Jump to content
Sign in to follow this  
Striper

XP/2000 Multiboot - im laufenden Betrieb

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

obwohl ich im Forum zum Grundthema Multiboot einiges gefunden habe trifft nichts davon auf meine Schwierigkeiten zu. Daher habe ich einen neuen Eintrag erstellt.

 

Nachdem ich den Empfehlungen folgend zunächst 2K und dann XP auf verschiedene NTFS-formatierte Basis-Partitionen auf der ersten HD installiert habe verlaufen die nächsten Bootvorgänge über den Bootmanager erfolgreich. Im weiteren Verlauf jedoch, vielleicht auch im Zusammenhang mit Virenschutz, Software Firewalls o.Ä., nimmt sich eines der OS immer mal wieder die Freiheit auch die Bootpartition des jeweils anderen OS zu überpfüfen und Änderungen vorzunehmen. Das passiv betroffene System nimmt das teils so übel, das ich es nur mit Reparatur oder Rettungskonsole wieder herstellen kann.

 

Ich habe daraufhin versucht einen Bootmanager names VAMOS zu nutzen, der nicht nur das Einrichten mehrerer Bootprofile erlaubt, sondern je Profil auch Partititionen verbergen kann (Laut Anbieter). Doch wie auch beim reinen "Hide"-Befehl bleiben die betroffenen Partitionen auch dann verborgen, wenn eigentlich genau von dieser gebootet werden soll. Wenn also NTLDR etc. nicht mehr gefunden wird kann ich natürlich auch dieses OS nicht mehr booten.

 

Verweigere ich unter XP den Zugriff auf die 2000-Partition (über die Sicherheitseinstellungen) kann ebenfalls 2000 nicht mehr gebootet werden, da dieses Attribut von beiden OS gelesen und berücksichtigt wird.

 

Früher hatte ich Wechselrahmen, was aber immer mal wieder mit Hardwarebedingten Aussetzern einherging. Daher wollte ich die vielgerühmte Multiboot-Möglichkeit mal nutzen. Leider habe ich damit maximal 2 Wochen Freude, dann geht der CHKDSK - Krieg in die erste Runde und pflanzt sich bis zur "Bootverweigerung" fort.

 

Weiß jemand hier Rat?

Gibt es eine effektive Möglichkeit die nicht genutzte Bootpartition vor der jeweils Aktiven zu verbergen um die Wechselseitigen Prüfungen und Reparaturen durch CHDSK auszuschließen?

Oder muss ich doch wieder Wechselrahmen einsetzen?

 

Vielen Dank,

 

Striper

Share this post


Link to post

Hi Striper!

 

Boote mit einer Partition Magic (o.ä.) Boot-Diskette, starte Partition Magic und suche nach dem Untermenüpunkt "Partition sichtbar machen" oder "Partition anzeigen" oder so ähnlich.

Dieses mußt Du auf die Partition Deiner Erstinstallation anwenden.

Beim nächsten booten starte Vamos und verberge dann die Partitionen wieder voreinander.

Jetzt sollten sich beide OS (ohne sich zu sehen) booten lassen.

 

Grund:

Als Du XP auf einer weiteren Partition der ersten HD installiert hast, hast Du diese Partition wahrscheinlich zu einer zusätzlichen "primären, aktiven Partition" konfiguriert. Da es eine Solche auf einer HD aber nur 1 mal geben kann, wurde die Erste "versteckt"... (für den Bootvorgang... die Betriebssysteme sehen sich dann leider immer noch, deshalb Deine Probleme... Vamos allerdings kann diese "versteckte" Partition trotzdem micht booten).

 

Gruß

flexxxen

Share this post


Link to post

Kleine Anmerkung am Rande:

Ich meinte mal bei Nickles gelesen zu haben, dass wenn man Multiboot erstellen will, MUSS zuerst das höchste bzw. neueste System installiert werden. In deinem Fall wäre das XP gewesen.

Share this post


Link to post

Hallo flexxxer, Hallo Lexxington

 

erst mal Danke für die rasche Antwort.

 

Im Zusammenhang mit der Partitionierung hatte ich eigentlich ja auch keine Wahl, da meines Wissens nach weder XP noch 2000 auf einem logischen Laufwerk innerhalb einer erweiterten Partition installiert werden können. Da blieb nur primär.

 

Auch kann ich unter 2000 die von VAMOS verborgenen Laufwerke durchaus sehen und darauf zugreifen. Nur unter VAMOS selbst bleiben sie verborgen. Wenn ich die einzige für VAMOS sichtbare Partition, also in diesem Falle C:, zum booten wähle erhalte ich wieder den Windows-Bootmanage. Hier kann ich dann wieder alles booten.

 

Das legt den Verdacht nahe das dieses "Verstecken" nur unter VAMOS funktioniert. Windows XP und 2000 scheinen das wirksam umgehen zu können.

 

Mir ist mittlerweile zwar klar das ich nach der ersten 2000 Installation schon über VAMOS hätte verbergen müssen, damit XP bei der Installation nicht die Boot.ini und NTLDR auf C: entdeckt und für verändert. Doch da ich auf mit VAMOS verborgene

Partitionen unter 2000 trotzdem zugreifen kann zweifle ich das dieser Versuch die Mühe wert wäre.

 

Dennoch, vielen Dank für die Antworten. Vielleicht hat ja noch jemand den entscheidenden Tipp. :suspect:

 

Greetz,

 

Striper

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...