Jump to content
Sign in to follow this  
adowoMAC

OSPF Pfade - Cost

Recommended Posts

Jungs,

 

wenn man zwei Pfade zu einem Ziel hat, z.B. via fa0/0 direkt und über fa0/1 und einen weiteren Router:

 

Pfad 1 - Router A - Router C

Pfad 2 - Router A - Router B - Router C

 

wie kann man das ganze dann so konfigurieren, das beide Pfade zeitgleich benutzt werden (ECMP)? Wenn ich eine kombination von ip ospf cost ausprobiere die in Addition für beide Pfade das selbe ergibt, dann scheint es als würde er die Pfadkosten nicht addieren, sondern auf Router A anhand der Kosten der beiden Interface entscheiden. Es soll aber ja anhand der kombinierten Costs entschieden werden ..

 

Weiss jemand wo mein denkfehler ist?

 

EDIT: Habe jetzt zwei Pfade mit gleicher Metric, die Daten werden aber trotzdem zu 99% über den einen und nur 1% über den anderen Pfad übertragen.

 

Wenn ich mir die Routen anschaue sehe ich folgendes:

 

A#sh ip route 10.10.1.20
Routing entry for 10.10.1.0/24
 Known via "ospf 1", distance 110, metric 12, type intra area
 Last update from 10.10.0.2 on FastEthernet0/0, 00:00:20 ago
 Routing Descriptor Blocks:
 * 20.20.0.2, from 30.30.0.2, 00:00:20 ago, via FastEthernet0/1
     Route metric is 12, traffic share count is 1
   10.10.0.2, from 30.30.0.2, 00:00:20 ago, via FastEthernet0/0
     Route metric is 12, traffic share count is 1

 

Die Route mit dem Sternchen ist aktiv, kann man das beeinflussen und die beiden gleichberechtigt laufen lassen oder so?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Damit du einen von den beiden Pfaden wählen kannst, must du für den Pfad den du wählen willst eine Administrativedistanz wählen der kleine ist als der von den anderen Pfad.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Damit du einen von den beiden Pfaden wählen kannst, must du für den Pfad den du wählen willst eine Administrativedistanz wählen der kleine ist als der von den anderen Pfad.

 

Bloß nicht! Die AD hilft dir in diesem Fall überhaupt nicht also Finger weg davon!

Mit der AD beeinflusst man welchem Routing-Protokoll mehr "geglaubt" wird d.h. soll der Router die Routen die ihm RIP erzählt in die Routing-Table schreiben oder die, die ihm OSPF erzählt (gleiches Subnet vorausgesetzt).

Wenn man an der AD herumdreht könnte die Routingtable also plötzlich ganz anders aussehen und eventuell das Routing nicht mehr wie geplant funktionieren!!!

 

 

@hkahmann:

OSPF macht eigentlich per default Equal-Cost-Loadbalancing. Eine 100% 1:1 Verteilung wirst du aber selten sehen weil die Verteilung nicht pro Paket sondern pro Session/Flow gemacht wird.

Die Verteilung die du schilderst ist aber natürlich auch sehr ungewöhnlich 99:1 :confused:

 

Wie überprüfst du denn das Loadbalancing? Traceroutes? Interface-Statistiken?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...