Jump to content

edw4rd

Newbie
  • Content Count

    44
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About edw4rd

  • Rank
    Newbie
  1. Ok dann bleibt das jetzt so. Vielen Dank! :)
  2. Die Fax oder Telefonnummern sollten da nicht auftauchen.
  3. Hallo Norbert, Das hatte ich schon versucht, allerdings kommt es hierbei zu einer Unschönheit. Wähle ich das Adressbuch aus, werden viele Kontakte doppelt angezeigt. Ein Eintrag ist die E-Mail Adresse, der zweite die Telefon oder Faxnummer. Einen Screenshot davon habe ich als Anhang hinzugefügt.
  4. Servus, Kunde hat folgenden Wunsch: In einem öffentlichen Ordner (Name Kontakte, direkt unterhalb vom IPM_SUBTREE) liegen ca. 150 Kontakte der Firma. Meistens komplette "Visitenkarten" inkl. Mail, Telefon, Fax etc. Nun würde er gerne bei einer neuen Email auf "An..." klicken und diese Liste irgendwo haben, um Personen auszuwählen. Ich wollte das über über eine Adressliste regeln. Jedoch komme ich nicht auf den richtigen Filter. Set-AddressList Firmenkontakte -RecipientFilter {ObjectClass -like 'contact'} zeigt mir lediglich die Exchangekontakte an. Wie bekomme ich zusätzlich noch den Ordner in den Filter rein?
  5. Servus, Komischer Titel ich weiß, aber mir gehen langsam die Ideen für Suchanfragen aus. Folgendes Szenario: Kollege ist außer Haus und ständig klingelt seinTelefon und alle Bitten um Rückruf. Ich könnte ihm jetzt natürlich für jeden Anruf einen Notizzettel hinlegen oder eine Email schreiben. Jetzt kam ich auf die Idee, schonmal paar Termine auszumachen für Ihn. Dass er Zeit hat sehe ich ja in den Frei/Gebucht Zeiten. Allerdings kann ich ihn ohne weitere Rechte auf seinem Kalender ja nur zu einem Termin einladen, der dann auch in meinem Kalender steht. Mich geht das alles aber ja gar nicht an. Ist es möglich ihm nur einen Termin zu schicken, ohne dass er noch bei mir mit auftaucht? Ob er den dann annimmt oder was auch immer damit macht ist mir auch egal. Er sollte dann nur eine Anfrage für einen Termin vorfinden.
  6. Könnte man hier nicht auch einfach ein Journal Postfach angeben? Laut MSXFAQ.DE - Journal erfüllt das genau die Anforderungen.
  7. Das änderte auch nichts, wobei ich die DB Verzeichnisse eh schon ausgenommen hatte.
  8. Oh hups, entschuldige, das habe ich vergessen. Nein gibt es nicht. Die neue Platte wurde eingebunden (der Server läuft als Hyper-V VM), mit NTFS Formatiert und ein Laufwerksbuchstabe vergeben. Mehr nicht. Das Eigenschaften Fenster der Festplatte zeigt als Status an "Datenträgerkontigente sind deaktiviert".
  9. Moin, Ich wollte auf einem Exchange 2010 die Datenbank auf eine andere Festplatte verschieben. Zunächst habe ich die Public Folder DB mittels der Verwaltungskonsole verschoben. Waren zwar nur paar Hundert MB, aber das hat ohne Probleme funktioniert. Anschließend habe ich das gleiche mit der eigentlichen Mailbox Datenbank (ca. 80gb) versucht. Der Vorgang wurde nach 10-15 Minuten mit einer Fehlermeldung abgebrochen. ("Datenträgerkontigentverletzung") Um vllt an etwas aussagekräftigeres als das zu kommen, nochmal kurz auf der Shell probiert. Auch hier kam nach ca. 10 Minuten folgende Ausgabe: So wirklich schlau werde ich daraus allerdings auch nicht. Im Ereignisprotokoll taucht dann noch 5 Minuten später (?!?) ein Fehler im Doppelpack auf: Quelle: Schannel ID: 36888 Es wurde eine schwerwiegende Warnung generiert: 10. Der interne Fehlerstatus lautet: 1203. Hat jemand einen Tipp für mich parat? //EDIT: Hat sich erledig Ich habe mit der Windows Server-Sicherung eine Vollsicherung der Datenbank gemacht. Dabei wurden einige tausend Log-Dateien zum Schluss gelöscht. Anschließend ließ sich die DB innerhalb von ein paar Minuten über die GUI verschieben.
