Jump to content

tsc

Member
  • Content Count

    217
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About tsc

  • Rank
    Member
  1. Nein ich spreche hier von 2 Firmen die in DE sitzen. gruß Tobias
  2. Hallo, das heißt, wenn ich bei mir in meiner orga einen kontakt mit der mailadresse name@abc.de anlege, kann ich diesem erlauben eine mail in meinem Auftrag zu versenden? Ich probiere es gleich mal aus. Dafür muss ich doch diesen Kontakt bei mir als Stellv. eintragen oder? Gruß
  3. Hallo Günther, vielen Dank für deine Antwort. ich kann es nicht erkennen, aber ich weiß es. Ich kenne die 2 Firmen und weiß, das sie keinen gemeinsamen Exchange nutzen. Gruß
  4. Hallo Forum, ich brauch bitte noch mal eure Hilfe. Gerade eben erreichte mich eine Mail, die ich nicht verstehe wie sie versendet wurde. Zur Situation: Es gibt 2 voneinander unabhängige Domänen. Ich nenne Sie mal abc.de sowie ddd.de Diese Domänen stehen in keinem Vertrauensverhältnis und sind auch sonst nirgens miteinander verbunden. Nun bekam ich ein Mail mit folgendem Von-Header: name@abc.de [mailto:name@abc.de] Im Auftrag von name@ddd.de Wenn ich es nun richtig verstehe, heißt es doch das die Person name@ddd.de der person name@abc.de die Erlaubnis erteilt hat eine Mail zu versenden. Wie aber kann das geschehen, wenn die Domänen nichts miteinander zu tun haben und Person name@abc.de nichts weiß das eine solche Mail geschrieben hat? Momentan bin ich etwas ratlos. Ich kann auch nichts in den Logs nachschauen, da es sich um 2 Domänen handelt, die nicht von mir administriert werden. Vielen Dank für eure Antworten. Gruß
  5. Hallo, ja das stimmt. Person B hat den öffentlichen Schlüssel von Person A. Nun kann doch aber Person B jede Mail entschlüsseln die Person A an andere Personen versendet. Der öffentliche Schlüssel den Person B und C haben sind doch die selben oder nicht? Das Person B über Admin-Rechte alles lesen kann ist mir prinzipell schon klar. Die Situation ist aber ein wenig anders. Person B ist als IT-ler nur berechtigt den Mailserver der als SmartHost verwendet wird zu betreuen. Die weitere IT wird von einer anderen Abteilung betreut. Somit ist generell ausgeschlossen das diese Person auf den PC oder aber den eigentlichen Mailserver zugreifen kann. Ich möchte gerne verhindern, das IT-ler die einen Router oder Smarthost betreiben (der für die Mailzustellung verwendet wird) mails generell mitlesen können. PC-PersonA->ExchangeServer->Smarthost(PersonB)->Router(Internet)->Mailserver->PC-PersonC Gruß und Danke
  6. Hallo Lukas, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mich mittelerweile über s/mine weiter erkundigt. Nun habe ich noch folgende Frage bzw. folgendes Szenario: Person A mailt mit Person B (IT-Abteilung) mittels S/Mine-Unterstüzung. Somit muss Person B (wenn ich es richtig verstanden habe) das Zertifikat zum entschlüsseln der Mails haben. Nun versendet Person A eine vertrauliche Mail an Person C (externe Mailadresse). Person B aus der IT hat ja generell die Möglichkeit (ob sie es dürfen oder auch nicht) Mails abzufangen. Ist es nun Person B möglich die an Person C gerichtete mit S/MINE verschlüsselte Mail auch zu lesen? Person B hat ja auf Grund des vorherigen Mailverkehrs das S/Mine-Zertifikat von Person A. Vielen Dank für eure Hilfe.
  7. Hallo Forum, Ich habe mir gerade folegende Frage bzgl. der Übermittlung von Mails gestellt: Ist es möglich, Mails die vom Exchange zu einem Smarthost weitergeleitet werden zwischenzeitlich abzufangen und diese zu lesen, oder sind diese std.-mäßig verschlüsselt? Weiterhin würd mich auch interessieren, ob Mails die dann vom Smarthost ins I-Net gesendet werden irgendwie gesichert sind, oder ob jeder theoretisch die Mails abfangen und lesen kann? Vielen Dank und Gruß
