Jump to content
Sign in to follow this  
VodkaBull

Problem mit meinem PXE-Boot-File

Recommended Posts

Hallo,

also ich habe jetzt nochmals komplett meinen Server neu aufgesetzt.

DHCP lass ich diesmal ebenfalls über das Programm tftp32 laufen und das klappt auch alles ganz schön.

 

Auch deine pxelinux.0 überträgt er jetzt ohne murren.

Angezeigt wird nun pxelinux (Fischlogo) darunter steht:

 

Press F1 for help

 

Options 1:PXES 2.4.20-12pxes (default) 2:initrd use initrd 3 :Novesa no vesa

 

boot:

 

 

Wenn ich jetzt 1,2 oder 3 druecke und danach enter kommt die Fehlermdelung :Could not find kernel

image:1

 

Wo is denn dein net.img ? wie kann ich das laden ? OMG ich fühl mich langsam wirklich dumm :(.

 

Das Protokoll von meinem TFTP sieht wie folgt aus :

 

http://www.vodkabull.net/tftp.txt

 

 

Gruß Vodi

Share this post


Link to post
Share on other sites

die net.img liegt im tftproot, bei dir e:\pxes. am screenshot ist diese auch zu sehen.

 

verwendest du jetzt meine große umgebung oder das kleine paket? beim kleinen paket ist nur eine dos umgebung dabei, da dürfte ganix von pxes 2.4.20 kommen?

 

hast du skype/jabber? per chat/rdp ist sowas in ein paar minuten erledigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi also hier habe ich leider kein skype (bei meinem Praktikum)

aber daheim schon...

ich benutze das kleine Paket von dir.

Ich habe mir jetzt eine Bootdiskette erstellt und die habe ich in der default Datei angelegt. Sie laedt sogar !!!! :)

 

Jetzt probier ich noch kurz ein image fuer ein biosupdate und wenn das klappt muss ich nur noch wissen wie ich so ne verzeichnis Struktur machen. Aber eins nach dem anderen jetzt probier ich das kurz mit dem biosupdate ... melde mich gleich wieder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm also mein Biosupdate funktioniert leider immer noch nicht :( . Ich habe das biosupdate auf ne bootbare Dos6.22 Diskette kopiert und dann eine autoexec.bat geschrieben, die die mflash.bat aufruft. Haettest du das auch so gemacht, oder habe ich da nen Denkfehler drinn ?

Also Dos startet ,die mflash.bat wird aufgerufen, doch dann haengt es leider :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten morgen....

 

ich habe meine autoexec.bat geloescht und die mflash.bat von hand gestartet.

Dies funktioniert leider genau so wenig... Immer bei loading image file bleibt er stehen....

 

Jetzt habe ich mal nen Diskettenlaufwerk drann geschlossen und die Diskette (wovon ich auch das image gemacht habe) eingelegt.

 

Und zack es funktioniert BIOS wurde geflasht.

 

Das gleiche Problem hatte ich auch bei einem Firmwareupdate von einem Raidcontroller von icp, bei der ich eine icpcon.exe aufrufen muesste. Dann bleibt er auch stehen.

 

Kann das an meinem TFTP liegen ? Wobei es wird ja das ganze Image versendet ????Aeusserst merkwuerdig, hast du da noch eine Idee ?

 

Gruss Vodi

 

 

Also ich habe jetzt noch so nen freeware tftp probiert(Pumpkin/Klever), mit dem komme ich leider auch nur bis zum image loading. Also kann man die Schuld am tftp wohl auch shcon fast ausschliesen. (leider)

Share this post


Link to post
Share on other sites

sehr komisch bei einer broadcom raid-karte funktioniert alles ohne Probleme : die bcflash.exe wird ohne Probleme ausgefuehrt.

 

Komisch, oder ?

 

 

und bei nem 3ware Raid Controller funktionierts auch ...

 

so ein mist was bringt mir das, wenn nur die Haelfte funktioniert ? Irgendwas mach ich wohl falsch, nur was ????

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo da bin ich wieder,

 

also ich habe jetzt supermicro angeschieben und die meinten das sei mit den derzeitigen Treibern leider nicht möglich... Eigentlich sehr schade.

 

Das mit dem ICP Controller funktioniert jetzt doch.

 

Nun dennoch nochmal 2 Fragen :

1 Frage: kann ich mit dem rawwritewin Programm irgendwie angeben dass ich ein größeres images machen möchte ?

So wie in dem Programm imgedit.

 

Denn wenn ich nachträglich dem image 2 files dazu geben möchte meckert er rum, was er bei dem imgedit nicht macht.

 

Und mein image ist nun mal groesser als 1.4 MB

MIt imgedit funktionierts aber da kann ich halt nicht die Menüstruktur machen :(

Muss das images unbedingt mit dem rawritewin erstellt werden? Denn wenn ich das img mit img edit erstelle geht es nicht !!!!

