Jump to content
Sign in to follow this  
ag1

Frage zu Zugriff auf dBase-Datenbank

Recommended Posts

Hallo,

folgende Situation: Ich habe bei einem Kunden einen alten NT4-Server durch einen neuen Win2003-Server R2 ersetzt (neue Hardware mit 3GB RAM, RAID1 für System, RAID1 für Daten). Server ist ein DC mit AD und DNS. Anbindung der 7 Clients (alles WinXP SP2) hat auch einwandfrei geklappt.

Auf dem Server sind 3 Freigaben angelegt

- "Daten" -> ist als Laufwerk O zu den Clients verbunden

- "Progs" -> ist als Laufwerk P zu den Clients verbunden

- "Diverses" -> ist als Laufwerk Q zu den Clients verbunden

 

In dem Ordner "Daten" (also LW O) liegt ein Ordner (WaWi) mit dem Warenwirtschaftssytem. Auf den Clients liegt jeweils eine Verknüpfung zu der Exe-Datei direkt auf dem Netzlaufwerk, über die das Programm gestartet wird.

 

Jetzt zum Problem: Leider läuft das Programm auf dem neuen Server nicht schneller als auf dem alten. Solange nur ein User auf das WaWi-System zugreift ist es schnell, kommt ein zweiter dazu wird es sehr langsam. Das WaWi-System nutzt eine dBase-Datenbank.

 

Ein Grund für den neuen Server war für den Kunden die Hoffnung, daß das WaWi-System schneller läuft als über den NT4-Server. Der Softwarelieferant schiebt natürlich alles auf die Hardware...

Natürlich habe ich aufgrund von Erfahrungen bei anderen Kunden gleich bei der Einrichtung das SMB-Signing laut "Best Practice"-Empfehlung auf Gruppenrichtlinien.de gesetzt. Virenschutz ist auf dem Server noch nicht installiert. Auf den Clients läuft McAfee Total Protection.

 

Jetzt meine Frage: Deutet dies eher auf ein Problem mit dem Server (Hardware, Software) oder eher auf ein Problem bei der WaWi-Software hin?

Habt ihr noch Tipps was ich noch überprüfen könnte bzw. muss?

 

 

Ich würde mich sehr über Tipps von euch freuen!

 

 

Grüße

ag1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches WaWi läuft denn? Habe auch die Hardware aufgerüstet und dann Lexware Pro in der neuen Version drauf laufen. Hatte mir da auch mehr Geschwindigkeit versprochen. Leider ist es eine Enttäuschung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

mir fällt der Name momentan nicht ein. Ist aber keine bekannte. Ist ein System eines Programmieres bei uns aus der Gegend...

 

 

Gruß

ag1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hab mir heute das Ganze mal vor Ort angeschaut. Es ist tatsächlich so, daß man in dem WaWi-Programm fast nicht mehr arbeiten kann sobald 2 Benutzer darauf zugreifen.

 

Ich hab nun schon folgendes gemacht:

- nochmals SMB-Signing überprüft -> i.O.

- Netzwerkgeschwindigkeit mit iperf überprüft -> dabei komme ich auf Werte zwischen 91 und 95 Mbit. Sollte doch passen, oder?

- Windows-Firewall deaktiviert

- Virenschutz am Client deinstalliert

- QOS deaktiviert

 

Ich hab auch noch mal den alten NT4-Server hochgefahren und das Netzlaufwerk verbunden. Über den alten Server läuft es in der Tat etwas schneller als über den neuen... :confused: Wenn es zumindest gleich schnell laufen würde, dann würde ich es ja noch verstehen, aber so...

 

Kurz noch kurze Infos:

- Server mit Intel Pro1000-Netzwerkkarte

- Clients mit WinXP SP2 mit unterschiedlicher Hardware

- 100Mbit-Switch von D-Link

 

Hab auch mal mit dem Programmierer telefoniert. Der will jetzt die Datenbank (es handelt sich um eine Apollo-Datenbank) aktualisieren um das Geschwindigkeitsprobleme evtl. lösen zu können. Er hatte ähnliche Probleme vor einigen Jahren mal mit Win2000-Server und da half auch ein Update.

 

Hat irgendjemand eine Idee, was ich noch machen könnte um das Problem zu lösen bzw. um ausschliesen zu können, daß es am Server liegt?

 

 

Würde mich sehr freuen!

 

Grüße

ag1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...