  8. Hallo, vielen Dank für eure Antwort. Hatte nicht EMC sonder EMS Exchange System-Manager von 2003 gemeint. Habe nun den Hinweis befolgt und ich konnte die ÖO Mail-deaktivieren. Vielen Dank. gruß Tobias
  9. Hallo Forum, ich wollte gerne heute einen E-Mail-aktivierten Öffentlichen Ordner (Ex2003 auf W2k3) E-Mail-deaktivieren. Leider finde ich diese Option nirgendwo in meiner EMC. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich das machen muss? Wenn ich im EMC den ÖO aufrufe und dann die Aufgaben anschaue, kann ich nur folgendes auswählen: Einstellung verwalten E-Mail aktivieren Änderung erneut senden Wenn ich E-Mail aktivieren anklicke, erhalte ich die Meldung, das der Ordner schon aktiviert ist. Wie aber kann ich ihn deaktivieren? Vielen Dank Gruß Tobias
  10. Hallo Günther, vielen Dank für deine Antwort. Und wie kann ich das umstellen, das bei jeder Mail benachrichtigt wird? Danke und Gruß Tobias
  11. Hallo, ich suche nach einer Möglichkeit meinem Exchange 2003 zu vermitteln, das er OoF-Meldungen nach 2 Tagen wieder erneut zustellt. Problem ist, das ein Mitarbeiter ca. 3 Monate nicht per Mail erreichbar sein wird. Hier möchte gerne die Geschäftsführung, das das Mailkonto bestehen bleibt und das die User benachrichtigt werden, das die Person nicht erreichbar ist. (Sie kann von remote aus Nachrichten lesen und ggf. beantworten.) Da Exchange aber so eingestellt ist, das der Absender nur einmal über die Abwesenheit informiert wird, ist es sehr wahrscheinlich, das 1 oder 2 Wochen später die Mailpartner die Abwesenheit vergisst und erneut mailt, nun ohne eine Nachricht zu erhalten. Wenn allerdings der Mailpartner schon nach 2 Tagen leerlauf wieder nachdem er dem User geschrieben hat informiert wird, das die Person nicht erreichbar ist wäre das natürlich wesentlich besser. Ich hoffe ihr konntet mich verstehen. Gruß und Danke Tobias
  12. Hallo Forum, Ich habe gesehen, das bei mir auf meinem Ex2003 jeder Konakt einen zusätzlichen X400 Eintrag hat. Soweit ich es richtig verstanden habe wird dieser doch nur zur internen Exchangeübermittlung gebraucht. Wenn meine Kontakte allerdings personen mit externen Adressen sind, kann dieser x400 Eintrag doch gelöscht werden oder? Vielen Dank für eure Hilfe. Gruß tsc
  13. Hallo Günther, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe auf dem Einstellungsreiter den Punkt: "Postfächer und Objekte erst permanent löschen, wenn eine SIcherungskopie des IS erstellt wurde" Nun stellt sich mir dir Frage wie die Reihenfolge der Löscheinstellungen angewendet werden. Wenn ich bei den Tag-Einstellungen einen Wert eintrage und den Haken setze, wann werden die Daten dann gelöscht? Werden erst die 7 Tage abgewartet und dann nach einer IS-Sicherung die Dateien gelöscht oder wird direkt nach der nächsten IS Sicherung gelöscht? Die Frage stellt sich mir, da ich eine tägliche Sicherung des IS erstelle. Und nur meine Wochen bzw. Monatsbänder aufgehoben werden. Die Tagessicherungen sollen nach ca. 4 Wochen überschrieben werden. gruß und Danke Tobias
  14. Hallo Forum, ich habe mal eine etwas unübliche Frage: System: Exchange 2003 mit Outlook 2003 Hat jemand eine Idee wie ich den Usern verbieten kann deren Papierkorb am selben Tag zu löschen? Ich möchte damit vermeiden, das versehentlich gelöschte Mails am Abend durch meinen Sicherungsjob nicht mitgesichert werden. Schönen Gruß aus Mainz tsc
  15. Hallo, also ich habe mein Problem gelöst. 2 drunter stehende Regeln haben die Nichtwebserver regel beeinträchtigt. Ich habe die Regeln deaktiviert und nun funktioniert es ohne Problem. Gruß tsc
×
×
  • Create New...