Jump to content
CistemImperator

Cisco Packet Tracer - Connection Timeout beim Mailserver

Recommended Posts

Hallo,

ich bin aktuell ein Neuling und komme bei der Einrichtung des Mailservers im Packet Tracer nicht weiter bzw. ich finde meinen Fehler nicht.

 

Folgendes Problem:

 

Ich habe zwei verschiedene Netze. 192.168.10.0 und 172.16.0.0 jeweils in /24.

 

Im 172.16.0.0 Segment habe ich ebenso ein Mailserver & DNS Server. Innerhalb dieses Segmentes kann ich ohne Probleme Mails verschicken. Im 192.168.10.0 Segment erhalte ich jedoch die Fehlermeldung "Connection Timeout".

 

Die Konfiguration ist 1:1 wie im 172.16.0.0 Bereich.

 

Ist das nun ein Fehler vom Packet Tracer selber oder warum erhalte ich ein Connection Timeout?

 

LG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb MurdocX:

Stimmen denn die Routen zwischen den Routern?

Moin,

 

ja, die Routen stimmen soweit. Was ich nicht verstehe, ich kann nur im Netzwerk 172.16.0.0 alle Clients per Mail erreichen. Also die können untereinander kommunzieren.

Im 192.168.10.0 kann ich per Mail keine internen PCs erreichen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre es denn für Dich möglich die Netzwerkkonfiguration der Router hier zu posten? Handelt es sich hier eigentlich um eine "Hausaufgabe" oder eine andere Vorbereitungsaufgabe?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb MurdocX:

Wäre es denn für Dich möglich die Netzwerkkonfiguration der Router hier zu posten? Handelt es sich hier eigentlich um eine "Hausaufgabe" oder eine andere Vorbereitungsaufgabe?

Hi,

 

ja wäre es. Kein Thema. Habe dabei selber noch n bisschen gemacht und getan und finde einfach nicht den Fehler.

 

Sagen wir es mal so. Meine Konfiguration "war" mal eine Hausaufgabe, die daraus bestand, nur ein Vlan einzurichten. In der Berufsschule ging es dann Step by Step weiter. Da mich diese Aufgabe jedoch so gefesselt hat, habe ich mich eigenständig "weitergebildet" und ständig an meinem Netzwerk gearbeitet, wodurch ich mir selbst viel mehr im voraus beigebracht habe. Hätte ich nicht tun müssen, da zB die Konfig für RIP / OPSF vieeel später erst gekommen ist.


Mir ist nämlich aufgefallen, dass ich innerhalb dieses Netzwerkes weiterhin keine internen Mails schreiben kann bzw. mal hat es irgendwie funktioniert, aber jetzt wieder nicht. Ich erhalte immer wieder die Meldung "Connection Timeout". Was ich bisher in Erfahrung bringen konnte ist, das es daran liegt, das ich den Webserver gar nicht anpingen kann. Es lässt sich nur mein "DNS und DHCP Server" mit der IP "192.168.10.1" anpingen.

Mein Web&Mailserver lässt sich nicht anpingen. Ursprünglich sollte der Webserver die IP "192.168.10.2" bekommen. Ich habe geprüft, ob ich die 192.168.10.2 anpingen kann, kann ich nicht. Per DHCP hat er die 151 zugewiesen bekommen, welche ich mal anpingen konnte, aber es komischerweise nicht mehr klappt.

Da das ganze ja in VLANS unterteilt ist sieht es z.B. so aus:

VLAN 200 (Administrator):
Per DHCP:
IP: 192.168.20.150
Subnet: 255.255.255.255.0
Default Gateway: 192.168.20.1
DNS-Server: 192.168.10.1

VLAN 100: Serverfarm (und dort liegt mein Problem):

DNS&DHCP Server:
Statisch vergeben:
IP: 192.168.10.1
Sub: 255.255.255.0
Default Gateway: 192.168.10.254 (Soll auch als Gateway so sein)
DNS: 192.168.10.1

Web&Mail Server:
Statisch vergebem:
IP: 192.168.10.151 (habe ich per DHCP zugewiesen bekommen und als statische übernommen, obwohl ich hier gerne die .2 hätte)
Sub: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.10.254
DNS: nicht eingetragen.

