Jump to content

chris_davidi

Member
  • Content Count

    272
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About chris_davidi

  • Rank
    Member
  • Birthday 04/17/1986
  1. Hallo, habe das Problem gelöst, es muss unter "Drucker und Faxgeräte" mit der rechte Maustaste auf ein freies Feld, dann "Servereigenschaften" geklickt werden. Hier den Treiber löschen, dann lässt sich der neue ohne Probleme wieder installieren. Viele Grüße, Christian
  2. Hallo, ich habe unter unserem Windows Server 2003 SP2 versehentlich den zusätzlichen Treiber in der falschen Sprache installiert. Den Haken kann ich nun nicht mehr entfernen oder den korrekten Treiber einspielen? Wie kann ich einen zusätzlichen Druckertreiber entfernen? Vielen Dank für Eure Hilfe.
  3. Hallo Anja, ich würde den MCSA auf jeden Fall fertig machen, bzw. sogar noch komplett den MCSE. Das Know-How im Bereich Server 2003 wird noch sehr lange gefragt sein. Und auch die Prüfungen sind meiner Meinung nach besser (aber auch schwerer) als die neuen 2008 Geschichten. Prüfungen wie Exchange würde ich als letzte machen. Viele Grüße, Christian
  4. Hallo Kafka, ich studiere "Angewandte Informatik" an der WHB mit der Vertiefungsrichtung "Wirtschaftsinformatik". Im Moment bin ich seit 9 Uhr wieder am Lernen. Daher fasse ich mich kurz: 1. Grundsätzlich hast Du hier Recht! Es liegt aber auch an einem selbst sich Kontakte aufzubauen. So besuche ich auch die nicht Pflichtveranstaltungen wie Crash-Kurse um mit der Schule, Mitstudierenden und Dozenten Kontakt aufzunehmen. In der Regel nimmt man immer etwas Positives mit! Der Kontakt aufrecht zu erhalten ist natürlich von einem selbst abhängig! Die Bindung an die Dozenten ist hier auf jeden Fall gegeben. Es macht sehr viel Spaß mit den Dozenten per Email oder Telefon Kontakt zu haben - wenn zuvor schon Gespräche stattgefunden oder der Unterricht besucht wurde. Man weißt einfach, mit wem man es zu tun hat. 2. Die Betreuung in der WHB ist meiner Meinung nach auf jeden Fall individueller als in jeder anderen Fernschule. Die schriftliche Betreuung ist meiner Meinung nach schnell und qualitativ auch sehr gut. 3. Ich kann hier nur von der WHB sprechen, und die Unterlagen nach Plan abzuarbeiten sollte am Anfang keine nennenswerte Probleme mit sich bringen. 4. Dies ist ein Punkt, welcher im Vorfeld sehr gut abzuklopfen ist. Ich wohne in Karlsruhe, die WHB ist in Darmstadt. Für mich ist somit das Besuchen der Hochschule kein großer zeitlicher sowie finanzieller Aufwand. Klar, würde ich in Hamburg wohnen, würde dies anders aussehen. Auch dies ist ein Kriterium für die Wahl der Hochschule. 5. Ein nebenberufliches Studium kann, je nach Verdienst, sehr gut finanziert werden. Die Frage ist natürlich, für welche Schule man sich entscheidet. Die Gebühren sind unterschiedlich, ebenso wie die Leistung. Das Ziel sollte aber neben dem Weiterbilden durch das Studium auch eine Verbesserung der finanziellen Lage bringen. Eventuell unterstützt der Arbeitsgeber das Studium oder es steht danach ein neuer Posten oder gar ein lukrativer Wechsel bevor. Ein nicht berufsbegleitendes Studium ist auch nicht umsonst, und hier muss ich noch jobben um eine Wohnung etc. zu finanzieren. Es ist immer die Frage, welcher Typ man ist und wo man auch in Zukunft hinmöchte. In meinem ersten Präsenztermin an der WHB musste ich feststellen, dass der Großteil seinem Arbeitgeber das Studium verschweigt. Aufgrund der Angst, dass Studium nicht zu schaffen. Ich habe mit meinem Arbeitgeber hier gesprochen. Und dies schlage ich jedem vor. Nun erhalte ich eine finanzielle Unterstützung. Auch wenn Du diese nicht erhalten solltest, baust Du Dir selbst ein Druck auf - was natürlich sehr gut ist! Denn dann studierst Du nach Deinem Stundenplan, so dass Du Deinem Arbeitgeber auch die Ergebnisse präsentieren kannst. So geht es zumindest mir. Ohne Druck würde ich ein Studium im Sand verlaufen lassen. Mein Alltag ist durch eine leitende Position mit Führungsverantwortung und natürlich noch Familie sehr eingeschränkt. Der Unterschied, schwer zu sagen, ich würde sagen, die WHB ist persönlicher und es wird viel getan um den Berufstätigen zu unterstützen, so dass das Studium mit Know-How sowie Erfolg abgeschlossen wird.
