Jump to content

Quickly1971

Members
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Quickly1971

  • Rang
    Newbie
  1. Lahmes RAID 5

    Halo Neopolis. Habe gerade Wartezeit bei Servermigration... Nun ja... Also generell hier mal meine Hinweise. Eingie davon werden generell ausscheiden. Das ist mir schon klar. Trotzdem mal die gesammelte Weisheit. LSI SAS 9260-8i RAID -> Hmpf... nun ja, wird sich wohl nicht ändern lassen. Mein Fall ist es nicht. Ich bevorzuge die HP 420/430. Trotzdem habe ich bis vor einigen Monaten auch die LSI verbaut. SATA Platten würde ich in der Produktiv-Umgebung nur für Backup einsetzen. Schnell sind die nicht wirklich. Auch das wurde schon mal hier bemerkt. Raid5 auch nur als Backup wegen Platz Soweit nun also wie ich es nicht machen würde. Das toll... aber was würde ich denn nun machen? HP Server + 430 Controller mit 2GB + SAS Platten z. B. 6x 600GB -> hier gibt es diverse Seiten im Netz die Refurbished anbieten. -> wird wohl ausfallen Auf jeden Fall ein Raid10 für die Arbeitsumgebung und ein Raid5 für das Backup Die BBU sollte auf jeden Fall aktiv sein. Selbst wenn nicht, UND eine USV vorhanden ist, dann kannst Du im Controller BIOS stellen -> Allways WriteBack auch ohne BBU (so hieß das, galube ich). Die Konsequenzen wenn dann jedoch die USV nicht vorhanden oder alt ist, dürften klar sein. Und dann favorisiere ich auf jeden Fall ProxMox als VM-Host. Logisch... das wäre ein heftiger Schritt. Sollte man sich überlegen. WENN Du jedoch sofort in Produktiv gehst, das ist mit ProxMox nach 30 Minuten möglich, dann solltest Du jemanden an der Hand haben der sich damit auskennt! ProxMox ist sehr genial und performant. Ich arbeite damit schon länger und habe Monitoring (Zabbix), Backup (Acronis + Veeam + ProxMox) und HA-Umgebung im Einsatz. Jedoch nochmals... für den Start einen Spezi dazuholen! Also Fazit, ohne alles neu zu kaufen: BBU an + Raid10, das sollte dann mal ein wenig bringen. LG Lars
  2. Exchange 2016 - PowerShell - Freigabe

    Hallo. Ich hatte schon mal die Lösung... und finde die Notiz nicht wieder. :( Ich suche den Powershell-Befehl für... Exchange 2016 Benutzer: Max.Muster@MeineDomain.de Gruppe: MeineGruppe-Alle Rechte setzen: Ich möchte auf den obersten Ordner die Gruppe hinzufügen, KEINE Rechte, nur sichtbar. Wir nutzen Cobra. Und Cobra möchte, wenn man Aufgaben und Termine verteilt, die jeweiligen Benutzerordner gemappt haben. Darin sind dann die Freigaben für Kalender und Aufgaben. Kalende rund Aufgaben bekomme ich hin. Nur diese Gruppe und "keine Rechte + sichbar für die Gruppe"... bin ich zu blöde zu. Bitte um Hilfe. Danke, Lars
  3. Hallo. Ich suche nun schon seit Stunden im Netz und Manuals. Und komme nicht weiter. Habe diverse Windows OS und möchte die Remote-Benutzer per CMD abmelden (nicht Powershell). Soweit habe ich auch was sehr gutes gefunden. Jedoch: Der Admin* oder auch der Administrator, oder auch eine Blacklist.txt sollen "nicht" abgemeldet werden. Hmpf... Ich finde es nicht. Das hier habe ich gefunden und funktioniert wunderbar. Lasse ich als Task (System) ausführen. Möchte keinen Benutzer/PW hinterlegen. Nur es wird halt der Administrator auch mit abgemeldet. @echo off query session >session.txt for /f "eol=> skip=2 tokens=1,2,3," %%i in (session.txt) DO ( if "%%k" == "Getr." ( REM Getrennte Verbindungen killen echo %%i %%j logoff %%j ) else ( REM Aktive Verbindungen killen echo %%j %%k logoff %%k ) ) del session.txt REM pause :end Hier die Ausgabe von: query session >session.txt SITZUNGSNAME BENUTZERNAME ID STATUS TYP GERŽT services 0 Getr. >console Administrator 10 Aktiv rdp-tcp#6 Mustermann 15 Aktiv rdp-tcp 65536 Abh”r. Wärend ich das hier gerade schreibe... ist mein Gedankenansatz evtl. total falsch oder zu kompliziert?!?! Ich sehe jetzt gerade im Script den Wert skip=2. Könnte es sein, dass hier schon die Lösung liegt und dieser Wert definiert, dass die ersten 2 Zeilen ignoriert werden? Das wäre dann ein Ansatz wenn man sagen könnte: Ignoriere auch die Zeile mit dem Inhalt Admin*. Nur wie kann ich das dann umsetzen. Bin gerade ein wenig verzeifelt. Vielleicht kann mir jemand helfen. Das wäre nett. VG, Lars
  4. DNS - zonerefresh

