Jump to content

Partitionen über Script


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo

 

Nach längerer Flucherei mit partdisk verwende ich nun gdisk. Allerdings Zugriff auf Partition nur im DOS-Mode. Sonst kommt die bekannte Meldung, dass ein Programm direkt auf die Disk zugreifen will ...

 

Da ich viel unattend-Setup Serverbuilds baue, für mich so gelöst. (Eventuell geht das auch im GUI-Mode, habe es aber no nite probiert).

 

Gruss,

 

Matthias

Link to comment

Hallo =(Apache)= Com.

 

Nun ich habe da schon verschiedentliches versucht. Nun der Schalter mit Resize NTFS kann in einer RELATIVEN Grösse zwar eine Partion vergrössern ... aber er kann dem Procedere nicht "mitteilen" mache Partition 0 mit 8 GB und Partition 1 mit 12 GB.

 

 

Nun den Weg, den ich eingeschlagen habe ist, dass mittels smartstart (es sind bei mir fast alles CPQ Server) die Partitionen ueber den Raidconfig anlege. Danach starte ich das Setup:

 

fdisk /mbr

fdisk /1:pri dos (o.ä. !)

oformat C: /q /y

 

legt mir die Partition 0 an.

 

Mit gdisk /1 /mbr initialisiere ich die zweite Disk. Nach dem 1. Login wird diese Disk unter 2K3 formatiert.

 

So wackelig das klingt, es ging bei ueber 100 Installation vielleicht 1-2 mal was schief ... meist bei älteren Raidcontrollern...

 

 

Gruss,

 

Matthias

Link to comment

Kann ich dies den vor der Installation mit dem RIS automatisch durchhlaufen lassen, da liegt ja mien Hauptproblem, ich will mit der Installation eigentlich nichts mehr zu tun haben.

 

Im nächsten Step kommen bei uns die msi Files und dann noch SUS.

 

Also ich habe das so gedacht. Der Rechner startet über PXE. Dann wähle ich das Image aus. Dann geht er ja hin und kopiert die Daten auf die Festplatte. Dann kommt der Neustart. Und genau da soll dann das Script greifen. Halt irgendwann, wo noch nichts auf dem Rechner drauf ist. Ich habe mit Scripten noch gar nicht gearbeitet, deshalb vielleicht ein paar dumme Fragen dabei.

 

Ich will zwei Partitionen haben C:\10GB und D:\den Rest.

 

ist es so umsetztbar oder wie kann man es sonst machen? Wichtig ist halt automatisiert. Mir ist es eigentlich auch egal, wenn das Script erst ausgeführt wird, wenn Windows installiert ist und der dann in der Lage ist, die Systempartition zu verkleinern halt von einer Partition auf zwei in oben genannten größen

Link to comment

Hallo =(Apache)= Com

 

Soviel ich weiss unterstützt dies RIS nicht. Es ist möglich eine Partition von n Megabyte anzulegen und zu formatieren. Jedoch eine zweite Partition (auf derselben Disk) anzulegen geht mit den Grundfunktionen nicht.

 

 

Leider ist meine damalige Ausbildung in RIS schon ne Weile her, aber ich denke mal nicht dass dies so einfach geht. Ich wuerde im answerfile mal testweise versuchen eine spezifische Grösse zu formatieren.

 

 

[unattended]

FileSystem=ConvertNTFS

ExtendOemPartition=1

TargetPath=WINNT

UnattendMode=FullUnattended

UnattendSwitch=Yes

DisableDynamicUpdates=Yes

OemSkipEula=Yes

DriverSigningPolicy=Ignore

OemPreinstall=Yes

OemFilesPath=C:\

WaitForReboot=No

 

anstelle von ExtendOemPartition=1 ExtendOemPartition=2048 sollte die Partition 0 um 2048 MB vergrössern.

 

 

Gruss,

 

Matthias

Link to comment

:D mal so gesagt. Mir ist es ja eigentlich egal, ob die Platte vor der Installation eingeschränkt wird auf c:\10GB und D:\der Rest, oder danach. Hauptsache Sie wird automatisch eingeschränkt.

 

Das Aussehen der Platte :confused: das ist mir eigentlich egal. Hauptsache sie funktioniert, ob sie nun schwarz oder silber ist :)

 

:p

 

Hast du den da noch eine idee

Link to comment

Hallo =Apache=

 

Ich hatte vor kurzem daselbe Problem.

