Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 17 Stunden schrieb NilsK:

Moin,

 

es wäre nett, wenn du dir beim Formulieren etwas mehr Mühe gäbest. Was genau hast du deaktiviert? Die Auslagerungsdatei? Wenn ja: Warum macht man sowas? Damit verhindert man effektiv, dass Windows sein sehr ausgereiftes Memory Management anwenden kann.

 

Der Prozess, der so viel Speicher belegt, ist der Defender. 160 MB ist eine Menge, wenn auch nicht beunruhigend viel. Dass ein SQL Server viel RAM belegt, liegt irgendwie auf der Hand. Ich vermute einen Anwender- oder Konfigurationsfehler.

 

Gruß, Nils

Die Auslagerungsdatei war vom Anfang an aktiv (bereits ca. 1 Monat her dass ich die VM aufgesetzt habe). Habe ich lediglich vor paar Tagen testweise deaktiviert. Ist mittlerweile wieder aktiv und default (System-Managed).

SQL ist mir klar, aber auf einer VMs ist ja kein SQL drauf.

Defender habe ich also deaktiviert und werde beobachten.

 

vor 10 Stunden schrieb Nobbyaushb:

Moin,

auch wenn viele das anders machen, dynamische Disk verwenden wir nie - d.h. nur im Labor, nie im Betrieb.

Ich mache es so: sofern SQL/Exch/o.ä. im Einsatz: fix. Ansonsten dynamisch.

Ein Win10 Rechner ist fix, der andere (ohne SQL) hat dynamische Platte.

 

vor 7 Stunden schrieb Operator:

Weitere Tests sollten mit einer Pagefile Konfigurationen durchgeführt werden, die möglichst den Original Microsoft Einstellungen entsprechen. Wenn das nicht zur Besserung führt, müsste man weiter überlegen. Aber teste das bitte erst mal und melde Feedback :-)

Außer Pagefile (dieser wurde wieder auf Standard eingestellt), tanzt sonst nichts aus der Reihe - das war eben nur ein Test. Zu dem Zeitpunkt der ersten Meldung war Pagefile noch ganz normal an. Also nochmals: war nur ein Test.

 

Was mir aber aufgefallen ist:

Wenn ich den Speicher über der Konsole beobachte, bleibt gleich.

Melde ich mich per RDP an, und egal ob ich die Sitzung offen lassen oder mich trennen, steigt die Speicher-Nutzung kontinuierlich.

Kann hier irgendwas Probleme verursachen?

bearbeitet von kosta88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb kosta88:

Kann hier irgendwas Probleme verursachen?

Normalerweise liegt sowas nicht an Windows selbst. Welche Prozesse zeigen denn eine steigende Nutzung. 

 

Und erneut die Frage: wo liest du den RAM Bedarf ab und kann es nicht einfach nur das normale Caching Verhalten sein, wie bereits beschrieben?

 

taskmgr Detailseite sortiert nach Arbeitssatz zur Hand? Außerdem die Detailseite zur Gesamtspeichernutzung?

 

Jeweils wenn die VM das Verhalten nach einiger Zeit sichtbar zeigt. 

 

Gruss

Andre

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Operator:

Und erneut die Frage: wo liest du den RAM Bedarf ab und kann es nicht einfach nur das normale Caching Verhalten sein, wie bereits beschrieben?

Im Task Manager lese ich den Gesamtwert und Process Manager habe ich auch - nur da muss ich zugeben dass ich nicht weiß welche Werte ich einblenden soll bzw. was sie wirklich bedeuten.

Working Set im taskmgr habe ich mir eingeblendet.

 

Nun: seitdem ich Defender abgedreht habe, ist die eine VM wo kein SQL drauf ist stabil. Habe sie gestern mit angemeldeten/getrennten RDP-Sitzung gelassen, und hat weiterhin 1,5/4,0GB.

Als Maximum im Working Set wird SearchUI.exe mit 125MB angezeigt. Was mir allerdings als sehr viel vorkommt. Mein Laptop hat 8GB RAM und sehe gerade 59MB SearchUI.exe Working Set.

bearbeitet von kosta88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"In Verwendung" darf ruhig voll ausgelastet sein. Das ist kein Problem, vor allem nicht, wenn viele Daten bewegt werden (SQL Server bspw.).
Wie siehts in der "Verfügbar"-Spalte aus? Das ist der Speicher, den Anwendungen noch abrufen können, weil bspw. Daten "im Cache" (weitere Spalte im Taskmgr) direkt verworfen werden könnten und danach frei wären.

 

Die SearchUI Auslastung ist unkritisch und völlig normal. Hängt halt davon ab, ob man die Windows-Suche / Cortana-Suche nutzt. Spätestens beim Hosting vieler Win10 VMs würde ich das per Policy abschalten, um den Speicherverbrauch zu reduzieren und die CPU Cycles zu sparen, die regelmäßig den Suchindex aktualisieren. Das macht die Suche dann zwar langsamer oder unmöglich (wenn abgeschaltet), aber das wäre dann eine Frage des Konzepts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke.

Also in Verwendung ist jetzt schon seit gestern auf beiden Win10 VMs im Normalbereich (rund 1,5-2,0GB).

Verfügbar steht jetzt respektive 2,3GB (VM mit SQL, Defender an), und 2,6GB (VM ohne SQL, Defender via Policy aus).

 

Es ist derzeit mir schon unklar warum jetzt stabiler wie vorher. Nachdem Defender auf der VM mit SQL rennt, und RDP ist angemeldet.

 

Das einzige was wirklich gleich auf beiden VMs passiert hat, ist Pagefile wurde abgeschaltet und dann wieder eingeschaltet. Vorher gab's die Hänger, nach dem Abschalten des Pagefiles auch, und dann wieder aktiviert - und jetzt ist scheinbar Ruhe??

 

Ich werde testweise Defender wieder normal aufdrehen und abwarten wie sich die VMs über mehrere Tage verhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×