Zum Inhalt wechseln


Foto

VoIP mit HP 2530 Switchen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
56 Antworten in diesem Thema

#16 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.508 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 10:19

Auch mir erscheint momentan der Knoten nicht auflösbar. Auch DHCP-Relay trennt wohl die Adressbereich nicht, oder? Ich muss gestehen, ich hab das mit DHCP-Relay noch nicht gemacht. Ist denn ein Trennen der Adressbereiche zwingend notwendig?

 

Nehmen wir aber mal an, wir bekamen die Adressen für die PC in VLAN1(default) und die Adressen für die Telefone in VLAN2, wie ginge es denn weiter, wohin müssten die Telefone Verbindung haben, nur zum Interface der Telefonanlage? Hat die Telefonanlage keinen DHCP?


DHCP Relay? IP-Helper? Ob der Switch das überhaupt kann? http://h30499.www3.h...en#.VhuD8WshFUQ

 

 

Die Switche können auch eine Priorisierung auf einen zu definierenden Application Port. Die Telefone werden ja auf bestimmten Ports "funken".

 

Ich habe zwar vehement die Ansicht vertreten, VLAN anzuwenden, ich bin aber bereit, meine Meinung zu ändern und neu zu denken. Was spräche gegen portbasierte Priorisierung?


Bearbeitet von lefg, 12. Oktober 2015 - 11:09.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#17 mfischer70

mfischer70

    Junior Member

  • 136 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 10:30

über exakt diesen Beitrag bin ich auch gerade gestolpert. Mein 2530 ist ein J9772A und im letzten Beitrag schreibt jemand, dass er IP-Helper konfigurieren kann. Ich kann das bei mir nicht, also werde ich wohl erstmal ein Firmware update machen müssen. Damit wäre dann die Frage, ob der Switch IP-Helper überhaupt kann hoffentlich klar. Allerdings habe ich auch folgendes in einem anderen Beitrag dort gefunden:

This is layer 2 switch and doesnt support ip routing at all. So it is not enabled by default and cannot be enabled by a command.

Wenn er kein IP Routing kann, wie kann er dann gleichzeitig DHCP Relay spielen?

 

Die Telefone brauchen zu beiden Netzen Verbindung, da sich die IP-Phones wohl immer erst im Datennetz eine IP vom DHCP holen. Über die DHCP Option 43 bekommen die Telefone dann gesagt, dass sie im VLAN Voice arbeiten sollen, booten neu und holen sich dann dort eine neue IP des Voice VLAN. Das ist allerdings nur angelesene Theorie.

 

Zum DHCP Relay Agent gibt es hier eine gute Seite:

 

https://technet.micr...y/dd759168.aspx

 

Über die Bereichsgruppierung des DHCP Servers kann man tatsächlich 2 komplett verschiedene Netze über ein und denselben DHCP Server verteilen. Man braucht eben nur einen DHCP Relay Agent, der das ganze routet. Hier kommt wieder die Idee von vorhin ins Spiel...warum nicht den Switch routen lassen?



#18 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.508 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 10:33

Hier ein Beispiel mit DHCP-Helper,allerdings ein ganz anderes Gerät

 

http://www.hp.com/rn..._dhcp_relay.pdf

 

 

vlan 40
name "VLAN40"
untagged C1
ip address 10.10.40.1 255.255.255.0
ip helper-address 10.10.20.2
ip helper-address 10.10.20.3
exit

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#19 mfischer70

mfischer70

    Junior Member

  • 136 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 10:47

Ist denn ein Trennen der Adressbereiche zwingend notwendig?

 

Ich habe zwar vehement die Ansicht vertreten, VLAN anzuwenden, ich bin aber bereit, meine Meinung zu ändern und neu zu denken. Was spräche gegen portbasierte Priorisierung?

eigentlich sind die Adressen vorgegeben, aber selbst der Konzern hält sich nicht daran. So ist für WLAN ja auch ein eigener Bereich vorgegeben, aber sämtliche WLAN Geräte bekommen Adressen aus dem ganz normalen Bereich für PC's. Wenn ich also mal sagen würde...die Trennung der IP-Bereiche ist nicht notwendig, wie würde man dann vorgehen? Das ganze in einem VLAN lassen und die Priorisierung über die Ports der Anwendung abwickeln? Wäre sicher sie einfachste Lösung, da müsste ich nur beim Hersteller die Ports erfragen. Aber ob das dann wirklich sauber funktioniert? Ich habe gelesen, dass es bis etwa 200 Geräte funktionieren soll, aber das ist blanke Theorie. Über VLAN wäre schon sauber.



