Jump to content

P@trick

Newbie
  • Content Count

    85
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About P@trick

  • Rank
    Newbie
  1. P@trick

    Windows Server

    Hallo zusammen, ich bin grade dabei die EDV Investitionen der nächsten 2 Jahre zu planen und da kommt mir eine Frage auf wo ich bislang noch keine Antwort bekommen habe. Wird Microsoft seinen Windows Server weiter vermarkten wie bisher, also nächstes Jahr ein Windows Server 2016 R2 raus bringt oder wird der Server 2016 wie bei Windows 10 die letzte Serverversion sein? Vielleicht kennt einer die Antwort und würde mich an seinem Wissen teilhaben ;) Vielen Dank und Gruß Patrick
  2. Hallo zusammen, ich wollte eigentlich bereits Ende letzten Jahres unseren Exchange 2007 ablösen, doch durch gewisse umstände hat sich das etwas verzögern. Was ich bereits im Dezember gemacht habe ist einen neuen Windows Server 2012R2 mit Exchange 2013 installiert. Anschließend habe ich ein Testkonto auf den Exchange 2013 erstellt und gewisse Tests gemacht. Nun wollte ich mit der Migration weiter machen, da ja der Exchange 2007 bald Out of Support ist. Leider habe ich aber nun ein Problem und zwar werden aktuell keine Mails mehr vom Exchange 2007 zu Exchange 2013 geroutet. In der Warteschlange bekomme ich folgenden Fehler: 451 4.4.0 Primary target IP address responded with: "421 4.3.2 Service not active." Wenn ich jedoch via Telnet mit Port 25 auf dem Exchange 2013 mich verbinden, bekomme ich aber eine Antwort, daher kann ich den Fehler „Service not Active“ nicht verstehen. Auch alle Exchange Dienste sind am Laufen. Kann mir einer von euch einen kleinen Tipp geben? Vielen Dank!
  3. Hallo Norbert, danke für deine Antwort. Leider habe ich da ein "verständnis" Problem. Die einstellung in "HKLM\SYSTEM\CCS\Services\MSexchangeIS\ParameterSystem\Servername\Private-dbguid\Quarantined Mailboxes" habe ich garnicht. Unter HKLM\SYSTEM\CCS\Services\MSexchangeIS\ParameterSystem\ steht nur Database Typ aber keine Private-dbguid oder ähnliches Jedoch steht unter HKLM\SYSTEM\CCS\Services\MSexchangeIS\Servername\Private-dbguid\Quarantined Mailboxes\ {Mailbox GUID} die postfächer die in Quarantäne sind. Kannst du mir hier auch ein Tipp geben? Gruß Patrick
  4. Guten morgen zusammen, ich habe hier einen Exchange 2013 CU 15 auf einen Windows Server 2012 R2 und habe seit heute morgen das Problem das 2 Mitarbeiter nicht Arbeiten können da Ihre Postfächer in Quarantäne sind. Ich habe auch schon über das ECP die Verbindung zu den Handy (Active Sync) deaktiviert und selbst wenn der Rechner aus ist und keine Handyverbindung hergestellt werden kann, wird das Postfach in Quarantäne gestellt. Kann ich nicht einfach das in Quarantäne deaktivieren? Oder wie soll ich da am besten mit Umgeben? Danke und Gruß Patrick
  5. Hallo zusammen, das PRoblem liegt nicht an dem Wsus. Weil der WSUS ist noch nicht installiert und daher habe ich auch noch keine GPO erstellt. DIeses Problem habe ich leider immer noch (http://www.mcseboard.de/topic/208834-probleme-bei-der-installation-vom-wsus/) Die Lösung war das von NorbertFe geschriebe Update manuell zu installieren. Nach der installation dieses Update sind über 220 Updates gefunden und installiert worden. Vielen Dank euch allen Gruß Patrick
  6. Guten Abend, ich wollte grade einen neuen Server (Windows Server 2012 R2) auf unserer VMWare ESX 6 Farm installieren. Dieser Server soll als Datenbankserver für unser Datev System fungieren. Nach der Basis Installation und Aufnahme in unsere Domaine wollte ich die Windows Update aus dem Internet laden lassen. Leider habe wir hier kein Funktionierenden WSUS (das ist leider noch ein anderes Problem) und so wollte ich die Updates direkt aus dem Internet laden. Der erste Schwung in Form von 40 Update hat er auch installiert und der Server starte durch. Nun zeigt Windows an das er keine Updates mehr findet. Dies kann aber nicht sein, bei meinem letzten Server (Welcher mit der gleichen ISO installiert worden ist) habe ich locker die 3-fache Menge an Update installiert. Es fehlt auch z.B. das Update wo in Windows Server 2012 R2 das Icon zum Runterfahren eingeblendet bekommt und nicht mit der Maus oben rechts in die Ecke muss. Daher bin ich mir sicher dass es noch Update geben muss, leider weiß ich aber nicht wie ich die über Windows Update bekomme. Und da ich meine Frage an euch ob Ihr mir ein Tipp geben könnt? Vielen Dank und Gruß Patrick
  7. Hallo Sunny, ja der Server ist komplett durchgepatch worden. Der lokale Pfad ist C:\wsus. Der Ordner ist auch vor der installation des WSUS angelegt worden. Ich habe auch schon versucht den unc Pfad anzugeben, also in meinen Fall \\server4\wsus. Leider habe ich da das gleiche Problem :( Gruß Patrick
