Jump to content

PC bootet nach BIOS-update und HDD-Umkonfiguration nicht mehr vollständig


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

habe folgendes Problem und weiß inzwischen nicht mehr weiter: nach einem erfolgreichen BIOS-update habe ich die Reihenfolge meiner HDDs verändert (2 HDDs vertauscht an den IDE-Steckplätzen) und nun bootet das System nicht mehr vollständig. Beschreibung siehe unten

Es wäre toll, wenn jemand einen Tipp hätte, wo ich weitersuchen soll, brauche den PC dringend - und zwar NICHT zum Zocken :-(.

Danke und Weihnahctsgruß schon mal,

der Guck

 

Komplette Beschreibung:

 

1. BIOS-update (Award BIOS Version 1003 auf 1009)

Bootdiskette erstellt für System

aktuelles BIOS runtergeladen und auf die Bootdiskette kopiert

flash-tool runtergeladen und auf die Diskette kopiert

mit Diskette gebootet

flash-tool gestartet

altes BIOS auf Diskette gesichert

danach neues BIOS per flash-tool aufgespielt

alle Meldungen so wie in der beiliegenden Anleitung, "flash successfull"

nach Anweisung System neu gebootet (ohne Diskette ;-) ), ins BIOS, dort BIOS-Einstellungen erst mal auf default zurückgesetzt

Versionsnummer überprüft, OK

 

2. Neue Platte Seagate 200 GB

neue HDD Seagate 200 GB eingebaut

PC gestartet, alles OK (nur: neue 200 GB-Platte wird immer noch als 129 GB-Platte erkannt)

Konfiguration:

4 IDEs, IDE 1 und 2 normal, IDE 3 und 4 vom RAID-Controller (wird als ATA 100-Controllerverwendet, kein RAID)

 

1. IDE Seagate 40 GB, Systempartition + Datenpartition, Master; Seagate 120 GB, 2 Datenpartitionen, Slave

2. IDE DVD-Brenner, Master; DVD-ROM, Slave

3. IDE (RAID/ATA 100 -Controller) CD-Brenner, Master

4. IDE (RAID/ATA 100 -Controller) Seagate 200 GB (neue Platte), Master

 

Seagate 200 GB als 130 GB-Platte formatieren lassen durch WinXP

BIOS-check mit SiSoft Sandra 2004: Version 1009 erkannt, alte Version war 1003

alles läuft primstens (bis auf Plattengröße 200 GB-> nur 130 GB)

 

danach: Seagate 120 GB vom 1. IDE auf 4. IDE gewechselt, von slave auf master gejumpert

Seagate 200 vom 4. IDE auf 1. IDE gewechselt, von master auf slave gejumpert

 

neu gebootet, Bootbildschirm erscheint nicht mehr

PC fährt an, alle Lüfter drehen, LEDs der CD- und DVD-Laufwerke leuchten, LED für HDD leuchtet, diese aber ständig, hört nicht auf

weiter passiert nichts, kein beep-code, Monitor springt nicht an, offensichtlich kein Monitorsignal

Grafikkarte gewechselt, Austauschgerät funktionierte 100%ig: keine Änderungen

ursprüngliche Konfiguraion der HDDs wiederhergestellt: keine Änderungen

Seagate 200 GB rausgenommen: keine Änderungen

alle HDDs bis auf Systemplatte rausgenommen, entsprechende jumperung: keine Änderung

alle HDDs rausgenommen: keine Änderungen

alle IDE-Geräte rausgenommen: keine Änderungen

Floppy abgeklemmt: keine Änderungen

BIOS-Batterie rausgenommen, PC vom Netz, nach 2 min Batterie wieder rein: keine Änderungen

"clear CMOS"-jumper kurzgeschlossen: PC startet plötzlich, jedoch wieder nur bis zum "LED-Leuchtfest", keine Änderungen (eigentlich sollte der PC bei Kurzschließen des ClearCMOS-jumpers NICHT plötzlich starten, oder?)

Leider bootet der PC nicht bis zur Auswahl des Bootmediums (Floppy, CD-ROM etc.), so dass ein Booten von Diskette oder CD-ROM auch ausfällt; man kommt überhaupt nicht bis zum Bootmenü!

Monitor springt gar nicht an, kein Signal

Möglichkeit: BIOS zerstört? Lief aber nach dem update einwandfrei, habe ja noch die neue HDD formatiert

Fehler trat erstmals nach dem Umstecken der HDDs auf, sonst wurde am funktionierenden System nichts verändert

System: Motherboard ASUS A7V 133A, RAID-Controller Promise

BIOS Award ACPI Rev. 1009 04/20/2002

CPU AMD Athlon 1.4 GHz

576 MB SD-RAM ( 2x 256 MB, 1x 64 MB)

ATI Radeon 9200/ ASUS GeForce 2 GTS

6 IDE-Geräte (1x Seagate 40 GB, 1x Seagate 120 GB, 1x Seagate 200 GB, 1x CD-Brenner LiteOn, 1x DVD-Brenner LG, 1x DVD-Rom LG)

RAID-controller als ATA100-controller verwendet, kein RAID

Netzteil Enermax 350 Watt

NIC 10/100 MBit/s

6x USB genutzt (max.)

Link to comment

Hmmm, die HDD 1 ist HDD1 (und Systemplatte mit Bootpartition) geblieben. Habe nur die HDD2 (Datenplatte) mit der neuen Platte (HDD3) getauscht. D.h. der MBR liegt nach wie vor auf HDD1, Systempartition primär. Und die hat ihren Platz nie verlassen, gleicher IDE, Master nach wie vor.

 

Seh' ich das was komplett verkehrt - dann möge man mir gnädig verzeihen - oder müsste das nicht eigentlich anstandslos funktionieren?

 

Danke trotzdem und Gruß,

 

Guck

Link to comment

Netzteil ist ein teures 350-Watt-Silence-Netzteil von Enermax mit allem drum und dran, genaue Bezeichnung hab ich grade nicht da. Aber bisher hat es immer zuverlässig gearbeitet - wäre sehr enttäuscht, wenn's am Netzteil liegen würde.

Prüfe das heute abend mal, irgendwo hab ich noch eine alte 300-Watt-Krücke rumliegen :) ...

Hatte auch schon mal überlegt, ob 3 HDDs + 3 DVD/CD-ROMs, dazu diverse USB-Geräte und ein Athlon 1400 C nicht irgendwann zuviel ziehen beim Einschaltstrom... :suspect:

 

Danke und Gruß

 

Guck

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...