Jump to content

MS SQL Backup und Restore über Server Agent


Recommended Posts

Um aktuelle Daten für ein Test- und Entwicklungssystem bereitzustellen habe ich zusätzlich zu den Backups im Wartungsplan in den Live-Datenbanken

tägliche Backups über den SQL Server-Agent eingestellt:


ALTER DATABASE myDB SET SINGLE_USER WITH ROLLBACK IMMEDIATE;
GO

Backup database myDB to Sicherungsmedium 
GO

-- Nach der Rücksicherung dann wieder Multiuser:

ALTER DATABASE myDB SET MULTI_USER;
GO

 

Das Sicherungsmedium ist ein extra freigegebener Ordner auf dem Testserver, der in den Serverobjekten des SQL-Servers dafür angelegt wurde

 

Der Backup erfolgt 22:00 Uhr. Ab 19:00 Uhr ist außer mir normalerweise kein Benutzer mehr im System.

Hin und wieder bleiben jedoch Sitzungen aus den Anwendungsprogrammen der User offen, wenn nicht richtig geschlossen.

Deshalb die Umstellung auf SingleUser-Modus.

Eine Stunde nach dem Backup erfolgt der Restore auf dem Testsystem ebenfalls automatisiert über den Serveragenten.

Es funktioniert auch alles soweit täglich ohne Fehlermeldungen, aber es gibt ein Problem:

Im Backup fehlen jeweils die kompletten Daten des aktuellen Tages.

 

Wenn ich den Auftrag im Server-Agent manuell anschiebe, sind die Daten komplett.

Arbeitet der Server-Agent nach Zeitplan ist das Backup unvollständig.

Ich hatte auch probiert ohne Umstellung auf Single_User - mit dem selben Ergebnis.

Woran kann das liegen?

 

Link to post

Moin,

 

die Umstellung auf SingleUser ist für ein normales konsistentes Backup nicht notwendig - offene Transaktionen werden natürlich nicht gesichert, aber die könnten ja theoretisch auch zurückgerollt werden, wären also auch nicht sicherungswürdig ;-) Offene Sitzungen, die keine offenen Transaktionen haben, sind für das Backup unerheblich.

 

Sind die Backups, die aus dem Wartungsplan kommen, denn vollständig?

 

 

Link to post

Nö, das ist das richtige Backup, hab ich zigmal geprüft.

Auf dem Testserver steht nur jeweils 1 Datei zur Verfügung.

Die Vortagesversion existiert zu dem Zeitpunkt gar nicht mehr und der Testserver arbeitet nur lokal.

Außerdem habe ich zwischen Backup und Restore geprüft, dass Erstellungsdatum und -zeit aktuell ist.

 

Und das verrückte ist, wenn ich die Server-Agent Aufgabe manuell anschiebe sind die Daten vollständig.

Dabei verwendet er doch exakt dasselbe Script und natürlich auch dieselben Pfade.

 

Ich weiß, es hört sich völlig unlogisch an ...

 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...