Jump to content

Genom

Members
  • Content Count

    101
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Genom

  • Rank
    Junior Member
  1. Hallo zusammen, Mittlerweile sind ein paar Monate vergangen und irgendwie bereue ich es, mit dem RHCE angefangen zu haben... Als ich mir vor 1,5 Jahren den MCSE als Ziel gesetzt habe, wusste ich das viele Bücher auf mich zukommen werden und es nicht einfach wird. Über die Monate hinweg war es zwar eine stressige Zeit, aber dennoch schaffbar. Man war durch seine Erfahrungen mit 95,98,2000.XP mit der Materie vertraut und lernte nur dazu. Mit dem RHCE ist das etwas ganz anderes! Mit der Euphorie des MCSE fing ich an mich mit Linux auseinander zu setzen und bald wurde mir klar, d
  2. "Soweit ich das hier mitbekommen habe kenne ich keinen Prüfling der diese Prüfung mit weniger als 900 Punkten absolviert hat" Doch ich; ich hatte nur 830 :P Allerdings habe ich sie "kostenlos" und ohne Vorbereitung im Anschluß an die 648 gemacht :) Hatte bei allen Balken außer dem vistaspezifischen Balken 100 oder fast 100 % *G* Gruß
  3. Hallo, ich denke mal da kann man improvisieren. Ich glaube ich habe mir damals noch nen Mitbenutzer auf meine Kennung angemeldet und habe 2 PPPoE Einwahlen durchgeführt... Die Kunst ist ja, nicht genau das jeweilige Thema in Routing&Ras "abzuschreiben", sondern auch mit abweichenden Vorraussetzungen umgehen zu können :) Gruß
  4. Glückwunsch zur ersten MS Prüfung! Vorsicht! Man wird schnell süchtig :) Gruß Genom
  5. Vielen Dank für die Glückwünsche. Passend zur bestandenen Prüfung habe ich ab übernächste Woche erst mal 3 Wochen Urlaub :) Gruß Genom
  6. Hallo, endlich habe ich es geschafft. Seit April letzten Jahres bin ich am lernen und habe mir kaum ein Pause gegönnt. Heute gegen 10:30 strahlte mich das Ergebniss von 1000 (eintausend) Punkten an. Soviel hatte ich noch nie und ich kann es mir kaum erklären :) (70-297) Ich habe den Trick angewandt, den es hier im Forum zu lesen gibt und habe ihn etwas abgeändert. Und zwar habe ich jeweils alle Fragen nach Logik beantwortet, OHNE den Text gelesen zu haben. Erst dann habe ich den Text nach "Beweisen" für meine jeweilige Theorie durchsucht. Interessant ist die Tatsache, das meine Au
  7. Hallo zusammen, vielen Dank für die Glückwünsche. Da ich nicht rasten will, suche ich momentan ein gebrauchtes MOT 70-297... Wenn es jemand günstig abzugeben hat, bitte PM an mich :) Gruß
  8. Hallo zusammen, habe heute die 70-294 hinter mich gebracht. Meiner Meinung ist sie gegenüber der 70-291 und 93 eher einfach. Daher habe ich wohl auch 968 Punkte erreicht. Es kamen die 3 hier erwähnten Simu´s dran und ein paar Schiebeaufgaben. War alles Recht logisch und dem Wissen aus dem grünen MS Press Buch zu schaffen. Nach der 5ten Frage ging übrigens mein PC aus... Netzteil defekt. Glücklicherweise konnte ich an einem anderen Rechner an exakt derselben Stelle weitermachen. Prometric wird langsam besser. Jetzt ist es nur noch eine bis zum E *freu* Gruß Genom
  9. Hey Daim, danke für Deine Antwort. Super, das ist doch mal ne Aussage. Und weißt Du auch, was ich genau machen muss, um diese Delegierung unter 2003 hinzubekommen ? Wie Du vielleicht gelesen hast, sagt mir der Delegierungsassi immer, das schon eine Delegierung besteht, wenn ich versuche diese einzurichten... Oder mache ich dabei etwas falsch ? Gruß
