Jump to content

Lienzfrage 2x Server 2012 mit TS und Office 2013 an zwei Standorten


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Moin,

ich habe jetzt eine Menge Threads gelesen und viele meiner Fragen sind beantwortet worden. Das sich mein Szenario aber auf Windows Server 2012 Standard + Office 2013 Standard bezieht möchte ich lieber noch einmal nachfragen ob ich alles verstanden habe. (Bisher hatte ich nur mit AD ohne TS und mit TS ohne AD zu tun, jeweils nur ein Standort und ein Server.)

Wir planen folgenden Netzaufbau:

2 Standorte: S1 und S2

Diese sind in 2 verschiedenen Städten und durch eine ab und an ausfallende Standleitung verbunden (2MBit T1, ländliche Gegend halt...)

S1: Server 2012 Standard mit AD und Terminal-Server (Session Host heisst das ja inzwischen?)

S2: Server 2012 Standard mit AD und Terminal-Server

Mit S1 sind 10 lokale Thin-Clients verbunden, RDP, Windows 8 Pro

Mit S2 sind 5 lokale Thin-Clients verbunden, RDP, Windows 8 Pro

Wenn ich das richtig verstanden habe packe ich alles in eine Domäne und die AD gleichen sich ab.

Daher können beide Standorte unabhängig arbeiten auch wenn die Standleitung wieder ausfällt?

Reicht es wenn ich für die Server 15 User CALs + 15 TS CALs kaufe und die auf S1 eintrage? Merkt S2 dass und cacht es wenn die Leitung ausfällt oder muss ich 10 CALs bei S1 und 5 CALs bei S2 eintragen?

Auf beiden Standorten soll mit Office 2013 Standard Open-NL auf dem TS gearbeitet werden. Ich benötige also 15 Lizenzen, da 15 Client-Geräte.

Wie verteile ich die auf die Standorte damit jedes Client-Gerät sich wahlweise auf den TS von S1 oder S2 einloggen und dort arbeiten kann?

Eventuell: Zusätzliche Clients, Remote-Verbindung, z.B. von zu Hause

Wenn es sich um ein Notebook handelt, brauche ich nur zusätzlich 1 User CAL und eine TS CAL, die Office Lizenz ist durch die Zweitkopie lizenziert?

Wenn es sich um einen PC handelt, brauche ich nur zusätzlich 1 User CAL und eine TS CAL, sowie X* Office?
 

Wie ist das gemeint:

 

Dem wäre noch hinzuzufügen, dass ein Bereitstellen von TS Diensten außerhalb der Unternehmensinfrastruktur unter das Roaming Use Right fällt und Software Assurance benötigt. Also sollte man sich vorher überlegen, ob die Mitarbeiter auch von ihren privaten Clients auf die TS Session zugreifen dürfen oder nicht.

 

Wenn der Home-Client in der Domäne ist und sich per RDP einloggt, wie sind dann die Abhängigkeiten zw. PC/Notebook, SA etc.?

 

Wie ist es mit einem Smartphone das den Server kontaktet um sich den einen Kalender einer installierten (nicht MS-) Software zu holen?

 

Wäre nett wenn jemand meine letzten Unsicherheiten beseitigen könnte. Es handelt sich bei so einer kleinen Installation ja schon um gewaltige Lizenzkosten...

 

Danke,

Mike

Link to comment

Hi Mike,

 

Bei dem WIN-SVR bedenken, dass die Lizenz nur 2xCPU des Blechs abdeckt,
hast Du 3 od. 4 CPUs benötigst Du jeweils eine weitere 2-CPU-Lizenz, weil immer aufgerundet wird.

(Da der Std-SVR je Lizenz 2x V-OSE auf dem lizenzierten Blech erlaubt,

muss man ev. bei einem höheren Bedarf noch jeweils eine weitere Std-SVR-Lizenz hinzukaufen.)

 

Bei den WIN-CALs und TS-(RDS-)CALs sind die User-CAL-Variante der sichere Weg,

Somit hat der einzelne User von jedem beliebigen Device das Zugriffsrecht.
gerate wenn zusätzliche mobile Devices und Home-Device dazu kommen.

 

Beim Office ist der Weg via Volumen-Lizenz(OPEN) sauber.
dann darf Office auf dem TS-SVR installiert werden (und darf weiterhin lokal genutzt werden.

 

Die Office-Volumen-Lizenz erlaubt auf einem tragbaren Gerät des Office-Hauptnutzers die 2. Installation (Zweitkopierecht)

 

Somit wäre der TS-Zugriff sauber.

Wobei ein stationärer Home-PC meist tragbar wäre, aber nicht als tragbar gilt.
Hier wird eine zusätzliche Office-Lizenz nötig.
Wenn User-CALs gekauft wurden, sind hierfür aber keine weiteren CALs nötig.

 

Kommt der Home-PC sehr oft vor,

wäre anzudenken, die Office mit SA zu kaufen,

dann hast Du das Roomingrecht und die Home-PCs wären somit während der SA abgedeckt.

 

Die SA kostet ca. zusätzliche 58% des Office-Preises (für 2 Jahre!)

 

VG,

Franz

Edited by lizenzdoc
Link to comment

Moin,

 

danke Franz, so habe ich mir das mit den Lizenzen gedacht.

 

Der TS-Server soll mit 2x Intel Xeon 6-Core E5-2630 2,30GHz und 32GB RAM arbeiten. Ich hoffe das reicht für 10 User und Word.

 

Bleiben noch die technischen Fragen bezogen auf obigen Netzaufbau:

 

Wenn ich das richtig verstanden habe packe ich alles in eine Domäne und die AD gleichen sich ab.
Daher können beide Standorte unabhängig arbeiten auch wenn die Standleitung wieder ausfällt?

 

Reicht es wenn ich für die Server 15 User CALs + 15 TS CALs kaufe und die auf S1 eintrage? Merkt S2 dass und cacht es wenn die Leitung ausfällt oder muss ich 10 CALs bei S1 und 5 CALs bei S2 eintragen?

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...