, sogar in deutsch selktierbar und downloadbar!

 

http://www.microsoft...rch.aspx?mode=1

 

Es gelten immer die Produktbestimmungen zum Kaufdatum der Lizenz als erstes.

Wenn im Laufe der Zeit ein Nachfolger-Version durch SA-Wartung,
bei ISV heißt es ja dann "Embedded Maintenance ", erscheint,

dann gilt erst die neueren Produktbestimmungen aus der Product-List bei erstmaliger physischer Installation und somit Nutzung.

 

VG, Franz


  • David_32 gefällt das

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#3 David_32

David_32

    Junior Member

  • 85 Beiträge

 

Geschrieben 13. Juli 2017 - 21:06

Hallo Franz,

 

Danke. Bezüglich der Cores weißt du auch nicht mehr oder?

Also, nur die tatsächlich genutzten physikalischen Cores lizenzieren.

Diese Mindestregeln wie bei den normalen Volumenlizenzen gibt es bei ISV nicht, oder?

 

Also in der PL und den PUR habe ich zumindest nichts gesehen.

 

Danke,

Dave



#4 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.521 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juli 2017 - 04:09   Lösung

Hi Dave,

 

Da muss Du dazu die extra ISV-EULA lesen:
in der ISV-EULA (SQL-STD) von 07-2016 steht eindeutig auf Seite-3:
(gilt auch für die Enterprise)

2.NUTZUNGSRECHTE FÜR CORE-LIZENZMODELL.
2.1Lizenzieren eines Servers. Bevor Sie Instanzen der Serversoftware auf einem Server ausführen, müssen Sie die Anzahl der erforderlichen Lizenzen bestimmen und sie diesem Server wie unten beschrieben zuweisen.
2.2Bestimmung der Anzahl der benötigten Lizenzen. Sie haben zwei Lizenzoptionen:
a.Physische Cores auf einem Server. Ihre Lizenzierung richtet sich nach allen physischen Cores auf dem Server. Wenn Sie diese Option wählen, entspricht die Anzahl der erforderlichen Lizenzen der Anzahl der physischen Cores auf dem Server. Dabei gilt jedoch ein Minimum von vier Lizenzen pro Prozessor.
b. Einzelne virtuelle Betriebssystemumgebung. Ihre Lizenzierung richtet sich nach den virtuellen Betriebssystemumgebungen auf dem Server, auf dem Sie die Serversoftware ausführen. Wenn Sie diese Option wählen, benötigen Sie für jede virtuelle Betriebssystemumgebung, in der Sie die Serversoftware ausführen, eine Anzahl von Lizenzen, die der Anzahl virtueller Cores in der virtuellen Betriebssystemumgebung entspricht, vorbehaltlich einer Mindestanforderung von vier Lizenzen pro virtueller Betriebssystemumgebung.
Sehr wichtig: Wenn einer dieser virtuellen Cores zu irgendeinem Zeitpunkt mehreren Hardwarethreads zugeordnet wird, benötigen Sie außerdem eine Lizenz für jeden zusätzlichen Hardwarethread, der diesem virtuellen Core zugeordnet ist. Diese Lizenzen werden bei der Mindestanforderung von vier Lizenzen pro virtueller Betriebssystemumgebung berücksichtigt.

 

VG, Franz


Bearbeitet von lizenzdoc, 14. Juli 2017 - 04:14.

  • David_32 gefällt das

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#5 David_32

David_32

    Junior Member

  • 85 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juli 2017 - 10:14

Hallo Franz,

 

Danke. Bei mir bezog sich das auf die Version 2012 bzw 2014 - Also eine ältere PUR und nicht die von der Version 2016.

Trotzdem vielen Dank. Dann bin ich ja beruhigt.

 

Ein schönes Wochenende und Grüße,

David