Jump to content
Sign in to follow this  
melchor

NFS Datenträger im DOS mode kopieren

Recommended Posts

Moin moin,

 

Ich habe da ein kleines Prob.

 

Ich habe einen SNAP Server.

 

In dem ist eine 30GB Platte und das Betriebssystem bootet von alleine beim einschalten. (ist also nur ne kleine BOX mit Netzwerk)

 

Die HDD ist aber kurz vorm Abschmieren.

 

Da es anscheinend ein Linux system ist das da im Hintergrund läuft wollte ich die HDD einfach kopieren und dann die neue einbauen und beten das das teil bootet.

 

Ich habe aber bis jetzt noch kein Programm gefunden das NFS kopieren kann.

 

HDCOPY sagt das keine Partitionstabelle gefunden werden konnte.

 

 

Weis einer von euch wie ich das machen kann.

Danke schonmal.

Share this post


Link to post
Original geschrieben von melchor

Ich habe da ein kleines Prob.

 

 

Wirklich?

 

Original geschrieben von melchor

Da es anscheinend ein Linux system ist das da im Hintergrund läuft wollte ich die HDD einfach kopieren und dann die neue einbauen und beten das das teil bootet.

 

Du weißt nicht welches BS läuft!?

 

Beim normalen kopieren werden nur sichtbare Dateien mitgenommen, aber nicht der MBR.

 

Also nicht bootbar!

 

Ohne genaue Informationen kann Dir nicht geholfen werden!

Share this post


Link to post

Auf folgende Internet Seite ist das Teil mal abgebildet.

 

http://www.snapappliance.com/page.cfm?name=1100Main&nav=1100

 

Das Gerät hat lediglich einen Anschluss für Strom und LAN.

 

Man schaltet das teil einfach ein und er bootet von der platte und per WEB kann er dann gemanagedwerden.

 

Das BS heisst Snap OS. Mehr weis ich dazu nicht.

 

Wenn der Garantie hätte hät ich den ja auch eingeschickt aber das lohnt nicht.

 

Deswegen wollte ich halt einfach COPY Paste machen.

 

Achja dies habe ich aus dem Protokoll das Teils:

 

I Dateisystemüberprüfung : Partition ist fehlerfrei. Datenträger

I Dateisystemüberprüfung : fsck wird ausgeführt /dev/ride0a /fix

 

weist ja schon auf Linux hin.

Share this post


Link to post
Original geschrieben von melchor

 

I Dateisystemüberprüfung : Partition ist fehlerfrei. Datenträger

I Dateisystemüberprüfung : fsck wird ausgeführt /dev/ride0a /fix

 

weist ja schon auf Linux hin.

Hallo @melchor,

 

Du kannst ein Linux-System nicht per DOS-Copy kopieren.

Ebenso gut könntest Du versuchen, eine NTFS-Partition auf DOS-Ebene zu

bearbeiten, das geht nur mit Zusatz-Tools!

NFS (Network File System) ist auch kein Filesystem wie NTFS oder FAT, es

handelt sich bei NFS um eine spezielles Filesystem für den Netzwerkbetrieb

(siehe mounten via NFS). Das braucht die Kiste auch, da sie ja genau

diese Aufgabe übernimmt. Sie fungiert offenbar als NAS, also als

Network Attached Storage und ist im Grunde nichts anderes, als ein

zentraler Datenspeicher mit einem minimalen Betriebssystem, welches

vermutlich sogar auf einem EPROM liegt und auch beim Plattencrash erhalten

bleibt! Das Ding hat meiner Ansicht nach ein BootProm, auf welchem in der

Tat ein minimales UNIX-System incl. Webserver liegt, allerdings nur zum

booten und konfigurieren des Systems.

Wenn es sich um ein UNIX-System handelt, kannst Du die Platte von einem

anderen UNIX-System aus via NFS mounten und die Daten dort abspeichern.

 

mount -t nfs <Quelle> <Ziel>

 

Warum glaubst Du eigentlich, daß die Platte demnächst abraucht, macht sie

Geräusche, oder Aussetzer?

 

 

Gruß cdis

Share this post


Link to post

Danke schonmal für die antwort.

 

Also ich habe schon versucht per SUSE rescue diskette an die platte zu kommen aber auch dies sagt das keine partition table gefunden wurde.

 

Ich werde jetzt einfach mal eine andere platte einhängen und schauen ob geht.

 

Ich meld mich nochmal.

Share this post


Link to post

So habe da einfach mal ne andere Platte eingebaut aber dann startet er nur in einen FAIL SAFE MODE und ich kann ihn nicht per WEB managen.

 

Ich denke ich muss wohl doch mal ne mail an Snap schicken und erfragen mit welcher prozedur das einsetzen einer neuen HSS funktioniert.

 

Also wie gesagt mit ner Linux Rescue boot disk bin ich auch nicht an die platte rangekommen.

 

Also scheint es tatsächlich auf dem EPPROM zu sitzen.

 

achso zu der frage warum ich denke das die platte bald stirbt ist die tatsache das die sich in unregelmäßigen abständen weghängt und kein zugriff mehr möglich ist

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...