Jump to content

David_32

Members
  • Content Count

    100
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About David_32

  • Rank
    Junior Member
  1. Ja, danke Norbert. Ich bin da naiv. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Kann / Könnte ja sein, das irgendwer etwas weiss.
  2. Hallo, Vielleicht kennt sich jemand aus. Ich habe Bedenken was das Zusammenspiel O2016 mit O365 angeht. Ursprünglich hatte MS das für Oktober 2020 abgekündigt und jetzt aber verlängert. https://www.microsoft.com/en-us/microsoft-365/blog/2018/09/06/helping-customers-shift-to-a-modern-desktop/ Hier steht: Office 2016 connectivity support for Office 365 services In addition, we are modifying the Office 365 services system requirements related to service connectivity. In February, we announced that starting October 13, 2020, customers will need Office 365 ProPlus or Office 2019 clients in mainstream support to connect to Office 365 services. To give you more time to transition fully to the cloud, we are now modifying that policy and will continue to support Office 2016 connections with the Office 365 services through October 2023. Der Office 2016 Produktlebenszyklus sieht wie folgt aus: https://support.microsoft.com/de-de/lifecycle/search?alpha=Office%202016 (Standard Support bis 13. Okt 2020 - Also wie oben im Text zuerst angegeben) Hier hätte ich jetzt den Standard Support bis Oktober 2023 erwartet. Frage dazu ist: Kann ich mich 100% darauf verlassen dass der O365 Support für O2016 wirklich bis mind. Oktober 2023 erhalten bleibt oder kann es mir passieren, dass MS das nochmal ändert. Die 1. Website ist ja nicht rechtlich bindend - Unser Berater sagt, das es unwahrscheinlich sei, dass MS den Termin Okt 2023 nochmal verkürzt. Eine Garantie gäbe es aber nicht. Danke für Hilfe vorab. David
  3. Hallo Franz, Es ist also so zu verstehen, dass Visio Online Plan 2 eine lokale Nutzung für uns nicht erlaubt wäre, weil das O365 E3 die nicht hergibt? Ich müsste also zusätzlich Office Std, Pro Plus oder M365 lizenzieren? Das ist interessant - Hatte vorhin einen Sales Chat mit MS wegen Visio Online. Die sagten auch ich könne lokal installieren. Aber die haben vermutlich von Lizenzierung keine Ahnung. Oh Mann...Ich weiss nicht was ich tun soll. Also auf jedenfall nicht lizenzieren. Das ist doch alles Mist. Danke Dir PS: Kann es sein, dass die Online Terms relevant sind. Und da steht dann auf Seite 26/27 folgendes:
  4. Hallo Franz, Ich habe heute gehört, dass angeblich zum Jahreswechsel der Premier Support massiv angehoben werden soll. Da bin ich mal gespannt. Grüsse, David
  5. Hallo zusammen, Wenn ich ein Abo für Visio Online Plan 2 abschließe. Darf ich dann Visio auch lokal installieren? Die Product Terms Juli 2018 (Seite 60) sagen: 2.5 Deployment Rights for Visio Professional Visio Online Plan 2 users may install and use a single copy of either Visio Standard or Visio Professional software as follows: a. if the user is licensed for Office Standard or Office Professional Plus1; and b. only on the device on which Office is installed on. 1Office Professional Plus users licensed under the Microsoft 365 From SA User SL are eligible for this right. Das heisst für mich: Nur wenn ich zusätzlich Office Std oder Office Pro lizenziert habe. Alternativ Office Pro Plus unter M365 from SA. Oder sehe ich das falsch? Der Berater sagt - Ja, dürfen Sie auf bis zu 5 PCs pro User. Info dazu: Wir haben O365 E3 lizenziert. Aber das ist in den Product Terms ja nicht so erwähnt. Danke David.
  6. Einfach vergessen....Ist so ne Redewendung. Ich kanns nicht schreiben weil es ausgesternt wird. VG, Dave.
  7. Micky Maus ist von Disney - Und jetzt nimm mal den ersten Teil des Namens der Comic Figur und hänge Soft dran. Das wird aber ausgesternt, wenn du es hier schreibst.
  8. Danke. Alles sehr merkwürdig bei Disneysoft.
  9. Danke Dir. Aber weisst du wo zB der Unterschied zwischen den Beiden ist? IntuneOpen ShrdSvr Sngl SubscriptionVL OLP 1License NoLevel Qualified Annual IntuneOpen ShrdSvr Sngl SubscriptionVL OLP 1License NoLevel PerDevice Qualified Annual Letzteres ist per Device lizenziert. Aber das darüber? Grüße, David
  10. Hallo Franz, Mich irritiert hier nur das "USL per Device". VG
  11. Hallo zusammen, Weiß jemand was das ist? Also die Lizenzierung "USL Per Device". USL ist doch User Subscription License. Wieso dann der Zusatz per Device? Kann da jemand Licht reinbringen? Danke und Grüße, Dave
  12. Hm. Ich formuliere es mal anders. Also brauche ich keine CALs für diese Konten selber wenn die nirgendwo zugreifen. Die Zugriffe auf diese Konten durch andere User sind mit CALs lizenziert. Dann passt das ja.
  13. Hallo Norbert, Danke. Also... Es soll ein HR-Ticketsystem sein, dass auf die AD-Konten zugreift um aus diesen Konten "Kunden" zu erstellen. Da es bestimmte Leistungen seitens des Unternehmens auch für ausgeschiedene Mitarbeiter gibt sollen diese im AD angelegt werden. Da die MA ausgeschieden sind melden sich deren Accounts natürlich nirgendwo an. Es erfolgt lediglich ein Zugriff auf die Accounts (fungiert als eine Art Hülle) um dann einen entsprechenden Kunden im HR-Ticketsystem anlegen zu können. Natürlich gibt es auch "normale Konten" aber diese sind alle mit CALs lizenziert. VG, Dave
  14. Hallo zusammen, Ich habe sogar von 30% Preiserhöhung gehört. Die Aussage kam von einem der grossen LSPs. Viele Grüße, Dave
  15. Hallo zusammen, Wenn ich im AD Benutzer anlege, die sich nirgendwo anmelden, weil diese gar nicht mehr im Unternehmen sind dann brauche ich doch keine CALs oder? Diese Benutzerstammsätze sollen nur von einem anderen System ausgelesen werden. Es erfolgt also ein Zugriff auf diese Benutzerstammsätze aber die Benutzer melden sich selber nirgendwo an. Ich würde es als eine Art Synchronisierung werten. Sehe ich es richtig, dass hier keine CAL-Pflicht besteht? Danke im Voraus. Dave
×
×
  • Create New...