  5. Hallo Kafka, jede der genannten Schulen hat seine Vor- und Nachteile, bzw. seinen Schwerpunkt. Hagen hat Nachteile, genau wie die WHB. Uni und FH sind natürlich auch nicht zu vergleichen, aber hier sollte schon eine Grundsatzentscheidung getroffen werden. @Muffel Du kannst Preislisten, Studienunterlagen etc. auch vorab von der Wilhelm Büchner ohne Anmeldung haben. Selbst die Veranstaltungspläne. Wer nicht frägt, ist selbst schuld! Ich und meine Bekannten haben es auch alles so gemacht. Die Qualität der Unterlagen ist für mich zum Beispiel ein Kriterium für die Auswahl gewesen - und sowas wollte ich ohne Testmonat haben. Ich selbst studiere an der WHB. Und bin sehr zufrieden. Wenn es Dich interessiert, und Du einen ersten Eindruck von der WHB haben möchtest: 6. Bundesweiter Fernstudientag Am 25.02.2011 findet der Fernstudientag von 17-20 Uhr an der Wilhelm Büchner Hochschule in Pfungstadt statt. Sie sind herzlich willkommen, bei uns vorbei zu schauen. Gerne können Sie interessierte Freunde und Bekannte mitbringen: Der 6. Bundesweite Fernstudientag wird vom Fachverband für Fernlernen und Lernmedien „Forum DistancE-Learning“ veranstaltet und findet bei vielen Mitgliedsinstituten deutschlandweit statt. Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule ganz persönlich kennen. An dem Info-Abend anlässlich des Fernstudientags 2011 haben Sie die Gelegenheit, sich unsere Hochschule bei einer Hausführung anzusehen, einen Blick auf den Online-Campus zu werfen oder sich den Ablauf eines berufsbegleitenden Hochschulstudiums präsentieren zu lassen. Unsere Studienberatung sowie die Dekanate beraten Sie gern ganz individuell zu Bachelor- oder Masterstudiengängen sowie den Möglichkeiten der akademischen Weiterbildung in den Fachbereichen Informatik, Mechatronik, Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Egal ob mit oder ohne Abitur! Solltest Du weitere Fragen haben, kannst Du Dich gerne per PN an mich wenden.
  6. Nun noch eine Frage, ... Erreiche ich mit SH (=Self Hosting) nicht das Selbe wie bei dem External Connector in meinem Fall? Beinhaltet SA = SH womit dann SA doch meinen Fall abdecken würde?
  7. Super, dann sind wir endlich fast am Ende und können nun die Lizenzen bestellen! :-) Vielen Dank für die super Hilfe! :-)
  8. Microsoft hat mir nun auch bestätigt, dass für unsere Zwecke SA absoluter Unsinn ist bzw. absolut nichts mit dem Thema zu tun hat. Microsoft sagt aber, wir benötigen die External Connector Licence. EDIT: ist bei SA eventuell der EC mit integriert?
  9. Unsere Aufgabe ist es nur, diese Schnittstelle zur Verfügung zu stellen. Sprich, Internet und Server sowie die Infrastruktur im Hintergrund. Wir sind ein reiner Großhandel. Der Kunde bekommt also über die Schnittstelle Informationen ob der Artikel an Lager ist und kann es über Telefon oder ähnlich bestellen. Wir sind also interner IT-Dienstleister für unser Unternehmen. Verdienen, wie gesagt, über den Vertrieb von Artikel. Bezüglich der SA schreibt der Berater: Auf einigen Windows basierten Plattformen werden von extern erreichbare Dienste angeboten, was als „Hosting einer vereinheitlichten Lösung“ von Microsoft beschrieben wird. Diese Bereitstellung ist in den Produktnutzungsrechten untersagt! Um die Lizenzen mit einer entsprechende Berechtigung zu erweitern muss zusätzlich zur Lizenz eine Software Assurance (SA) abgeschlossen und stets verlängern werden.Die Dauer der SA beträgt abhängig vom Volumen Lizenzvertrag 2 oder 3 Jahre und räumt weitere Optionen und Mehrwerte zur Lizenznutzung ein. Zudem schreibt er, dass es sich bei dieser Schnittstelle um SH = Self Hosting handeln würde.
