Jump to content
Sign in to follow this  
Mandorallen

Lahmes Routing zwischen Subnetzen

Recommended Posts

Hallo!

 

Folgendes Problem: Subnetz 1 soll mit Subnetz 2 über einen mit Routing und RAS konfigurierten Windows Server 2003 zusammenarbeiten. Tut es auch, aber: Quälend langsam.

 

Die per FTP gemessene Geschwindigkeit zwischen zwei PCs in unterschiedlichen Subnetzen beträgt beinahe immer lediglich 480 KB/s (schwankt nur minimal).

 

Die Konfiguration:

 

==================

Server

OS: Windows Server 2003 (alle Updates)

 

NIC1 (1 GBit/s)

IP: 10.203.8.119

SN: 255.255.255.128

GW: 10.203.8.65 (WAN-Router)

 

NIC2 (1 GBit/s)

IP: 10.203.8.131 (*editiert*)

SN: 255.255.255.128

GW: Keins

==================

Workstation 1

OS: Windows NT 4.0 (SP 6.0a)

 

NIC1 (100 MBit/s)

IP: 10.203.8.5

SN: 255.255.255.128

GW: 10.203.8.64 (anderer WAN-Router)

==================

Workstation 2

OS: Windows XP (SP1, alle weiteren Updates)

 

NIC1 (100 MBit/s)

IP: 10.203.8.177

SN: 255.255.255.128

GW: 10.203.8.131

==================

 

Der Server hängt mit beiden NICs an einem Gigabit-Switch, die Workstations an getrennten 100 MBit-Switches, die per Gigabit-Uplink an demselben Switch hängen wie der Server.

 

Ein Trace vom 177er-Rechner geht über die 131 auf die 5. Vom 5er über die 64 auf die 119 und dann auf die 177. Das GW auf dem 5er muß so bleiben. Ping-Zeiten liegen alle bei 1 ms.

 

Workstation 1 ist der FTP-Server. Setze ich Workstation 2 in das Subnetz von Nummer 1 habe ich Transferraten von bis zu 7.500 KB/s, für ein 100er-Netz, auf dem noch einiges andere läuft,also ein guter Wert. Auch der Server kommt auf diese Werte.

 

Für mich sieht das ganze also so aus, als würde der Server die Pakete ausbremsen.

Routing und RAS ist nur für LAN konfiguriert. Kein NAT, nur IGMP und RIP aktiviert. Der LAN-Monitor zeigt eine Auslastung von 0,0%.

 

Lange Rede, kurze Frage: Woran könnte es liegen, dass ich nie über 500 kB/s komme?

 

Danke für alle Ideen!

 

 

Gruß

Mandorallen

Share this post


Link to post

Hi und Willkommen im Board !

 

Bist Du Dir sicher, daß der Server da bremst ?

Original geschrieben von Mandorallen

Ein Trace vom 177er-Rechner geht über die 131 auf die 5. Vom 5er über die 64 auf die 119 und dann auf die 177. Das GW auf dem 5er muß so bleiben. Ping-Zeiten liegen alle bei 1 ms.

 

Anscheinend sind da im ganzen 3 weitere Router am Laufen:

10.203.8.65 (WAN-Router)

10.203.8.64 (anderer WAN-Router)

10.203.8.131 - was ist das für ein Router/gateway?

 

Da die Pings um 1 ms liegen, scheint es nur bei größerem Traffic Probleme zu geben.

 

Du schreibst, das default gateway 10.203.8.64 für die 10.203.8.5

muß bleiben.

Aber was hindert Dich daran, dort eine statische Route zu setzen, die direkt auf den Server verweist für das andere Subnetz ?

Damit wär diese Unklarheit, wer bremst hier wirklich, schon mal endgültig geklärt ! ;)

Share this post


Link to post
Original geschrieben von zuschauer

Bist Du Dir sicher, daß der Server da bremst ?

Nein, bisher vermute ich es natürlich leider noch, die Wahrscheinlichkeit dafür sehe ich nur momentan am größten.

 

Original geschrieben von zuschauer

Anscheinend sind da im ganzen 3 weitere Router am Laufen:

10.203.8.65 (WAN-Router)

10.203.8.64 (anderer WAN-Router)

10.203.8.131 - was ist das für ein Router/gateway?

131 ist der Server (hatte mich oben vertippt - mittlerweile korrigiert). Den 65er hab ich nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Es laufen sogar noch einige Router mehr in diesem Netz. Einzig relevant sollte aber der 64er sein, da die anderen ja nicht benutzt werden auf dem Weg zwischen Workstation 1 und 2.

 

Original geschrieben von zuschauer

Du schreibst, das default gateway 10.203.8.64 für die 10.203.8.5

muß bleiben.

Aber was hindert Dich daran, dort eine statische Route zu setzen, die direkt auf den Server verweist für das andere Subnetz ?

Damit wär diese Unklarheit, wer bremst hier wirklich, schon mal endgültig geklärt ! ;)

Nichts. :) Hab ich bisher noch nicht probiert, weil die Route schon statisch im 64er-Router eingetragen ist, aber Du hast recht, den Hop kann ich mir sparen. Werde ich morgen testen, wenn ich wieder an den Maschinen bin, ehrlich gesagt vermute ich aber, dass das an der Geschwindigkeit nicht wirklich etwas ändern wird.

Share this post


Link to post

Hurra, ich lag daneben. ;)

Mit einer statischen Route vom 5er in das andere Subnetz bekomme ich nun immerhin etwas über 2.000 KB/s. Der 64er-Router ist wohl nur 10 MBit-fähig. Danke für den Tipp!

 

Hast Du noch eine Idee, wo die restlichen 5 - 6 MB/s sich verstecken könnten? Der Trace sieht jetzt von beiden Seiten mit nur zwei Hops einwandfrei aus, theoretisch kann's jetzt nur noch der Server sein, oder?

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...