Jump to content

Zugriff von Suse Linux 9 auf XP Home = PW


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo erstmal, ich bin neu hier im Forum und habe auch schon die "Suche" gequält. Leider halfen mir die gefundenen Threads nicht weiter. Ich schildere mal mein Problem und hoffe irgendwer kann mir in Richtung Lösung auf die Sprünge helfen:

 

Ich habe 3 Rechner, einen mit Suse Linux 9.0 und zwei mit Win XP Home. Auf allen habe ich Adminrechte.

Ich kann problemlos von Linux auf XP 1 zugreifen, aber sobald ich versuche von Linux auf XP 2 zuzugreifen, fragt er nach einem Benutzer und PW (von XP 1 auf XP 2 kommt keine Abfrage, aber dafür eine "keine Berechtigung").

 

Warum halfen die anderen Threads nicht?

1. beim XP 2 unter Arbeitsplatz -> Extras -> Ordneroptionen ->Ansicht fehlt mir das Häckchen für einfache Dateifreigabe komplett.

2. Ich finde nirgends in der Systemsteuerung von XP 2 etwas über lokale Richtlinien (weder unter Verwaltung, anderswo oder gar unter Sound :D )

 

Was habe ich schon getan und was ist eingestellt?

1. Gastkonto bei XP 2 ist aktiviert (falls das eine Rolle spielen sollte)

2. Freigaben auf XP 2 existieren, Benutzer dürfen auch verändern

3. habe versucht Konten anzulegen mit Benutzer und PW, taugte nichts

4. und das war es auch schon :suspect:

 

Und nun bräuchte ich ein paar Tipps *lieb schaut*

Link to comment

Ich nutze KDE da Kommandozeile im Moment noch ein Buch mit 7 Siegeln ist.

Auf dem Linux system ist bis jetzt nur ein User angelegt (root zählt ja nicht oder?) Von daher versuche ich mich als User zu verbinden. Bei Samba steige ich auch nicht so richtig durch, nachdem ich die Arbeitsgruppe ausgewählt habe und beenden klicke tut er irgendwas und das wars :(

 

Es gibt nur Administrator und Gast auf XP 2 im Moment. Ich habe es mit einem Konto versucht, das die Anmeldedaten des Linux hat. Auch ein Konto für den XP 1 funktioniert nicht, es erscheint weiterhin die Meldung "keine Zugriffsrechte"

Link to comment

Hi!

Also ganz versteh ich das noch nicht ;)

 

Bei Samba steige ich auch nicht so richtig durch, nachdem ich die Arbeitsgruppe ausgewählt habe und beenden klicke tut er irgendwas und das wars

 

Meinst du da mit dem Konfigtool SWAT für Samba?

 

Normalerweise schreibt er dir da die Datei smb.conf die im Verzeichnis /etc/samba liegt.

 

Ich arbeite allerdings nicht mit SWAT sondern editiere die Datei per Hand (Da weiß man dann was wirklich passiert) ;-)

 

Stimmen auch die Freigabeberechtigungen des Ordners in Windows??

Link to comment

hm, also per Hand mache ich das nicht, ich gehe ins Yast Control Center und führe den Samba Client aus (beziehungsweise mein Freund :D ). Allerdings scheint Samba auch nicht richtig zu starten, da laut vorliegenden Informationen 2 Dateien schonmal ganz fehlen.

 

@ Sven M

beide Rechner haben dasselbe PW, unterscheiden sich lediglich in Benutzernamen, IP und XP-Version (XP 1= Recovery Version, XP 2 Original CD)

XP 1 hat auch lediglich nur das Adminkonto angelegt und nichtmal das Gastkonto (XP 2 kann trotzdem problemlos auf XP 1 zugreifen)

XP 2 hat mittlerweile 4 Konten: Adminkonto, Konto für XP 1, Konto für Linux und Gastkonto. Funzen tut trotzdem nichts :eek:

Ich würds ja verstehen, wenn XP 1 auf 2 zugreifen könnte, aber es ist ja genau anders herum. Da wo nix speziell festgelegt wurde von mir funzt es.

 

Ich werde nochmal weiter rumwerkeln, vielleicht finde ich ja doch noch irgendeine Möglichkeit.

Link to comment

Hi!

So das Ganze nochmal. Also normalerweise reicht folgender Befehl damit du ein Windows Share in Linux verwendnen kannst (Allerdings von der Konsole aus - muss dann allerdings als root ausgeführt werden)

 

Samba muß nicht laufen (genauer gesagt der Samba-Dienst), damit das funktioniert, da du ja von Linux auf Windows zugreifen willst.

 

Wenn bei dir wie beschrieben mit Samba sowieso was nicht stimmt solltest du über Yast die Pakete von Samba nochmals neu installieren.

 

mount -t smbfs -o username=Windowsuser,password=Windowspasswort //Windowsrechner/freigabe /linuxverzeichnis

 

Linux mountet die einzelnen Filesysteme ja. D.h. Der Verzeichnisbaum von Windows wird in ein Verzeichnis in Linux "eingehängt".

 

Demnach kannst du dann in Linux auf die Dateien zugreifen indem du einfach in das /linuxverzeichnis auf deinem Linuxrechner wechselst.

 

PS: Wenn du Fehlermeldungen zu SAMBA einsehen willst findest du die Log Datei unter /var/log/samba/log.smbd

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...