    Ich habe vermutet das diese Frage kommen wir. #hehe# Leider suchen wir da noch. Es geht um 2 Netze die sich auf Teufel komm raus nicht lieb haben wollen. Ich bekomme auch keine zeitliche Regel da rein. So nach dem Motto alle X Stunden, alle 24 Stunden... was auch immer. Nach Zeit X, das können Stunden oder auch Tage sein, ist die DNS Zone leer. Wenn ich dann "Aktualisieren" mache -> geht nicht Neu laden + Aktualisieren -> sofort wieder da Oder halt den Befehl, per Hand, in die Konsole eintippe, dann geht auch wieder alles. Also mein Gedanke, für die Zeit der Fehlersuche, eine Batch alle 15 Minuten ausführen lassen. Ist zwar nicht so das gelbe vom Ei... jedoch kann ich wenigstens Morgens bis 08:00 Uhr schalfen und werde nicht um 06:00 Urh geweckt: Das Outlook geht nicht, usw.
  5. DNS - zonerefresh

    Hi. - Als Administrator lokal angemeldet + Doppelklick -> geht nicht - Rechtsklick -> als Administrator ausführen -> geht nicht Deswegen meine Verwirrung. EIgendlich möchte ich aus der Bat dann eine Aufgabe machen, die dann als Dom-Admin ausführen lassen. Irgendwie doof... und ich befürchte, dass ich einfach einen Deppenfehler mache.
  6. DNS - zonerefresh

    Hallo. Ich habe mal eine ganz blöde Frage und stehe gerade auf dem Schlauch. Wenn ich per CMD den folgenden Befehl ausführem dann klappt das. Wenn ich den Befehl in eine BAT schreibe, dann bekomme ich eine Fehlermedung. Kann mir jemand sagen wo mein Fehler liegt, bitte?!? Geht: C:\Users\Administrator>dnscmd.exe 128.0.0.154 /zonerefresh mydom.local BAT-Datei - geht nicht: rem DNS Zone neu laden: rem ping /n 6 localhost >nul C:\Windows\System32\dnscmd.exe 128.0.0.154 /zonerefresh mydom.local ping /n 6 localhost >nul :end Meldung (Auch als Administrator ausgeführt): Fehler bei Befehl: ERROR_ACCESS_DENIED 5 0x5 Ich stehe gerade echt auf dem Schlauch. Danke Quickly
  7. Exchange 2013 - Add-MailboxPermission

    Lieber Jan. Ich würde nun am liebsten folgendes sagen: Ich liebe Dir, weil ohne Dich kann ich nicht bin! TouchDown! Das ist es. Die Kombination macht es: Add-MailboxFolderPermission -Identity Max -User Hans -AccessRights FolderVisible Add-MailboxFolderPermission -Identity Max:\Kalender -User Hans -AccessRights Editor Add-MailboxFolderPermission -Identity Max:\Aufgaben -User Hans -AccessRights Editor + Ordner unter den Kontoeinstellungen einblenden/hinzufügen (Automapping zieht nicht, sehr gut) Ergebnis: - Man sieht das Postfach in der OL-Liste und nach öffnen werdne nur Kalender/Aufgaben angezeigt - In der Kategorie Kalender wird der Kalender mit dem Namenszusatz angezeigt - LX Kundenmanager Pro kann in Kalender/Aufgaben schreiben und die beiden werden überhaupt erst angezeigt. Vielen, vielen Dank! Lars
  8. Exchange 2013 - Add-MailboxPermission

