Jump to content

OwaPro19

Members
  • Content Count

    36
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About OwaPro19

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Sind wir - zudem die Kunden auch "Freunde" des Chefs sind, außerdem wir die Mails im Notfall alle E-Mails auf ein anderes System bringen können & innerhalb kurzer Zeit wieder online sind.
  2. Hab es genau jetzt so gemacht, wie hier beschrieben. Für unser Team eigene Listen und für den Kunden eigene Listen angelegt. Sehen sich nun nicht mehr, Nutzer sind nun auch gegenseitig ausgeblendet. Genau so wollten wir das, danke! P.S: Kann es sein, dass das Update der AdressBookPolicy manchmal nicht sofort greift?
  3. Hi Nils, das würde aber in unserem Fall eigentlich sogar genügen. Eine stärkere Trennung (weiß nicht genau, was damit genau gemeint ist) bräuchten wir eigentlich nicht.
  4. Klingt plausibel, nur wo stellst du ein, dass die sich gegenseitig nicht sehen dürfen?
  5. Hallo an Euch alle, wir haben aktuell in der Firma folgendes Problem: wir haben auf unserem Exchange E-Mail-Adressen, die zur Firma "gehören". Das passt auch soweit. Jetzt hat man sich bei uns eingebildet, dass auch ein paar E-Mail-Adressen von Kunden, die nicht zu uns gehören, dort rein sollen (rechtliche Dinge, DSGVO, etc. ist alles geklärt). Einen zweiten Mailserver will man auch nicht. Nun stellt sich die Frage, wie kann ich die anderen Kunden getrennt von unseren Firmen-Adressbüchern und -Kalendern laufen lassen. Die Leute von unserer Firma sollen die Kunden im globalen Adressbuch und globalen Kalender nicht sehen können, umgekehrt sollen die Externen keinen Nutzer sehen dürfen. Für die externen Nutzer soll es also so aussehen, als wären die ganz isoliert und alleine auf dem Server. Wie kann ich das einfach lösen, ohne es zu kompliziert werden zu lassen? Danke im Voraus!
  6. Das läuft auch nicht "Out of the box", sondern muss zuerst aktiviert werden - zumindest war es bei mir so :) Anleitung für Euren Admin des Exchange-Servers: Zuerst IMAP4 konfigurieren: https://docs.microsoft.com/en-us/exchange/clients/pop3-and-imap4/configure-imap4?view=exchserver-2019 dann mit SMTP weiter: https://docs.microsoft.com/en-us/exchange/clients/pop3-and-imap4/configure-authenticated-smtp?view=exchserver-2019
  7. Danke für die Info :) Naja, ein Postfach, wo man einen Ordner teilt muss man ja immer umständlich Extra hinzufügen und ein freigegeb. Postfach wird ja über Autodiscover gleich automatisch eingebunden, oder? Wo stellst du die Berechtigungen für freigegebene Postfächer ein? Im ECP? Kann dort nur "Vollzugriff" und "Senden als" konfigurieren. LG
  8. Sorry - gibt es so natürlich nicht. Ich meine unter "Schreiben - Elemente erstellen" weggeben, dann funktioniert es auch nicht.
  9. Folgende Ausgangssituation: wir wollen in der Firma einen Verteiler, welche alle Personen im Office erreicht (hatten wir bislang noch nicht). So soll also eine Mail, etwa: office@domain.com her. Darauf wollen wir jetzt 5 Personen Zugreifen lassen. Was macht mehr Sinn? Eine eigene Mail-Adresse als Postfach erstellen und dann die Ordner an die Leute im Office freigeben oder direkt ein freigegebenes Postfach erstellen? Weshalb ich jetzt abwiege: bei einem "normalen" Postfach kann ich ja bestimmte Berechtigungen für Nutzer einstellen (darf löschen, darf weiterleiten bzw. nicht, etc) und bei einem freigegebenen Postfach kann ich jedem nur Vollzugriff geben - was wir eigentlich nicht unbedingt wollen. Oder habe ich da was übersehen? Wie kann ich bei einem freigegebenen Postfach bestimmten Nutzern nicht Vollzugriff, sondern zB. nur Lesezugriff geben? Generell würde ich ein freigegebenes Postfach aber praktischer finden, da es ja dann auch direkt im Outlook nach Eingabe der eigenen E-Mail-Adresse mit eingebunden wird. Danke für Eure Tipps! Falls hilfreich/notwendig: nutzen EX 2016/CU13
  10. Naja, bei mir wird alles ziemlich zuverlässig geblockt. Hast du mal dem betreffend einige Sachen eingestellt? Habe ich hier mal erklärt: Schau ich mir mal an. Wird da Flood auch erkannt und zuverlässig gefiltert?
  11. Exchange 2016, neueste CU 13 Spam-Filter ist der Antispam von Exchange selbst; hat bei uns soweit gute Dienste geleistet. Wieso? Eine Spam-Mailbox ist doch nichts schlimmes? Spamfilter wie oben erwähnt - beim Mailflow: was willst du da genau wissen? Könnte ich natürlich, aber der wird sich dann vermutlich eine andere Domain bzw. Möglichkeit suchen ... Es gibt bei Exchange auch ein " Message rate limit" - dort kann man aber nur die Nachrichten pro Minute einstellen. Dort kann ich erstens schwer auf 1 Nachricht/Minute setzen, da man sich ja eventuell verschreiben kann oder zwei Mails in einer Minute weiterleitet. Eine Angabe in Nachrichten pro Stunde wäre definitiv sinnvoller. https://docs.microsoft.com/en-us/exchange/mail-flow/message-rate-limits?view=exchserver-2016
  12. Hallo an Euch, wir haben aktuell lustige Spammer von lauter chinesischen E-Mail-Adressen mit der Endung @qq.com. Diese senden rund alle 15 Sekunden Mails an unseren Server, welche meist in unserer Spam-Mailbox landen. Gibt es eine Option, einer Domain zu verbieten, mehr als x E-Mails pro Minute/Stunde/Tag an uns zu schicken und den Rest einfach direkt abzulehnen? Danke für Eure Tipps!
  13. Tatsächlich - mit der Standard-CAL gibt es diese Funktion nicht, bzw. sie funktioniert nicht. Schade ... P.S: Version wäre "StandardEvaluation Version 15.1 (Build 1713.5)" gewesen
  14. Wir möchten gerne, dass bei all unseren Postfächern der Junk-Ordner nach 30 Tage automatisch geleert wird. Habe mich da mal in die Aufbewahrungstags- und richtlinien eingelesen, habe aber überhaupt keine Ahnung, wie ich das als Administrator steuern kann. So wie ich verstanden habe, werden die Tags dann nur den Nutzern im Outlook angezeigt und die können es dann selbst steuern. Wo kann ich sozusagen den Ordner "Junk" definieren und dort Element > 30 Tage -> löschen? Vielleicht kann mich da wer aufklären - danke im Voraus!
  15. Alles klar. Komisch, dass das kein Standardfeature ist ... das brauchen doch wohl mehrere und nicht nur wir? Hast du vielleicht eine Idee, wie man das in Exchange irgendwie umsetzen kann? Oder generell auf ein externes Tool wechseln?
×
×
  • Create New...