Jump to content

Heckflosse

Members
  • Gesamte Inhalte

    310
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über Heckflosse

  • Rang
    Junior Member
  1. Outlook 2010 und Exchange 2013

    Hallo, wir migrieren derzeit von Ex2010 auf Ex2013. Wir verwenden Outlook 2010 am letzten Patch-Stand. Vers. 14.0.7197.5000. Bei der Migration von bestehenden Postfächern muss das Profil neu konfiguriert werden. Bei neuen Postfächern ist kein neues Profil anzulegen, funktioniert. Zuerst waren wir auf der Schiene, dass Updates fehlen würden. Dies kann man aber jetzt getrost ausschließen. Wo könnte der Fehler liegen? Gruß
  2. Windows10 - Zertifikate

    Werde ich machen. Vorteile: -längere Haltbarkeit ThinClients als PCs -schnellere Einbindung ThinClients als FatClients mit Matrix/Empirum -keine Software-Paketierung mehr notwendig mit Matrix/Empirum (riesengroßer Vorteil und Zeitersparnis!) -die Kosten für einen ThinClient betragen nur 50% eines FatClient -mit Veeam ist die Erstellung von Citrix-Worker schnell und einfach -kein Patchmanagment für Windows FatClients mehr Das sind nur die Spitzen des Eisbergs! Wir haben seit 2013 eine Citrix-Farm (jetzt "Site" genannt) mit ca. 250 gleichzeitigen Usern OHNE Probleme. Läuft und läuft und läuft.
  3. Windows10 - Zertifikate

    Wir werden sowieso den MS-Wahnsinn nicht mehr mitfinanzieren und die Struktur auf Terminalserver/Citrix wechseln. Die Einbindung von Win10 war ein elendiger Kraftakt der seinesgleichen sucht. Ein Betriebssystem für den Heim-Bereich in eine Unternehmensstruktur einzubinden ist so gut es geht gelungen. Die Verars***e mit Professional ist nicht mehr datenschutzkonform war gigantisch. Seit Win2000 Prof. wird erzählt, dass dieses OS für den unternehmensweiten Einsatz gedacht ist. Dann ist es plötzlich nicht mehr so und man benötigt Enterprise. Kosten für uns eine viertel Mille. Die Update-Schiene ohne LTSB ist der vollständige Super-Gau mit dem Ergebnis einer nie homogenen Umgebung und ständiger Updaterei. Dann investieren wir lieber in die 3PAR, Vmware, IGEL, etc. Hält länger, weniger Ärger und Administration, etc.
  4. Windows10 - Zertifikate

    Hier ein ausführlicherer Artikel zu dem Thema: https://www.borncity.com/blog/2017/03/06/windows-10-enterprise-ltsb-bedingt-geschftstauglich/ LTSB passt somit für uns ideal im Gesundheitswesen. Jeder PC ist als Medizinprodukt anzusehen und somit geschäftskritisch. Danke für den Hinweis!
  5. Windows10 - Zertifikate

    Bitte den Artikel lesen.
  6. Windows10 - Zertifikate

    Hallo. Hast du einen Beleg für die Aussage? Die Version wurde uns von Microsoft empfohlen. Hier steht auch nix: https://www.zdnet.de/88274856/windows-10-fuer-den-unternehmenseinsatz-optimal-einrichten/
  7. Windows10 - Zertifikate

    Super, danke. Ich schaue mal nach. Wenn wir mit eingeschaltetem Proxy surfen ist das Problem nicht vorhanden, da der Proxy mit seinem eigenen Root-Zertifikat surft. Melde mich wieder. Du hast Recht, hier habe ich vier Einträge vom Freitag (hier wurde Win10 frisch installiert), Beispiel: Die automatische Aktualisierung des Drittanbieterstammzertifikats wurde erfolgreich ausgeführt: Antragsteller: <CN=QuoVadis Root Certification Authority, OU=Root Certification Authority, O=QuoVadis Limited, C=BM> Sha1-Fingerabdruck: <DE3F40BD5093D39B6C60F6DABC076201008976C9>. D. h. wird eine Seite angesurft, ladet sich automatisch das Root-Zert in den passenden Speicher? Da werden sich die Benutzer freuen wenn wir ausrollen. Geht das nicht eleganter? Gruß Markus
  8. Windows10 - Zertifikate

    Hallo, wir haben uns jetzt für den unternehmensweiten Einsatz von Win10 Enterprise LTSB mit SA entschieden. Die ersten Installation zeigen, dass im Bereich der Zertifikate für Stammzertifizierungsstellen nur wenige enthalten sind. Dies führt zwangsläufig zu gehäuften Fehlermeldungen beim Einsatz des Internet Explorers und anderer Anwendungen. Wie geht Ihr damit um? Gruß Markus
  9. Hallo, wir haben bei einem Benutzer folgendes Problem: In einem Public Folder auf erster Ebene werden keine Elemente angezeigt. Der Ordner ist E-Mail-aktiviert und für ein Sekretariat mit drei Personen eingerichtet. Die zwei weiteren Personen sehen drei eingegangene E-Mails, die dritte Person nicht. Berechtigungen alle identisch, Profil mehrmals gelöscht und neu hinzugefügt. Wo könnte ich ansetzen? Danke. Markus
  10. Massenkonvertierung Word zu PDF

    Hallo, wir suchen eine Software zur Massenkonvertierung (26.000 Stück) Word zu PDF. Was verwendet Ihr? Danke. Gruß
  11. E-Mail Anhänge werden als UTF-8 formatiert

    Danke für den Hinweis. Das E-Mail-Format des Thunderbird muss ich erfragen, bzw. dazu brauch ich den Mac. Bei den funktionierenden liegen der Web.de-Server und unser Exchange 2010 mit Trendmicro dahinter. Bei dem nichtfunktionierenden Weg liegt QualityHosting (so weit ich weiß verwenden die HornetSecurity) und wieder unser Exchange 2010 mit Trendmicro dahinter. Gruß
  12. E-Mail Anhänge werden als UTF-8 formatiert

    Danke für die Antwort. Die Dateinamenerweiterung existiert. Die Datei wurde um 22:26h über Web.de gesendet ohne Probleme. Dann wurde die Datei zum Test um 22:28 noch einmal gesendet, diesmal über Thunderbird mit einem QualityHosting-Postfach. Gruß
  13. Hallo, ein Benutzer sendet von einem MacBook mit Thunderbird eine PowerPoint in unser Unternehmen. Die Anlage wird dann in Outlook als UTF-8"%50%... angezeigt. Siehe Anlage. Speichert man die Anlage und benennt diese um (test.ppt) funktioniert die Anlage problemlos. An was könnte es liegen? Gruß Markus
  14. Freigabe- u. Speicherverwaltung am 2012R2

    Es ist nicht die Freigabeverwaltung sondern es heißt "Freigegebene Ordner". Dort sind auch keine Dateien sichtbar sondern nur die Ordnerpfade. Ich suche eine Möglichkeit einzelne Dateien vom Zugriff zu befreien.
  15. Freigabe- u. Speicherverwaltung am 2012R2

    Selbst suchen ist nicht so dein Ding, oder? Der Spruch ging mir noch ab. Schau Dir mal lieber genau an was in der "Computerverwaltung" unter "Geöffnete Dateien" sichtbar ist, Du Schlauberger!
×