  10. Hi, Als angehender Informatikstudent kam mir gerade so die Idee wie man denn Papierlos in der Uni mitkizzeln kann. In der Berufsschule war mitschreiben mit Word kein Problem. Hauptsächlich eh reiner Text. Ein paar Skizzen bekam man noch mit den "Grafik-Werkzeugen" von Word hin und Mathe Formeln gabs keine. Das wird ja in der Uni doch etwas schwieriger werden. Da mir mein 15" Notebook zu schwer zum rumtragen ist und außerdem nur bescheidene Akkulaufzeiten aufweisen kann (selbst 2-2,5 Stunden sind ja an manchen Tagen nicht ausreichend), sollte schonmal ein Netbook her. Gibts ja gerade wie Sand am Meer und üebrzeugen durch günstigen Preis mit hoher Laufzeit ohne Steckdosenzwang. Ich hab mir jetzt mal 2 Varianten rausgesucht. Variante 1: NetVertible Vor nem halben Jahr das erste mal was drüber gelesen und es wurden ein paar vielversprechende Geräte angekündigt (z.B. Acer Timeline 1820PTZ) aber irgendwie ist das alles im Tablet-Hype untergegangen. Übriggeblieben ist jetzt noch Asus Eee PC T101MT 25,7 cm Netbook schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehör Variante 2: X-beliebiges Netbook + kleines Grafiktablet Beispiel: Wacom Bamboo Pen & Touch Ein kleines Grafiktablet zum schnellen kizzeln von Skizzen und Formeln, der rest wird normal über die Tastatur getippt. Welche Variante haltet ihr für Sinnvoll? Bzw. wie schreibt ihr in der Uni/FH/Schule mit? Gruß Edward
  11. Hi, Ich wusste nicht so recht wohin wirklich mit dem Thema, deshalb bitte nicht hauen deswegen :) Mich hat gerade ein Kunde angerufen mit einer recht speziellen Frage. Er besitzt ein Handy, das ein privates E-Mail Konto (POP3) abruft. Sonst hatte er auf Arbeit Outlook 2003 in Verbindung mit nem Exchange 2007. Wenn er mal nicht im Büro war, hat er sich mittels Abwesenheits-Assistent eine Regel erstellt, die alle Mails an seine private Adresse weitergeleitet hat. Das Interessante daran, die Absender haben keine Abwesenheitsnotiz bekommen und die Mail lag sowohl in seinem Arbeits, als auch in seinem privaten Postfach. Ich habe das ganze bei mir auch gerade nachstellen können: Mit Outlook 2007 ist das jetzt so nichtmehr möglich. Auch wenn man keine Nachricht angibt, werden einfach leere Notizen an den Absender zurück geschickt. Als nächstes haben wir es zusammen mit Regeln probiert. Die Weiterleitung wird aber immer als nur Client Regel erstellt, womit das auch hinfällig ist, sobald Outlook ausgeschaltet ist. Gibt es eine Möglichkeit unter Outlook 2007 die Mails weiterzuleiten, so dass der Benutzer das auch selbst an und abschalten könnte. Also nicht über Nachrichtenübermittlungseinstellungen am Exchange?
  12. Hast du den Befehl schonmal selbst auf der Kommandozeile eingegeben? Ohne jetzt genauer nachgeschaut zu haben, vermute ich, dass es schonmal -backupTarget:F: heißen sollte.
  13. Okay, also einfach die entsprechenden Standorte als Sites im AD definieren (Inkl Subnetzen natürlich) und auf die Subdomains für jeden Standort verzichten?
  14. Was genau meinst du mir völliger Unfug?
  15. Hi, Wir stehen vor der Aufgabe für einen Kunden (ca. 400 PC-Arbeitsplätze, 8 verschiende Standorte verteilt in Deutschland) eine neue Domäne inkl Exchange Organisation aufzubauen. Angedacht war neue Domäne firma.my anzulegen und im ActiveDirectory alle Standorte anlegen, Subnetze zuweisen etc. Die DNS Namen Server und PCs hätte der Kunde aber gerne nach Standorten "getrennt". quasi: serv-sta1-file.sta1.firma.my serv-sta2-file.sta2.firma.my, etc. Bekomme ich das mit Standorten überhaupt so gelöst, oder muss ich ab diesem Punkt auf Unterdomänen zurückgreifen?
×
×
  • Create New...