Jump to content
Sign in to follow this  
Tom-Cat

SMTP Warteschlange Fehler

Recommended Posts

Hallo zusammen ich bekomme immer einen SMTP FEhler

 

Fehler in Warteschlange: Fehlgeschlagene Anwendung inetinfo.exe, Version 6.0.3790.3959, fehlgeschlagenes Modul MSExchange.UceContentFilter.dll, Version 1.3.3016.0, Fehleradresse 0x0001e3c6.

 

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter Events And Errors Message Center: Basic Search.

 

Telnet localhost 25 => geht

Telnet IP 25 => geht nicht

 

Port ist bebunden an inetinfo.exe kein Virenscanner im Wege oder so.

 

Problem ist einfach das die eMail von Außen nicht mehr reinkommen.

 

Jemand eine Idee ??

 

LG Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ein Nachtrag:

 

Ich habe das ganze nun mit einem anderen Domain Namen mal probiert

 

yyy.de geht nun direkt mittels MX Eintrag auf den Server und dieser nimmt auch die eMail korrekt an.

 

Warum wir dann die Domain xxx.de nicht angenommen ? der MX Eintrag ist der selbe.

Ich verstehe das nicht mehr

 

Eingetragen als Empfangsdomain ist xxx.de und eiin Userkonto namens vorname.nachname@xxx.de ist auch vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

 

MSExchange.UceContentFilter.dll
weist auf den IMF hin. Überprüfe diesen einmal.

 

Besorge dir von MS das Tool smtpdiag.exe und teste damit einmal.

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Share on other sites

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Desktop\SmtpDiag>smtpdiag user@xxx.de empfaenfer@yyy.de /v

 

Externe Exchange-DNS-Einstellungen werden gesucht.

Der Computername lautet PLUTO.

VSI 1 hat die folgenden externen DNS-Server:

Es sind keine externen DNS-Server konfiguriert.

 

SOA wird auf meinrheda.de überprüft.

Die externen DNS-Server werden überprüft.

Die internen DNS-Server werden überprüft.

 

Die TCP-/UDP-SOA-Seriennummer wird mit DNS-Server [192.168.100.100] überprüft.

TCP-Test erfolgreich.

UDP-Test erfolgreich.

Seriennummer: 2007073101

Abgleich der SOA-Seriennummern: Bestanden.

 

Die lokalen Domänendatensätze werden überprüft.

TCP- und UDP-DNS-Abfragen werden für die lokale Domäne gestartet. Bei diesem

Test wird versucht zu überprüfen, ob der DNS für eingehende Nachrichten richtig

eingerichtet ist. Bei nicht bestandenem Test kommen drei Ursachen infrage.

1) Die lokale Domäne ist nicht im DNS eingerichtet. Eingehende Nachrichten

können nicht an lokale Postfächer geleitet werden.

2) TCP-/UDP-DNS-Abfragen werden vom Firewall blockiert. Das betrifft zwar

nicht die eingehenden, wohl aber die ausgehenden Nachrichten.

3) Der interne DNS berücksichtigt keine externen DNS-Einstellungen. Für

bestimmte Topologien ist das eine zulässige Konfiguration.

Postfachdatensätze mit TCP werden überprüft: darming-schulz.de.

MX: mailgw-01.loretis.com (100)

MX: mail.xxx.de (10)

A: mailgw-01.loretis.com [62.93.205.83]

A: mail.xxx.de [217.7.204.83]

Postfachdatensätze mit UDP werden überprüft: darming-schulz.de.

MX: mailgw-01.loretis.com (100)

MX: mail.xxx.de (10)

A: mailgw-01.loretis.com [62.93.205.83]

A: mail.xxx.de [217.7.204.83]

Sowohl TCP- als auch UDP-Abfragen erfolgreich. Lokaler DNS-Test bestanden.

 

Die Remotedomänen-Datensätze werden überprüft.

TCP- und UDP-DNS-Abfragen werden für die Remotedomäne gestartet. Bei diesem

Test wird versucht zu überprüfen, ob der DNS für ausgehende Nachrichten richtig

eingerichtet ist. Bei nicht bestandenem Test kommen drei Ursachen infrage.

1) TCP-/UDP-DNS-Abfragen werden vom Firewall blockiert, wodurch ihrerseits

die ausgehenden Nachrichten blockiert werden. Unter Windows 2000/NT Server sind

TCP-DNS-Abfragen erforderlich. Windows Server 2003 verwendet zuerst

UDP-Abfragen und greift dann auf TCP-Abfragen zurück.

2) Im internen DNS ist nicht festgelegt, wie externe Domänen abgefragt

werden sollen. Sie müssen entweder einen externen DNS-Server verwenden oder den

DNS-Server zum Abfragen externer Domänen konfigurieren.

3) Die Remotedomäne ist nicht vorhanden. Ein Fehler ist zu erwarten.

Postfachdatensätze mit TCP werden überprüft: meinrheda.de.

MX: mailgw-01.loretis.com (10)

A: mailgw-01.loretis.com [62.93.205.83]

Postfachdatensätze mit UDP werden überprüft: meinrheda.de.

MX: mailgw-01.loretis.com (10)

Sowohl TCP- als auch UDP-Abfragen erfolgreich. Remote-DNS-Test bestanden.

 

Die für empfaenger.yyy.de aufgelisteten Postfachserver werden überprüft.

Eine Verbindung mit mailgw-01.loretis.com [62.93.205.83] wird auf Anschluss 25

hergestellt.

Empfangen:

220 mx-10.loretis.com ESMTP

 

Gesendet:

ehlo xxx.de

 

Empfangen:

250-mx-10.loretis.com

250-AUTH LOGIN CRAM-MD5 PLAIN

250-AUTH=LOGIN CRAM-MD5 PLAIN

250-PIPELINING

250-STARTTLS

250 8BITMIME

 

 

Gesendet:

mail from: <benutzer@xxx.de>

 

Empfangen:

250 ok

 

Gesendet:

rcpt to: <empfanger.yyy.de>

 

Empfangen:

250 ok

 

Gesendet:

quit

 

Empfangen:

221 mx-10.loretis.com

 

Die Verbindung mit mailgw-01.loretis.com wurde erfolgreich hergestellt.

 

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Desktop\SmtpDiag>

 

So schaut der ergebniss aus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...