Jump to content

Win2K PDC mit Domäne wird zum DNS Disaster...


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich bin am Ende... Es will einfach nicht laufen :( Folgendes Problem:

 

Ich habe einen Windows 2000 Server laufen auf dem eine Domäne im folgenden Format angelegt ist:

 

Domäne.Internetdomain.de

 

folglich sind die Client aufgebaut:

 

Client1.Domäne.Internetdomain.de

 

 

Jetzt bestehen folgende Probleme, ich hab in diesem Netzwerk einen Kerio Winroute laufen der die DNS Anfragen für bsp. Internet an den meines ISP`s weiterleitet. In den Clientkonfigurationen steht also 192.168.1.2 als Bevorzugter DNS Server und 192.168.1.1 als Alternativer DNS Server. Wenn ich nun mit einem Client einige Seiten aufsuchen will wie z.B. Google.de dann bricht er ab und sagt Server oder DNS nicht gefunden. Bei Seiten im Internet die einen Fehler enthalten, z.B. error.Internetdomain.de reicht er alle sammt an diese an die unterste Ebene meiner Domäne weiter. :suspect:

 

Ich habe nun ein Notebook einfach mal aus der Domäne geworfen und den DNS Server der Domäne (192.168.1.2) ebenfalls entfernt und den des Kerio Routers hochgestellt als Bevorzugten. Siehe da... Google.de und alle anderen Seiten funktionieren. Ich könnte mir die Haare raufen... ich finde den Fehler einfach nicht, vieleicht finde ich hier ja Hilfe ;)

 

 

Vielen dank

 

 

Shade

Link to comment

Hi Grzzly999

 

Ich muss an dieser Stelle erwähnen dass ich mit DNS auf dem Kriegsfuß stehe. Die Weiterleitung an die 192.168.1.1 habe ich getätigt.... was noch sehr merkwürdig ist, ist folgendes:

 

C:\>nslookup google.de

*** Der Servername für die Adresse 192.168.1.2 konnte nicht gefunden werden:

Non-existent domain

*** Die Standardserver sind nicht verfügbar.

Server: UnKnown

Address: 192.168.1.2

 

Nicht autorisierte Antwort:

Name: google.de.MeineInternetDomain.de

Address: Meine Internetdomain IP Adresse 111.111.111.111

 

:suspect: :shock:

Link to comment

Ups, sieht ja seltsam aus die Antwort. Sollte eher so aussehen:

 

Nicht autorisierte Antwort:

Name: google.de

Addresses: 216.239.39.100, 216.239.33.100, 216.239.35.100, 216.239.37.100

 

Ob da wohl was mit dem Kerio nicht stimmt? Habe allerdings mit dem kerio-Proxy noch nicht gearbeitet. Sieht jedoch so aus, als ob der bei der DNS-Auflösung Müll macht.

 

Was bringt denn ein ping auf eine Domäne, die Du noch nie angesurft hast, z.B. http://www.timbuktu.de oder sowas? Eine Adressauflösung, sollte jedenfalls so sein, selbst wenn der ping selber nicht geroutet würde.

 

 

grizzly999

Link to comment

So,

 

es ist ein NAT Router. Ich nutzte die Proxyfunktion nicht. Im WinRoute ist ein DNS Forwarder der alle Anfragen an den DNS Server des ISP weiterleitet. Jetzt hab ich den bei dem DNS Server der Domäne eingetragen als Weiterleitung und die 192.168.1.1 aus einem Client genommen. Googe.de kann ich nun wieder ausfrufen. Die DNS Auflösung mittels Ping funktioniert aber auch nur (!) mit www vorne dran. Hier ein Beispiel:

 

C:\>ping fbi.gov

 

Ping fbi.gov.it-******.de [62.75.148.*] mit 32 Bytes Daten:

 

Antwort von 62.75.148.*: Bytes=32 Zeit=147ms TTL=244

Antwort von 62.75.148.*: Bytes=32 Zeit=33ms TTL=244

Antwort von 62.75.148.*: Bytes=32 Zeit=25ms TTL=244

Antwort von 62.75.148.*: Bytes=32 Zeit=41ms TTL=244

 

Ping-Statistik für 62.75.148.*:

Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),

Ca. Zeitangaben in Millisek.:

Minimum = 25ms, Maximum = 147ms, Mittelwert = 61ms

 

C:\>ping http://www.fbi.gov

 

Ping a33.g.akamai.net [62.214.9.144] mit 32 Bytes Daten:

 

