Jump to content
Sign in to follow this  
Burana

Loginscript wird nur teilweise abgearbeitet

Recommended Posts

Hallo

 

Ich habe auf einer WinXP_Pro WS (W2K Server) 3 Drives über die Netzwerkverbindung gemappt.

 

Nun möchte ich diese Drives über ein Loginscript mounten und habe auf einem W2K Server im Verzeichnis "C:\WINNT\SYSVOL\sysvol\Name_der_domäne\scripts" ein Loginscript für alle 8 User mit dem namen logon.cmd erstellt und in den Profilen der User diese Datei angegeben.

 

NET USE M: \\Servername\DATEN

NET USE N: \\Servername\ABACUS

NET USE Z: \\Servername\Telefonbuch13_3

 

Die Manuellen mappings habe ich entfernt.

 

Leider wird beim Abarbeiten des Scripts nur der Drive M:\ gemounted, bei den anderen zwei Drives erscheint der "Systemfehler 53 und 85", dies bedeutet m.E. dass die Drives kein zweites mal mehr gemappt werden können. Es sind 4 W2k und 4 WinXP-Pro WS

 

Was mache ich falsch?

Share this post


Link to post

Deine Syntax ist irgendwie etwas eigenwillig. Wenn Dein Server W2KServer heißt und Du der Freigabe Daten den Laufwerksbuchstaben M: zuordnen möchtest, dann lautet der Befehl:

 

net use m: \\W2KServer\Daten

 

zwischen m: und dem Rest muß ein Leerzeichen sein. Setze ferner noch die /Persistent:NO - Option dazu, dann gibt es keine Verdoppelungen.

 

-----------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post
Original geschrieben von auer

Deine Syntax ist irgendwie etwas eigenwillig. Wenn Dein Server W2KServer heißt und Du der Freigabe Daten den Laufwerksbuchstaben M: zuordnen möchtest, dann lautet der Befehl:

 

net use m: \\W2KServer\Daten

 

zwischen m: und dem Rest muß ein Leerzeichen sein. Setze ferner noch die /Persistent:NO - Option dazu, dann gibt es keine Verdoppelungen.

 

-----------

Gruß, Auer

 

Das habe ich genau so gemacht, hatte es nur im ersten Beitrag falsch angegeben (habs in der Zwischenzeit editiert)

 

Das mit dem /Persistent:NO muss ich mal probieren.

 

Danke jedenfalls mal für den Tipp!

 

gruss / Burana

Share this post


Link to post

Mit net helpmsg 53 bzw. 85 bekommt man genauere Erläuterungen zu den Fehlern. 53 heißt, daß der Netzwerkpfad nicht gefunden wird, entweder wurde die Freigabe nicht erzeugt oder es gibt einen winzigen Verschreiber. Der 85-Fehler heißt, daß der lokale Gerätename bereits verwendet wird, daß also bsp. Z: bereits für etwas anderes genutzt wird. Da kann natürlich ein PUSHD im Script drin sein, das temporär den Buchstaben Z: belegt.

 

-----------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post

Wenn keine Netzwerke "manuell" gemounten sind, hilft folgende Zeile am Anfang der Batch:

 

net use * /d /y > null

 

Dadurch werden alle bestehende Netzwerkverbindungen am Anfang der Batch beendet.

Sollten die Laufwerksbuchstaben N: und Z: immer noch verwendet werden (Fehler 87) könnte es vielleicht auch an einem SUBST auf diese Laufwerksbuchstaben liegen.

Fehler 53 ist eigentlich immer ein Indiz für:

- Vertippt beim Freigabename

Wenn alle 3 Freigaben auf ein und demselben Server liegen.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...