Wenn ich beim Webserver, die Syntax vom VLAN 200 übernehme und als Gateway die 192.168.10.1 eintrage, ebenso wie beim DNS Server, erhalte ich ja ein IP Konflikt, da mein DHCP Server ebenso die 192.168.10.1 hat.

 

Die Konfigs hängen als txt an.

 

 

Hauptswitch_running-config.txt Router - Heim_running-config.txt

Share this post


Link to post
Share on other sites

interface GigabitEthernet9/0.100 -> ip address 192.168.10.1

Der DNS-Server in deinem DHCP-Pool zeigt auch auf die 192.168.10.1

 

Empfehlung: Für die Übersichtlichkeit und dadurch fehlerfreieres Arbeiten würde ich die Gateway-Adressen im letzen Oktett gleichsetzen (.1 oder .254).

 

Nachtrag:

Ich verstehe nicht ganz wie du auf die .254 Adresse im 192.168.10.0/24 - Netz kommst, wenn deine Konfiguration folgendes sagt:

interface GigabitEthernet9/0.100
 description Privates Netz
 encapsulation dot1Q 100
 ip address 192.168.10.1 255.255.255.0
!
interface GigabitEthernet9/0.200
 description Netz Administration
 encapsulation dot1Q 200
 ip address 192.168.20.1 255.255.255.0
!
interface GigabitEthernet9/0.300
 description Netz Verwaltung
 encapsulation dot1Q 300
 ip address 192.168.30.1 255.255.255.0

 

Edited by MurdocX

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb MurdocX:

interface GigabitEthernet9/0.100 -> ip address 192.168.10.1

Der DNS-Server in deinem DHCP-Pool zeigt auch auf die 192.168.10.1

 

Empfehlung: Für die Übersichtlichkeit und dadurch fehlerfreieres Arbeiten würde ich die Gateway-Adressen im letzen Oktett gleichsetzen (.1 oder .254).

 

Nachtrag:

Ich verstehe nicht ganz wie du auf die .254 Adresse im 192.168.10.0/24 - Netz kommst, wenn deine Konfiguration folgendes sagt:


interface GigabitEthernet9/0.100
 description Privates Netz
 encapsulation dot1Q 100
 ip address 192.168.10.1 255.255.255.0
!
interface GigabitEthernet9/0.200
 description Netz Administration
 encapsulation dot1Q 200
 ip address 192.168.20.1 255.255.255.0
!
interface GigabitEthernet9/0.300
 description Netz Verwaltung
 encapsulation dot1Q 300
 ip address 192.168.30.1 255.255.255.0

 

Hey,

das war nur so eine "Idee". Was ich mir dabei gedacht habe? Gute Frage. Und da beißt sich bei mir der Hund in den Schwanz. Wirklich "alles" habe ich nicht wirklich verstanden bzw. ich sitze seit mehreren Monaten daran, um mich tatsächlich eigenständig weiterzubilden. Daher ist es gut möglich, das die eine odere andere "blöde" Frage von mir kommt...

 

Bezüglich der ip address 192.168.10.1 255.255.255.0:

 

Da kam mir folgender Gedanke:

Mein DNS&DHCP Server hat die IP: ip address 192.168.10.1. Ebenso unter DNS: 192.168.10.1

Wenn beim DHCP Server noch als Gateway die 192.168.10.1 eintrage ist es doch auch murks oder nicht?

 

Erstrecht dann, wenn ich beim Mailserver der ebenfalls im VLAN100 ist, unter DNS Server und Gateway die 192.168.10.1 eintrage. Da ist doch ein Konflikt oder irre ich mich?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...