    Hallo Jan. THX für Deinen Vorschlag. Leider hat es nicht geholfen. Mit MailboxFolderPermission bekomme ich aus LX Kundenmanager Pro den Zugriff nicht. Lustig ist: Ich hatte die Rechte gesetzt und nachdem es nicht gefunzt hat, habe ich den Vollzugriff zusätzlich eingetragen und wollte Feierabend machen (Versehen). Ein letzter Test... Klick im LX auf Aktualisieren (auslesen der verfügbaren Kalender) und... der Kalender von Max war doppelt da. 1x vom Vollzugriff und 1x von FolderPermission. :rolleyes: Dann den Vollzugriff wieder raus und... vielleicht klappt es... nein, beide Einträge wieder weg. :mad: Und dann habe ich noch gefummelt: Nur MailboxFolderPermission ohne Klick auf Aktualisieren (denn das muss man ja normal nur bei der Ersteinrichtung machen). Und siehe da, ich darf schreiben. Rechte stimmen also. Ergo könnte man natürlich an LX was machen/Support fragen... würde ich auch... wenn es den helfen würde. Aber die Chance da weiter zu kommen... naja. Und ich befürchte es wird keine 2 Stunden dauern und einer der Leute wird auf den Button klicken. Und dann muss ich wieder ran. hat noch jemand irgendeine Idee. Danke, Lars
  9. Exchange 2013 - Add-MailboxPermission

    Hallo. Freue mich hier zu sein. Mein erster Beitrag. Ich bitte um Nachsicht. Habe einen "neuen" Exchange 2013 Stand. am Laufen. Leider bisher nur Erfahrungen mit Zarafa/Kopano. Den Rest habe ich mir für den EX zusammen-gegoogelt und auch bei dieser Sache einige Stunden gelesen und probiert. Entweder ich sehe jetzt nach den Stunden den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, es geht einfach nicht, oder ich habe gedanklich den falschen Ansatz. Ich schreibe mal zusammen: Beschreibung: Bisher habe ich mit meinen 3 Benutzern immer den Kalender freigegeben (Owner) und dann hatten wir das Ziel schon erreicht. Jetzt habe ich eine weitere Software (LX Kundenmanager) die in den Kalender/Aufgaben schreiben kann. Es wurde immer nur "Mein Kalender" in der Drittsoftware angezeigt. Naja, habe ich gedacht. Ist halt Lexware... jedoch... nach einem Zufall wird mir ein weiterer Dummy-User-Kalender angezeigt. Also muss das doch auch mit den echten Benutzern gehen. Ich konnte das Zeil erreichen indem ich den folgenden Befehl genutzt habe (Vollzugriff): Add-MailboxPermission -Identity Max -User Hans -AccessRights Fullaccess -InheritanceType all Also wenn ich richtig gelesen habe, dann habe ich dem Benutzer "Hans" den Vollzugriff über das Postfach "Max" gegeben. Das führt mich zum Ziel. Der Kalender wird angezeigt (Automapping) und der Kundenmanager kann in diesem Kalender schreiben. Jedoch... jetzt werden zu viele Informationen angezeigt. Denn den Posteingang, usw., den will ich gar nicht sehen. Kurzform, mein Gedankengang: Ich brauche (wohl) Vollzugriff (am liebsten nur auf den Kalender und die Aufgaben). Die einfache Freigabe oder Stellvertreter reichen leider nicht. Ich muss das Automapping haben, denn nur so steht der Kalender der Drittsoftware zur Verfügung. Alternativ, wenn es denn geht = Vollzugriff auf das Postfach + weitere Ordner ausblenden Alle weiteren Ordner vom Postfach möchte ich nicht sehen. Die Rechte wären mir egal. Die Unsichtbarkeit würde mir reichen. Kann mir da jemand weiterhelfen mit den erforderlichen Befehlszeilen, bitte? Geht das so in dieser Form? Denke ich zu kompliziert? Ich stehe gerade auf dem Schlauch. Nachtrag, falls relevant: Als Client setzen wir Outlook 2013 ein. Vielen Dank für die Mühe. Quickly
×