Jump to content

Kurz nach Neuinst. startet XP nicht mehr


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo liebe Leute,

 

vor kurzem hat ein Kumpel sich einen komplett neuen Rechner zusammen gestellt (amd 2100+,epox mainboard, msi gforce 4200ti usw) auf welchem wir dann winxp prof. installiert haben.

Der Rechner lief noch am selben Tag nach der frischen Inst. ca. 5 Stunden ohne Probleme. Am nächsten Tag fand er bereits beim Booten die Maus (USB) nicht mehr, die aber noch durch raus- und wieder reinstecken des USB-Steckers wieder zum Leben erweckt werden konnte. Tja, beim nun folgenden Booten einen Tag später kam dann auch schon eine nette Fehlermeldung, dass XP nicht mehr sarten kann, weil in \winnt\system32\config\system eine Datei scheinbar defekt war.

Wir haben dann XP wieder komplett neu aufgespielt und die oben beschriebene Story fängt wieder von vorne an...

Kann es sein, dass XP beim Herunterfahren evtl. den Cache der Festplatte nicht korrekt leert und dadurch Daten zerstört werden ? Da der Rechner nur beim Herunterfahren und wieder Hochbooten Probleme bekommt, vermute ich das einfach mal.

Was die Treiber angeht, haben wir erstmal alles notwendige von den beigfügten CD´s eingespielt (z.B. VIA 4inOne)

Gruß und besten Dank für Tipps und Ideen,

Bernd

Link to comment

Okay, versuche Sandra mal. Verstehe nur nicht, warum das Ding 5 Std. durchweg läuft und ... naja.

Wir haben inzwischen die aktuellsten Treiber sowie auch ein aktuelles BIOS ausm I-Net geladen. Werden das damit heute noch ausprobieren.

Was die Einstellungen betrifft, so steht im BIOS soweit alles auf Otto-Normal, d.h. auf Standard oder Auto. Habe den Stromsparmodus deaktiviert sowie auch z.B. SpreadSpectrum.

Gibt es einen Schalter, dass man XP "sicher" herunter fahren kann ? Z.B. damit das System Zeit hat, um alle Caches (RAM,HD usw.) definitiv zurück schreiben zu können. Klingt b***d, ich weiß.

Wollte das nur ausgeschlossen haben.

Link to comment

Hmmm, passt der Speicher (DDR, passende Mhz) auch und die Einstellung dazu im BIOS (dumme Frage, kann aber auch ein Grund sein).

 

Einen safe shutdown gibt es nicht, Du kannst höchstens die Zeit verlängern, die XP auf einen Task wartet, bevor er aus dem Speicher geworfen wird, falls dieser Task hängt.

 

You can also decrease the time NT waits for a service to stop before terminating it by performing the following:

1. Start the registry editor (use regedt32.exe not regedit.exe)

2. Move to HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control

3. Double click on WaitToKillServiceTimeout (REG_DWORD) and change to the number of milliseconds after the logoff/shutdown before displaying the Wait, End Task and Close dialog box, e.g. 10000 for 10 seconds, the default is 20000

4. Add HangAppTimeout (REG_DWORD) and change to the number of milliseconds to wait before displaying the Wait, End Task and Close dialog box after trying to close an application.

5. Add AutoEndTasks (REG_DWORD) and change to 1 to avoid the dialog asking to Wait, End Task and Close.

Siehe http://www.windows2000faq.com/Articles/Index.cfm?ArticleID=14847 unten.

Kann man ruhig mal probieren, schadet nicht.

Link to comment
  • 1 month later...
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...