In der .sif musst Du die automatische Partitionierung ausschalten.

Den Schalter OEMPreinstall auf YES, im selben Verzeichnis wie i386 einen Ordner namens $OEM$ erstellen. In dem Ordner erstellst Du die Datei CMDLINES.txt. Im Ordner $OEM$ den Ordner "C" erstellen, dieser wird während der Installation auf C: kopiert. Die Datei SLEEP.EXE verwende ich aus dem Ressourcekit von Windows 2003.

 

Ein Beispiel meiner Datei:

 

[commands]

"diskpart /s c:\diskpart.txt"

"c:\laufwerk.cmd"

 

Inhalt von diskpart.txt:

 

select volume 0 'Select CD-ROM'

assign letter=r 'ändere Laufwerksbuchstaben CD-ROM'

select disk 0

create partition extended

create partition logical

assign letter=d

exit

 

Laufwerk formatieren:

@ECHO OFF

color 1b

c:

ECHO Warte auf Fertigstellung der Partitionierung ...

sleep.exe 20 >nul

ECHO Formatiere erweiterte Partition (Quick - NTFS) ...

format d: /fs:ntfs /q /y

label c: System

label d: Daten

exit

Link to comment

Hallo

 

Auch ne Variante ... Allerdings hat diskpart Muehe mit Compaq Proliant Raidcontroller .... das Programm generiert dann 100% CPU Last und macht nix ... die Disk ist zwar dann irgendwie partitioniert ... bei "normalen" Disks geht aber diese Variante.

 

Das Problem liegt nicht bei Microsoft sondern an den integrierten Raidtreiber, welche im Textmode geladen werden.

 

Gruss,

 

Matthias

Link to comment

Hallo,

 

bin erst jetzt dazu gekommen. Also die *.sif Datei zu ändern ist ja eigentlich kein Problem. Das kann ich über den RIS Manager im AD machen.

Das mit dem Preinstall ist auch kein Problem. Den Ordner $OEM$ habe ich auch angelegt, genau so wie den Ordner C. DIe Datei CMDLINES.txt habe ich im Ordner $OEM$ erstellt. Die Datei Sleep nehme ich auch aus dem Resource Kit 2003

 

Nun glaube ich fehlt mir aber das Verständnis ider das KnowHow um weiter zu kommen.

 

Ich habe die Ordner soweit angelegt und die Files.

 

Zum Beispiel den Bereich [commands] wo hast du den reingeschrieben. In welche DateI? in die CMDLINES?

 

Die diskpart.txt, wo ist die den her?

 

Wann greift das Script eigentlich? Wenn der RIS seine Daten gefunden hat und ich in Authorisiert habe. Dann fängt der doch direkt an die Platte zu formatieren.

 

Sorry, aber ich bin total neu auf dem Gebiet der Remote RIS installation.

 

Danke nochmal

Link to comment
Original geschrieben von =(Apache)= Com.

 

Zum Beispiel den Bereich [commands] wo hast du den reingeschrieben. In welche DateI? in die CMDLINES?

Die Datei ist im Ordner $oem$ die Location dieses Ordners kann im answerfile angegeben werden:

 

[unattended]

OemFilesPath=C:\

 

In diesem Falle C:\$oem$

 

 

Die diskpart.txt, wo ist die den her?

Die schreibt man mit dem notepad selbst oder Du nimmst das Beispiel....

 

Wann greift das Script eigentlich? Wenn der RIS seine Daten gefunden hat und ich in Authorisiert habe. Dann fängt der doch direkt an die Platte zu formatieren.

 

Der Script greift im sogenannten GUI-Mode ... das heisst banal ausgedrückt, ab dann wenn er die Zeit anzeigt, welche er noch braucht. In der Regel x-19 Minuten circa. Mit shift-F10 kannst Du ferner das Verzeichnis prüfen ... (es öffnet sich ein cmd fenster ...)

 

Wichtig: Du kannst mit dem textmode file alles machen AUSSER die aktuelle Partition wo er das OS draufinstallieren soll, zu verändern, denn die sperrt er für die Dauer des Setups.

 

 

 

Gruss,

 

MAtthias

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...