Jump to content
Sign in to follow this  
marcel-stein

exchange 2000 zu 2003

Recommended Posts

Hallo!

 

auf MSXFAQ steht

Neuer Server

 

Die zweite Variante eines Updates ergibt sich, wenn Sie im gleichen Moment auch einen neuen Server installieren wollen. Sie profitieren von der recht einfachen Funktion mehrerer Exchange Server im Verbund einer Organisation, die die Migration so "einfach" macht. . Die Migration auf einen neuen Exchange 2003 Server besteht im wesentlichen aus folgenden Schritten

 

* Hardware dimensionieren und einbauen

Planen Sie ihren neuen Server gut anhand der aktuellen Betriebsdaten. Siehe auch Exchange Sizing. Bauen Sie dann den Server auf und vergessen sich nicht die gewünschte Redundanz (RAID etc) und den Anschluss an die USV.

* Software Installieren

Der nächste Schritt ist die Installation des Betriebssystem und Exchange in folgender Reihenfolge:

Windows 2003 Server installieren.

Optional: zum Domain Controller hoch stufen

Exchange 2003 zur bestehenden Organisation hinzufügen

Exchange 2003 SP1 installieren

Windows 2003 SP1 installieren

Windows und Exchange Hotfixes und Security Updates

* Exchange konfigurieren

Richten Sie die gewünschten Datenbanken ein bzw. verschieben Sie diese und die Transaktionsprotokolle auf die zusätzlichen Festplatten. Zudem sollten Sie gleich dafür sorgen, dass der Virenscanner und die Datensicherung funktionieren.

* Inhalte verschieben

Der Nächsten Schritt die die Verlagerung der Inhalte des alten Servers.

Postfächer mit der "Active Directory Benutzer und Computer" verschieben.

Öffentliche Ordner/Systemordner über Replikation verlagern (z.B.: mit PFMigrate)

Sie sollten langsam erst ein paar Postfächer verschieben und die Funktion testen., Zudem sollten Sie auf die Transaktionsprotokolle und damit den freien Festplattenplatz achten, die schnell vollaufen könnten.

* Routing und Connectoren

Ändern Sie die Konfiguration der SMTP-Connectoren, damit der neue Server auch Postausgangsserver sein kann. (Local Bridgehead). Bedenken Sie dabei aber auch, dass eine Firewall zum Internet nun auch diesen neuen Server zulassen muss. Auch eingehende Verbindungen müssen Sie auf den neuen Server umleiten (z.B.: Reverse-NAT Einstellungen im Router)

* Prüfen Sie hierbei auch, welche automatische Prozesse z.B. per SMTP direkt eine Mail an den alten Server senden. Diese müssen ebenfalls umgestellt werden

* RG-Master, RUS, Adressbuchgeneratoren, Nachrichten Tracking, Diagnose

Dann gibt es noch einige Funktionen, die nicht auf Anhieb auffallen. So sollten Sie den Routing Gruppen Master und den Empfänger Aktualisierungsdienst (RUS) auf den neuen Server umstellen. Ebenso muss der Dienst zur Generierung der Offline Adressbücher umgestellt werden. Denken Sie daran, dass Sie auch das Nachrichtentracking und eventuelle Einstellungen für die Diagnose wie beim alten Server einzustellen.

* Wartezeit

Nach der Migration aller Postfächer sollten Sie den Outlook Clients einige Tage oder Wochen geben, damit die Änderungen auch in die Profile übernommen werden.

* Deinstallation des alten Servers

Bitte schalten Sie den alten Server nicht einfach aus, sondern nutzen Sie die Deinstallationsroutine von Exchange. Hierbei überprüft das Setup, ob der Server wirklich "frei" von Diensten ist. Meldungen zeigen ihnen, was noch nachbereitet werden muss.

 

Die Migration auf einen neuen Server hat nicht nur den Vorteil, dass die Hardware auch neu und zukunftssicher ist, sondern auch die fehlende Downtime. Sie können den neuen Server fix und fertig installieren und nach und nach die Inhalte verschieben. Allerdings ist diese Aktion natürlich absolut gesehen, langwieriger als ein Inplace Update.

 

muss der 2000 da nicht angefasst werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...