  10. Hallo, an dieser Stelle erst mal vielen Dank für Eure Unterstützung. Es sieht wie folgt aus: Endkunde hat eine Branchen-Software - hier gibt es circa zehn Anbieter Die Software dieser zehn Anbieter haben unsere Http-Soap Schnittstelle integriert. Die Schnittstelle bietet die Möglichkeit, dass Kunden zum Beispiel in der Software eine Artikel-Nr. angeben können und sehen, ob wir diesen Artikel auf Lager haben. Der Kunde bekommt sogar direkt die Lagermenge angezeigt. Ebenso gibt es kleiner Informationen, wie zum Beispiel ob es zu dem Artikel Alternativen gibt. Diese Daten sind eben in der DB2 Datenbank abgelegt. Windows Server 2008 ist die Plattform, auf welchem die Schnittstelle programmiert wurde. Wir hosten auf diesem System also keine Daten wie Dokumente oder ähnlich, sondern reichen nur per Soap Text-Strings weiter, die die andere Software bearbeitet. Nun noch mal eine Frage, also SA berechtigt nur während der Laufzeit immer die neuste Version des Produkts einzusetzen? Dies hätte ja gar nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun und der Berater hätte völlig versagt, wenn er mir SA anbietet?
  11. Der WebService ist eine Http-Soap Schnittstelle zur einer DB2 Datenbank. Unsere Kunden können hier Daten über Artikel etc. abfragen. Eben genau diese Schnittstelle läuft auf Windows Server. Laut unserem Berater benötigen wir hier eine Software Assurance, da wir von einem Windows Server Betriebssystem eine Art Hosting von einem Service betreiben, der für Dritte (also unsere Endkunden) zugänglich ist. Nun sollen wir SA auf unsere Datacenter buchen, was natürlich teuer ist. Daher die Frage, ob ich SA nicht auf eine einzelne Windows Server Standard buchen und NUR virtuell installieren kann, auch wenn der physikalische Großrechner bereits mit einer Datecenter verknüpft ist bzw. installiert hätte.
  12. Danke für die Antwort. Konkret ist es folgender Fall: Ich habe zwei Großrechner mit einer VMware Installation. Auf beiden Systemen laufen circa 20 virtuellen Maschinen mit Windows Server 2008. Für die Windows Server 2008 kaufe ich die Datacenter Edition. Hier muss ich nach dem Großrechner lizenzieren bzw. nach Anzahl Großrechner und Anzahl CPUs die darin verbaut sind. Die Anzahl der virtuellen Maschinen sind unerheblich. Auf einer der 20 Maschninen hoste ich einen WebService für unsere Kunden. Laut Lizenzbestimmung benötigt diese Windows Edition dann eine Software Assurance. Unser Lizenzberater möchte mir die Software Assurance auf die Datacenter Editionen buchen. Dies ist natürlich sehr teuer und ich brauche es ja nur für eine virtuelle Maschine. Von daher, ist meine Frage, ob ich hier nicht einfach Windows Server 2008 Standard virtuell installieren kann und darauf die SA binden. Ich hoffe, ich habe es jetzt besser ausgedrückt.
  13. Hallo Zusammen, darf ich eine Software Assurance in einer virtuellen Umgebung mit Windows Server 2008 Standard einsetzen, auch wenn Windows Server 2008 nicht physikalisch installiert ist? Wie sieht es mit der Hochverfügbarkeit aus, bzw. darf ich diese Windows Server 2008 Standard virtuelle Maschine auf meinen Großrechnern verschieben, sprich V-Motion? Wir möchten die Großrechner auf VMware laufen lassen, alle Systeme die virtuell sind Windows Server 2008 Datacenter und zusätzlich eine virtuelle Maschine mit 2008 Standard + Software Assurance. Geht diese Kombination?
  14. Es handelt sich um eine Astaro mit dem neusten Patch-Level. Die Astaro ist ohne Domänen-Anmeldung konfiguriert, bzw. arbeitet als transparenter Proxy. Sprich, alle Pakete ins Internet gehen direkt an das Standart-Gateway, was diese Pakete dann direkt an die Astaro schickt.
×
×
  • Create New...