 

2 Frage: Sagen wir ich habe jetzt 6 images (raid1.img , raid2.img, bios1.img, bios2.img, bios3.img, bios4.img)

 

 

Raid1-2 möchte ich in den Ordner "Raidcontrollerauswahl"

Bios1-3 möchte ich in den Order "Biosauswahl"

 

wie muss ich da meine default datei schrieben ? Oder wird das in einer anderen Datei geschrieben ?

 

Für eine erneute Hilfe wäre ich dir sehr dankbar

 

Gruß Vodi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok last but not least habe ich es selber geschafft :) falls irgendjemand wissen möchte wie es funktioniert. Kann gerne hier nachfragen.... habe den ganzen Tag dafür gebraucht zick configs geändert etund und und.... aber nun habe ich eine wirklich schönen strukturbaum

 

der ungefähr so aussieht wie auf der syslinux Hompage :

 

http://www.psycast.de/blog-img/pxe-bootmenu/pxe.jpg?PHPSESSID=47a6cafad06f3c9557f552cf092394d5

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK dann leg ich jetzt mal los :

 

um das Menue zu erstellen benoetigt man als kernel die menu.c32 die man im Unterverzeichnis :

com32/modules in dem Paket von syslinux-3.11.zip findet. Diese Datei kopiert man nun in das

TFTP-Hauptverzeichnis.

Nun kommen wir zur default Datei, die sich ja bekannter weise in dem pxelinux.cfg Verzeichnis

befindet. Meine default Datei lautet wie folgt:

 

-------------------------------------------------

 

#Projekt PXE-Boot von Franz Lang http://www.franz-lang.com

 

 

DEFAULT menu.c32

PROMPT 0

IMPLICIT 1

 

MENU TITLE Auswahlmenue

 

LABEL 1

MENU LABEL ^1: DOS Booten

Menu DEFAULT

KERNEL memdisk

append initrd=images/sonstiges/dos622.img

 

 

LABEL 2

MENU Label ^2: Gdisk starten

kernel memdisk

append initrd=images/sonstiges/gdisk.img

 

LABEL 3

MENU Label ^3: BIOS Updates

kernel memdisk

append initrd=img fehlt noch

 

 

LABEL 4

MENU Label ^4: Raid Controller Firmwareupdate

kernel memdisk

append initrd=img fehlt noch

 

LABEL othermenu

MENU LABEL ^5Another Menu

KERNEL menu.c32

APPEND othermenu.conf

 

-------------------------------------------------

 

Das ^ bedeutet, dass der nachstehnde Buchstabe bzw. Zahl ein Hotkey sein soll.

 

Da ich nun ja auch ein Untermenue machen wollte musste ich noch eine Datei mit dem Namen

othermenu.conf in das TFTP Hauptverzeichnis erstellen.

 

Die sieht folgendermasen aus:

 

 

 

-------------------------------------------------

PROMPT 0

IMPLICIT 1

 

MENU TITLE Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuu !!!!!!!

 

LABEL 1

MENU LABEL ^1: Es geht !!!!!!!

Menu DEFAULT

KERNEL memdisk

append initrd=images/sonstiges/dos622.img

--------------------------------------------------

 

So wie ich das sehe kann man nun ohne Probleme weiter UNterverzeichnisse einbinden.

Ich hoffe ich habe es halbwegs vernuenftig erklaeren koennen. Ansonsten einfach nochmal

nachfragen.

 

Gruss Vodi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier eine komplette Anleitung auf deutsch(für PXE-Linux Anfänger), die ich selber geschrieben habe .

Sie beinhaltet folgendes:

 

1. Konfiguration des Servers (Windows Server 2003)

2. Konfiguration des dem Programms tftpd32 ( tftp und DHCP )

3. Konfiguration des Syslinux Pakets (XPXELINUX)

4. Konfiguration der default Datei

5. Menu mit dem Simple Menu System erstellen

6. Sammlung aller pxe Befehle

7. Images für pxe Boot erstellen

8. TFTP32 als Dienst unter Windows server 2003 laufen lassen

9. Statt DHCP von TFTPD32 den standart Windows server 2003 DHCP benutzen.

 

Die Anleitung habe ich zu folgender Aufgabenstellung geschrieben :

Bios updates, Raid-Controller-Firmware Updates und ein paar zusätzliche

Programme wie Gdisk, DOS622 etc. mit PXE Booten. Das alles soll schön in

einer übersichtlichen Struktur dargestellt werden.

 

http://www.franz-lang.com/files/studium/praxissemester/Anleitung_pxelinux.txt'>http://www.franz-lang.com/files/studium/praxissemester/Anleitung_pxelinux.txt

 

Falls noch Fragen sind kann man mich gerne unter der Emailadresse pxe@franz-lang.com erreichen.

Besucht doch bitte meine Homepage und schreibt was ins Gaestebuch. Ich denke das habe ich mir dann doch verdient ;)

 

http://www.franz-lang.com

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...