Jump to content
_Lars_

DNS-Server je Interface, Priorität

Recommended Posts

Ein Firmen-Laptop hängt an einem externen (W)LAN und verbindet sich via OpenVPN ins Firmennetz. Dabei hat das Notebook dann zwei DNS-Server-Settings:

C:\>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : Laptop15
   Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : firma.intern
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : firma.intern
                                       fritz.box
                                       weiteres-suffix.intern

Ethernet-Adapter Ethernet:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GbE Family Controller
   Physische Adresse . . . . . . . . : xx-xx-xx-xx-xx-xx
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.178.106(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Montag, 23. März 2020 13:10:49
   Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 2. April 2020 13:10:49
   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Unbekannter Adapter LAN-Verbindung:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: weiteres-suffix.intern
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : TAP-Windows Adapter V9
   Physische Adresse . . . . . . . . : xx-xx-xx-xx-xx-xx
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : xxxx::xxxx:xxxx:xxxx:xxxx%3(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 10.1.1.161(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.252
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Montag, 23. März 2020 13:12:37
   Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Dienstag, 23. März 2021 13:12:37
   Standardgateway . . . . . . . . . :
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 10.1.1.1
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 123456789
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : xx-xx-xx-xx-xx-xx-xx-xx-xx-xx-xx-xx-xx-xx
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 172.16.1.10
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

 

Der Client befragt bei aktiver VPN-Verbindung für "firma.intern" den DNS-Server 10.1.1.1, allerdings für alle anderen domains, auch "weiteres-suffix.intern", den DNS-Server, den er über die LAN-Verbindung bekommen hat.

Mir erschließt sich nicht, wie bei diesem Setup der "richtige" DNS-Server ausgewählt wird, vorallem, weil gerade für das verbindungsspezifische Suffix "weiteres-suffix.intern" der DNS-Server der LAN-Verbindung befragt wird.

Wie kann ich dem Client beibringen, daß er bei aktiver VPN-Verbidung ausschließlich den DNS-Server der VPN-Verbindung nutzen soll?

 

Danke

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites

rasphone.pbk war das mal, da gab's nen Eintrag um das abzuschalten. Ich kann gerne suchen, aber das kannst Du ja auch selbst :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...