  10. Ich muss das Thema noch mal aufwärmen... Ich habe spaßeshalber (haha) mal noch eine Subdomäne angelegt. Also z.x.local, diesmal allerdings Windows2008 installiert. SELTSAMERWEISE wird jetzt eine korrekte Delegierung eingerichtet. Im DNS der x.localdomäne ist nun ein ordentliches Namesserversymbol für z.x.local und kein Ordnersymbol wie bei y.x.local vorhanden und die Zone steht auch im DNS des 2008ers... Why that, muss doch schon mal irgendjemand hier mein Problem gehabt haben :) Gruß
  11. Hallo nochmal, auch eine Neuinstallation meiner VM´s brachte keine Abhilfe. Genau dasselbe Phänomen. Bei der Einrichtung einer Subdomäne wird in der Rootdomäne automatisch eine Delegierung eingerichtet. (zumindest sagt der Wizzard, das schon eine besteht) Ich verstehe nicht, wieso die Zone nicht auch delegiert wird und nur diese _msdcs.x.local im DNS in der Subdomäne eingetragen wird. Muss ich die Subdomänenzone manuell anlegen, damit die Delegierung wirkt ? Irgendjemand hier müsste doch schon mal eine Subdomäne angelegt haben ? Gruß
  12. Hallo Grizzly999, danke für Deine Antwort. Wenn ich die Delegierung einrichte, sagt er mir, das schon eine bestehen würde. Also ich gehe auf die Zone x.local und sage Deligierung einrichten und im Wizzard gebe ich dann y und den zugehörigen Server an... Wenn ich auf das "Ordnersymbol y" gehe, kann ich keine Delegierung einrichten... Mach ich da irgendwas falsch ? Dachte auch, das eine neue Subdomäne automatisch selbst für sich verantwortlich ist, sobald sie erstellt wurde und es dort einen DNS Server gibt... seltsam :( Gruß
  13. Hallo zusammen, ich bin am verzweifeln..... Ich habe in meiner Testumgebung eine Domäne x.local angelegt. Natürlich läuft dort DNS... Danach habe ich eine Subdomäne angelegt y.x.local und diese lief eine Zeit über den DNS Server in der Hauptdomäne... Nun habe ich in der Subdomäne auch DNS installiert. Die Zone _msdcs.x.local war auch nach kurzer Zeit im DNS.... wieso aber nicht die Zone der Subdomäne :( also y.x.local... die steht als Ordnersymbol immer noch unter x.local auf dem HauptDNS Server....müsste die nicht automatisch rüberdelegiert werden ? Oder reichen 2 Stunde
  14. Hier mal das IPCONFIG Log C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>ipconfig -all Windows-IP-Konfiguration Hostname . . . . . . . . . . . . : SRV1 Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : test.local Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt IP-Routing aktiviert . . . . . . : Ja WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : test.local Ethernet-Adapter VMware Network Adapter VMnet8: Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung . . . . . . . . . . : VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet 8 Physika
  15. Das mache ich gerne, ist aber etwas umfangreicher.... Ich habe den Artikel mal überflogen und könnte mir durchaus vorstellen, das dort das Problem liegt. Ich versuche mal meine komplexe Situation zu beschreiben : In der Firma haben wir ein internes Netzwerk (192.168.11.0), bei dem ich nach viel Kampf 1 Port (UDP + TCP) freigeschaltet bekommen habe. (Portforwarding) Auf diesem Port laufen jetzt RDP (TCP) und OpenVPN (UDP). Der Internetzugang wird über einen Proxy gelöst (11.1) Nun hatte ich mehrere Probleme. Erstens musste ich meine Vm Ware online bekommen, allerdings war dies n
×
×
  • Create New...