Antwort von 62.214.9.144: Bytes=32 Zeit=150ms TTL=247

Antwort von 62.214.9.144: Bytes=32 Zeit=161ms TTL=247

Antwort von 62.214.9.144: Bytes=32 Zeit=37ms TTL=247

Antwort von 62.214.9.144: Bytes=32 Zeit=42ms TTL=247

 

Ping-Statistik für 62.214.9.144:

Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),

Ca. Zeitangaben in Millisek.:

Minimum = 37ms, Maximum = 161ms, Mittelwert = 97ms

 

 

Das ist doch nicht normal... :suspect: Ich weiß nicht was los ist aber irgendwas spinnt hier ganz gewaltig. Er leitet einfach alle Hosts die er nicht kennt an die Internetdomain weiter... das sollte er aber nicht....

Link to comment

C:\>ping http://www.fbi.gov

 

Ping a33.g.akamai.net [62.214.9.144] mit 32 Bytes Daten:

 

Antwort von 62.214.9.144: Bytes=32 Zeit=150ms TTL=247

Antwort von 62.214.9.144: Bytes=32 Zeit=161ms TTL=247

Antwort von 62.214.9.144: Bytes=32 Zeit=37ms TTL=247

Antwort von 62.214.9.144: Bytes=32 Zeit=42ms TTL=247

 

Ping-Statistik für 62.214.9.144:

Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),

Ca. Zeitangaben in Millisek.:

Minimum = 37ms, Maximum = 161ms, Mittelwert = 97ms

 

Das gibt es aus...und bei "fbi.gov" ohne WWW sagt er mir Ping-Anfoderung konnte Host .......

Link to comment
Original geschrieben von |Shade

C:\>ping fbi.gov

 

Ping fbi.gov.it-******.de [62.75.148.*] mit 32 Bytes Daten:

 

Antwort von 62.75.148.*: Bytes=32 Zeit=147ms TTL=244

Antwort von 62.75.148.*: Bytes=32 Zeit=33ms TTL=244

Antwort von 62.75.148.*: Bytes=32 Zeit=25ms TTL=244

Antwort von 62.75.148.*: Bytes=32 Zeit=41ms TTL=244

 

Ping-Statistik für 62.75.148.*:

Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),

Ich nehme mal an, die Sterne hast Du gesetzt ?

Die 62.75.148.* ist eine echte Host-IP Deiner Internetdomäne aber der Host heißt nicht fbi.gov - richtig ?

Hast Du im Winroute irgendwo einen Eintrag drin in der Form

62.75.148.xxx Deine_internetdomäne.de, z.B. in der hosts - Datei dieses PC ?

Ist der Winrouter auch in Deiner NT-Domäne ?

Link to comment

Ja die Sternchen sind von mir.

 

fbi.gov.it-******.de [62.75.148.*]

 

Das ist erst die fbi.gov dann . dann kommt nicht die Domäne sondern die Internetdomain.de die Domäne müsste ja dann lauten:

 

fbi.gov.munich.it-*******.de

Die Domäne ist "munich".

 

Ja der Router ist ein Windows 2000 Rechner mit allen Servicepacks und sonstigen Security Pachtes die man so bekommen kann *g* er ist auch in die Domäne eingebunden und ist somit die Maschine:

 

hades-rt.munich.it-*******.de <<-- Router

erebos.munich.it-********.de <<-- Admin Workstation [Eingebunden]

Iris (In eigener Arbeitsgruppe) <<-- Notebook

 

Nein in der Hosts Datei sind keine Eintragungen vorhanden. Ich werde noch wahnsinnig :cry:

Link to comment

Ich kenn die Implementierung des DNS-Forwarders von Kerio nicht.

Es könnte aber sein, daß, wenn der Name über den Forwarder nicht aufgelöst werden kann, versucht wird, über die angegebenen DNS-Suffixe der WS versucht wird, den Namen doch intern (NT-Domain) aufzulösen.

Wieso aber eine Antwort kommt, ist mir dann allerdings unklar.

Da müßtest Du meiner Meinung nach ansetzen bei der Fehlersuche, wie kommt er (Winrouter) auf diesen bestimmten Host.

Da dieses Problem bei nicht NT-Domain-Mitgliedern nicht auftritt, muß es was mit der MS-Domäne zutun haben. Vielleicht hat grizzly noch eine Idee ?

 

Nino

 

Achso: Muß der Winrouter zwingend in der NT-Domain bleiben, weil er noch andere Aufgaben erfüllt, oder kann der problemlos raus. Wenn´s keine Probleme macht, würde ich zur Fehlereingrenzung die WS mit WinRoute mal rausnehmen.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...