#20 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.312 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 10:59

Der 2530 kann kein ip helper-address. Das ist ein reiner Layer 2 Switch. Siehe dazu auch die QuickSpecs zu dem Modell. Daher sind diese Befehle dort nicht verfügbar. Unabhängig davon löst es dein konzeptionelles Problem nicht. Du hast nicht mehrere VLANs und keinen Switch, der mittels DHCP Relay die DHCP Anfrage an den DHCP Server schicken kann. Der DHCP Server könnte aufgrund des Inhaltes im GIADDR Feld den geeigneten Scope identifizieren.

 

Du hast nur eine Chance: DHCP RichtlinienSprich mit der IT deines Konzerns. 


Das ganze in einem VLAN lassen und die Priorisierung über die Ports der Anwendung abwickeln? Wäre sicher sie einfachste Lösung, da müsste ich nur beim Hersteller die Ports erfragen.

 

Wozu? Lass die Telefone das doch machen und sag den Switches einfach, dass sie sich daran halten sollen. Dann musst du maximal am DSCP-to-CoS Mapping fummeln. Wobei bei dem 2530 ein 

qos type-of-service diff-services

reichen sollte. Du solltest dein VLAN 1 als Voice VLAN markieren und auf Uplinks taggen. Sonst gehen dir die QoS Informationen verloren.


Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#21 mfischer70

mfischer70

    Junior Member

  • 136 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 11:00

Der 2530 kann kein ip helper-address. Das ist ein reiner Layer 2 Switch. Siehe dazu auch die QuickSpecs zu dem Modell.

Das hatte ich befürchtet, aber warum finde ich dann diese Aussage hier bei HP? Der schreibt doch, dass seiner das kann...bin jetzt etwas verwirrt:

Re: DHCP Helper-add​ress HP 2530 (j9779a)

‎03-30-2015 05:48 AM

We have 2530 switches, but J9772A and not J9779A like you. On our switches running YA.15.16.0005 we can configure ip helper on vlan Interfaces.

 

Das von Dir verlinkte Dokument ist leider nur für 2012 Server und wir haben einen 2008 Server. Das sieht jetzt mal richtig scheiße für mich aus, oder habt ihr noch eine Idee?


Bearbeitet von mfischer70, 12. Oktober 2015 - 11:03.


#22 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.312 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 11:08

 

Das hatte ich befürchtet, aber warum finde ich dann diese Aussage hier bei HP? Der schreibt doch, dass seiner das kann...bin jetzt etwas verwirrt:

Re: DHCP Helper-add​ress HP 2530 (j9779a)

‎03-30-2015 05:48 AM

We have 2530 switches, but J9772A and not J9779A like you. On our switches running YA.15.16.0005 we can configure ip helper on vlan Interfaces.

 

Das von Dir verlinkte Dokument ist leider nur für 2012 Server und wir haben einen 2008 Server. Das sieht jetzt mal richtig scheiße für mich aus, oder habt ihr noch eine Idee?

 

 

IP Helper ist was anderes als DHCP Relay. Und davon ab: Ich habe keinen 2530 hier, aber ich wage diese Aussage zu bezweifeln. Ein Forum ist keine offizielle Quelle. Dafür gibt es die QuickSpecs.


Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#23 mfischer70

mfischer70

    Junior Member

  • 136 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 11:41

Hab ein Firmwareupdate gemacht. IP Helper kann er tatsächlich nach wie vor nicht. Die Aussage in dem Forum kann man dann mal getrost in die Tonne hauen. Hab genau den gleichen Switch und die gleiche Firmware...super.

 

Frage 1: Würde es was bringen, wenn ich einen der 5 Switche (den der dann das DHCP Relay machen soll) ersetze gegen einen, der DHCP Relay kann und die anderen mit den vorhandenen 2530 belasse? Falls ja, was würdet ihr für einen einfachen empfehlen?

 

Frage 2: Ohne Windows 2012 Server für DHCP (habe ja leider nur 2008 Server)...was habe ich für eine Chance, eine Priorisierung zu machen? Funktioniert die Port Priorisierung genauso stabil?

 

Gruß Mike



#24 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.312 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 11:45

Frage 1: Würde es was bringen, wenn ich einen der 5 Switche (den der dann das DHCP Relay machen soll) ersetze gegen einen, der DHCP Relay kann und die anderen mit den vorhandenen 2530 belasse? Falls ja, was würdet ihr für einen einfachen empfehlen?


In deinem Fall bringt das nichts.
 

Frage 2: Ohne Windows 2012 Server für DHCP (habe ja leider nur 2008 Server)...was habe ich für eine Chance, eine Priorisierung zu machen? Funktioniert die Port Priorisierung genauso stabil?


DHCP und Priorisierung von VoIP Traffic haben NICHTS miteinander zu tun.

Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#25 mfischer70

mfischer70

    Junior Member

  • 136 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 11:51

das mit dem DHCP bezog sich nur auf Deinen Link vorhin...hab mich falsch ausgedrückt.

Nochmal anders: Habe ich eine Möglichkeit den VoIP Traffic über Port Priorisierung sauber zu priorisieren, wenn die Telefone im gleichen Netz sind wie die PC's? Theoretisch sollte das ja gehen, aber praktisch?



#26 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.312 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2015 - 11:54

Brauchst du nicht. Lass die Telefone das machen. VLAN 1 als Voice VLAN markieren und den Telefonen sagen, dass sie das DS Feld selber mit einem DSCP füllen sollen. Dem Switch musst du nur noch sagen, dass er sich daran halten soll.

Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#27 mfischer70

mfischer70

    Junior Member

  • 136 Beiträge

 

Geschrieben 13. Oktober 2015 - 07:01

Um nochmal zusammenzufassen:

 

Du meinst ich soll das Ganze mit einem VLAN machen, dieses als Voice markieren und die uplinks zu den anderen Switchen Taggen. Bei den anderen Switchen dann genau das Gleiche.

Dann auf dem Switch mit dem Befehl: qos type-of-service diff-services  die Diff Services aktivieren (das geht sogar in der Weboberfläche). Beim Sevicetyp DSCP Remapping auswählen und eine entsprechende DSCP-Policy erstellen. Das sorgt für die Priorisierung der IP-Telefone?

Ich bin auf diesem Gebiet komplett neu, aber lt. Wiki steht das drin:

 

"DSCPs dienen lediglich der Klassifizierung, nicht aber der Priorisierung. Das heißt, dass ein höherer Zahlenwert nicht unbedingt einer bevorzugten Behandlung entspricht."

 

Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren. Am Ende muss es nur sauber funktionieren.

 

Gruß Mike



#28 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.312 Beiträge

 

Geschrieben 13. Oktober 2015 - 07:37

Du meinst ich soll das Ganze mit einem VLAN machen, dieses als Voice markieren und die uplinks zu den anderen Switchen Taggen. Bei den anderen Switchen dann genau das Gleiche.
Dann auf dem Switch mit dem Befehl: qos type-of-service diff-services  die Diff Services aktivieren (das geht sogar in der Weboberfläche).


Genau.

Beim Sevicetyp DSCP Remapping auswählen und eine entsprechende DSCP-Policy erstellen. Das sorgt für die Priorisierung der IP-Telefone?


Nein. Die Telefone sollen ihre Frames selber mit einem DSCP versehen. An den Switches musst du üblicherweise nichts mehr machen. Die ProCurven haben standardmäßig ein Mapping von DSCP zu COS. In dem ist hinterlegt das z.B. DSCP 101110 auf COS 7 gemappt wird.

Ich bin auf diesem Gebiet komplett neu, aber lt. Wiki steht das drin:
 
"DSCPs dienen lediglich der Klassifizierung, nicht aber der Priorisierung. Das heißt, dass ein höherer Zahlenwert nicht unbedingt einer bevorzugten Behandlung entspricht."


Siehe DSCP zu COS Mapping.
 

Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren. Am Ende muss es nur sauber funktionieren.


Dann kauf jemanden ein der sich damit auskennt.

Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#29 mfischer70

mfischer70

    Junior Member

  • 136 Beiträge

 

Geschrieben 13. Oktober 2015 - 08:36

Nein. Die Telefone sollen ihre Frames selber mit einem DSCP versehen. An den Switches musst du üblicherweise nichts mehr machen. Die ProCurven haben standardmäßig ein Mapping von DSCP zu COS. In dem ist hinterlegt das z.B. DSCP 101110 auf COS 7 gemappt wird.

 

Das die Telefone die Frames selber mit einem DSCP versehen sollen, hatte ich so auch verstanden. Was ich mit meiner Aussage meinte war, dass ich am Switch noch die DSCP Policies konfigurieren muss, denn eine Standard DSCP Regel von 101110 auf COS7 gibt es in der Tat, aber diese sind von Haus aus auf dem Switch disabled. (101110 Default Priority: 7-High Priority and Current Priority: disabled). Alles was dann noch zu tun ist, ist dem Telefon beibringen das DS Feld mit 101110 zu befüllen. Ich denke dann hab ich es?!



#30 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.312 Beiträge

 

Geschrieben 13. Oktober 2015 - 08:55

Kannst du mal

qos type-of-service diff-services

aktivieren und dann die Ausgabe von

show qos dscp-map

posten?


Bearbeitet von DocData, 13. Oktober 2015 - 08:58.

Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...