Jump to content

RAID Problem


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Ich habe folgendes Problem gehabt:

 

Es wurde ein RAID Controller von Adaptec (ATA RAID 1200A) in ein bestehendes System eingebaut der mit Win XP PRO SP2 läuft. Nachdem ich unter Win selber den Raid Treiber per Diskette installiert habe, habe ich nun die Harddisk welche sich im System befand an den Raid Controller angeschlossen, sowie eine zweite um ein Mirroring zu erzeugen. Bei den Festplatten handelt es sich einmal um eine Seagate ST3200821A und einer ST3200822A einziger für mich feststellbarer Unterschied ist das die 21A anscheinend OEM ist und die 22A das Retailprodukt dazu. Beide Platten haben laut Etikett die gleiche Firmwareversion. Nachdem das System Windows gebootet hat, habe ich beide Platten unter Windows gemirrort und dann den PC neugestartet. Danach erhielt ich in etwa diese Meldung:

 

STOP:c000021A

 

Fehler mit dem Systemprozess Session Manager 0xc000026c (0x00000000 0x00000000)

 

Diese Fehlermeldung kam im Loop und weder die letzt funktionierende Konfiguration noch der abgesicherte Modus konnten helfen. Um das System wieder lauffähig zu bekommen hab ich wieder die 21A zurück an den normalen IDE Controller angeschlossen und mit der Reparaturfunktion Windows wieder lauffähig bekommen. Da aber der Rechner demnächst aus Datensicherheitsgründen ein Mirroring benötigt habe ich mich an den Technisen Support von MS gewandt was zu folgender Empfehlung hinführte:

 

Orginal Cd von Windows XP einlegen sowie Treiberdiskette Raid. System

starten, Raid- Treiber mit F6 laden und Windowsabfrage zur

Windowsinstallation bestätigen, nicht vorher Windos Reparaturkonsole

aufrufen!

Nachdem Windows die Treiber für eine Installation geladen hat kommt wieder

eine Abfrage: Windows installieren oder Reparatur. Hier ist dann die

Reparatur zu wählen!!! Windows installiert jetz neu, ohne die alte

installation zu beschädigen. Danach wird das System wieder hochfahren.

Anschließend Defragmentieren. Nun sollte man eine Windows Servicepack 2 CD

zu Hand haben die man direkt nach der Defragmentierung startet! Erst jetzt

kann man einen Neustart vornehmen und bei Windowsupdate nochmal alles

nachzusehen!!!

Nun sollte das System wieder einwandfrei laufen. Bedingung ist natürlich,

dass man vorher die Festplatten im Raidsystem auf Fehler geprüft hat!

 

Gesagt getan, folgender neue Stopmeldung:

 

STOP: 0x000007B

 

*Text entfallen* (0xF79F7528 0xc0000034 0x00000000 0x00000000)

 

und dies wiederim Loop, sprich: Neustart Blue Screen Neustart...

 

Nun etwas angenervt wollte ich es mit einer sauberen Installation probieren, was darin endete das ich die Partion formatieren wollte, worauf mir das Setup mittteilte das dies nicht möglich sei.

 

Jetzt habe ich gerade entnervt die 21A wieder an den IDE Controller angeschlossen, wollte das Win wieder zusammenflicken mit dem Resultat, oh wunder es ist _doch_ formatiert und ich habe eine leere Partition ohne Dateisystem.

 

Nun ist meine Frage, was mache ich falsch. Es ist mittlerweile der 2. Raidcontroller den ich ausprobiere, wobei beide mit einem Highpoint Chipsatz bestückt sind/waren. Könnte es an einem defekten RAM Baustein liegen oder evtl eine Inkompatibilität mit Windows oder dem Motherboard (MSI-7010 OEM Großabnehmerboard)

 

MfG

 

Blizzart

Link to comment

Hallo und guten Morgen,

was sagt denn das BIOS des Raid-Controllers?

Ich kenne nicht alle Raid-Controller auf dem Markt, aber bisher war ich der Ansicht, dass ein Raid-Controller eine Platte erst einmal einrichten muss, damit in Raid-Leveln gearbeitet werden kann. Aber vielleicht hat sich das geändert?

Bisher habe ich noch nie eine Platte mit bestehender Partition und Installation in ein Raid-System einfügen können.

Viele Grüße

Ulrich

Link to comment

Das ganze ist ja nur ein Raid 1(also nur gespiegelt) das ganze sieht so aus er sagt mir das Daten auf beiden Platten vorhanden sind und die halt futsch gehen wenn ich den Raid 1 erzeuge, bzw das die Daten auf der als Backup arbeitenden Platte futsch gehen, nach dem bißchen blabla gibts dann die option create&duplicate sprich er legt den Raid an und spiegelt sofort alles von der 21A auf die 22A, gleiches ist auch unter Windows möglich. Also ich möchte keinen Stripeset anlegen sondern einfach nur ein Mirroring

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...