  8. Hallo zusammen, ich habe ein Problem bei der Installation eines WSUS Server auf einen frisch installierten Windows Server 2012 R2. Nach dem Hinzufügen der WSUS und IIS Rolle muss man ja einen abschließenden Konfiguration Dialog durchlaufen. Bei aufrufen dieses Dialogs kommt es schon zu einem Fehler: „Fehler beim Konfigurieren von „Windows Server Update Services (Wsus)“ auf „Server4“ und es geht die Möglichkeit die Nachinstallationsaufgabe erneut zu starten, jedoch es kommt dieselbe Fehlermeldung. In den Ereignisanzeigen bekomme ich dann folgenden Fehlereintrag: Ereignis-ID: 12072 Es kann nicht auf das WSUS-Inhaltsverzeichnis zugegriffen werden. System.Net.WebException: Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (503) Server nicht verfügbar. bei System.Net.HttpWebRequest.GetResponse() bei Microsoft.UpdateServices.Internal.HealthMonitoring.Hm Es soll die Interne Datendank verwendet werden und kein externer SQL Server. Es ist bestimmt nur eine Kleinigkeit die nicht stimmt, aber ich komme aktuell nicht drauf welche das sein kann und hoffe auf eure Hilfe. Danke und Gruß Patrick
  9. Hallo Norbert, vielen Dank für deine Antwort. Das jede Abteilung eine OU hat, ist daraus entstanden, dass wir die Abteilungsdrucker per GPO verteilen und so für jede Abteilung eine "Drucker-GPO" erstellt haben und um diese dann auch den richtigen Leuten zuzuweisen sind die Abteilung OU entstanden. Ich glaube das ich mir mal mit Zeit und Ruhe an einer neuen OU Strukturplanung begeben muss. Gibt es irgendwo vielleicht Beispiel GPO für Unternehmen? Mir ist bewusst das jede Firma anders ist, aber vielleicht kann ich mir da auch Anregungen holen die mir beim Ausarbeiten eines Konzepts helfen könnten. Danke und Gruß Patrick
  10. Guten Abend zusammen, ich sitze grade im Homeoffice und führe Serverwartung durch. Dabei ist mir eine Frage aufgekommen die ich gerne an euch stellen möchte. Aktuell habe ich in der Firma für jede Abteilung eine OU erstellt und an dieser OU die unterschiedlichsten GPO gehängt. Ich habe für jede Funktion (Zuweisen von Netzlaufwerke, Zuweisen von Druckern usw.) eine eigene GPO gemacht. So ist es keine Seltenheit das pro OU 10 bis 15 GPO angefügt sind. Meine Frage ist, ob es nicht sinnvoller ist nur eine GPO pro OU zu machen wo dann alle Einstellungen der anderen GPOs enthalten ist? So müsste der PC ja nur eine GPO abarbeiten oder ist das nicht sinnvoll? Danke für eure Erfahrungen! Patrick
  11. Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit unseren Exchange 2013 und Outlook 2013. Das Problem ist das 1 User mal Zugriff auf mehrere Postfächer anderer Mitarbeiter hatte. Dies soll nun nicht mehr sein und er wurde im Exchange unter „Postfachstellvertretung – Vollzugriff“ aus dem jeweiligen Postfächer entfernt. In seinem Outlook hat man die Postfächer über „Kontoeinstellungen – Erweitert – Postfächer“ entfernt. Jedoch steht der Name der Postfächer in seinem Outlook noch drin. Klickt man auf die Namen (die alten Postfächer wo er Zugriff drauf hatte“ kommt die Fehlermeldung: „Der Ordner kann nicht erweitert werden. Ein Clientvorgang ist fehlgeschlagen“ Die Postfächer stehen sowohl beim eingeschaltet Cachemode wie auch ohne drin. Auch bei einem neuen Oulookprofil werden die Postfächer angezeigt. Hat jemand einen Tipp wie ich die Postfächer aus dem Outlook entfernen kann? Danke und Gruß Patrick
  12. Hallo Norbert, Bei einem DR würde ich zusehen das der Haupt Host schnell wieder online kommt, um die Last wieder zu verteilen. Das würde ich schneller als 90 Tage machen :) Daher mit SA sonst müsste ich beim verschieben wieder 90 Tage warten (Lizenztechnisch). Das wäre mein Vorgehen. Gruß Patrick
  13. Hallo nochmal, meines Wissens, und das ist auch was bei meiner letzten Lizenzaudit bestätigt wurde, gibt es ein unterschied ob eine Replizierte VM im ausgeschalteten Zustand (Veeam) oder im gespeichert bzw. Angehaltenden Zustand (HyperV) gibt. Bei Veeam würde 3 Lizenzen inkl. SA reichen. Bei HyperV müssen es 5 inkl. SA Lizenzen sein. Das ganze ist wegen der Hostgebundenheit bei Lizenzen wo mann nur 90 Tage die Lizenz übertragen werden darf. Gruß Patrick PS: Am einfachsten sind 2 Datacenterlizenzen
  14. Moin Moin, 1) CAL´s benötigist du pro User oder Device, je nach dem eelche Cals du gekauft hast. Die Anzahl der Windows Server sind davon unabhänig. 2) Sind deine gestoppten VM´s Replikations Maschinen? Spricht wird regelmäßig die VM Repliziert oder sind das frisch installierte VM? 3) Sind die gestoppten VM im "Angehalten" oder "Ausgeschalteten" Zustand? Gruß Patrick
  15. Hallo Jan, wir haben als Dateisystem VMFS 5.6 und Blockgröße 1MB. Dieses ist auf beiden Server so eingerichtet. Die Test-VM ist eine Windows 7 Maschine mit 40GB Festplatte. Dies ist eine reine TEST VM für Backup/Recover und Replikation Test. Als Lizenz haben wir VMWare Standard. Ich gehe mal davon aus das diese Lizenz das auch abdeckt. So hat das Replizieren über VMWare Replikation Appliance ja schon funktioniert. Gruß Patrick
×
×
  • Create New...