Jump to content
Sign in to follow this  
luckystrike04

Migration 2000Server (englisch) auf 2003Server (deutsch)

Recommended Posts

Du hast also lediglich _einen_ englischen Windows Server 2000 DC und willst diesen einfach per CD-Installation in einen deutschen Windows Server 2003 DC verwandeln?

 

Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich glaube da wirst Du Dir die Nase stoßen.

 

Was jedoch funktionieren wird ist, daß Du einen weiteren Windows Server 2003 Computer erstmal als Member in das Windows Server 2000 AD aufnimmst und dann zum DC promotest. Anschliessend dann noch die FSMO-Rollen auf den Windows Server 2003 DC verschieben und diese Installation ein zwei Tage im Netz sacken lassen. Danach demotest Du den Windows Server 2000 DC zum Member Server und kannst dann den Windows Server 2000 Computer abschalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi macmewes,

 

danke für deine Antwort.

So war es auch gemeint (neuer, zusätzlicher Domaincontroller).

Du schreibst dass ein bis zwei Tage reichen, um das AD komplett zu replizieren.

Empfehlung von MS ist - soweit ich weis - 3 Wochen.

Ist der Wert von MS zu hoch gegriffen?

 

Viele Grüsse

 

luckystrike04

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt natürlich drauf an, wie groß Dein AD ist ;-)

Im Ernst, wenn Du bisher nur einen DC hast, dann sollten wirklich ein bis zwei Tage völlig ausreichen.

Hast Du jedoch ein AD mit 136 DCs in 180 Standorten ;-) solltest Du der Empfehlung von MS folgen.

 

Ich kenne die Vorgabewerte aus Exchange Server 2003-Migrationen, wo in einer großen Umgebung (also wirklich großen Umgebung) zunächst ein forestprep gefahren wird und drei Wochen später dann das domainprep und wieder drei Wochen später das eigentliche Setup erfolgt.

 

Allerdings hängen hier irre viele kleine und schwache Telefon/Internet/VPN-Verbindungen zwischen den DCs rum und die Benutzer wollen auch noch arbeiten können.

 

Tipp: Zusätzlich halte ich es hierbei eigentlich so, daß ich Migrationen niemals nicht am Wochenende durchführe, wenn es sich nicht absolut vermeiden läßt. Hintergrund ist, daß wenn es zu Problemen kommt, habe ich so ziemlich keinen Support von irgendjemandem, weil die ja alle im Wochenende sind. Man kann entsprechende Verträge abschliessen, aber die kosten einfach mehr Euronen, als wie wenn (was für'n deutsch) ich einen Support unter der Woche vertraglich binden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...