Jump to content

satan

Member
  • Content Count

    225
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About satan

  • Rank
    Member
  • Birthday 06/25/1977
  1. Suche ein Codepack für Windows 7. Um es in einer Domäne zu verteilen!:rolleyes:
  2. Außenstelle zieht um bei uns. In der Außenstelle befinden sich: 20 Windows 7 Clients 1 Server 2008 R2 64 Bit File, Print 2 zentrale Kopierer Leider ist das Internet, und somit unser MPLS, erst 7- 8 Tage später verfügbar. Nun erfolgt natürlich kein Kontakt an die Domain. Ganze Einrichtung ist im Offlinemodus konfiguriert, aber was ist mit dem DNS? Wie kann ich dafür sorgen das der Einrichtung Ressourcen im eigenen Haus zu Verfügung stehen auch ohne DNS. Eine Installation eines DNS Servers ist nicht möglich, dürfen nur auf Domänencontrollern installiert werden. Was habe ich noch für Optionen?
  3. Besitzen eine Zertifizierungsstelle die vollständig entfernt werden soll, da sie keine Funktion ausführt. Das ein-zigste was ich sehen kann ist das die Domänencontroller ein Zertifikat besitzen um sich untereinander zu authentifizieren. Wie sollte man da vorgehen?
  4. Das sind ja meine Ängste!
  5. @echo off if exist H: net use H: /delete > nul /yes if exist I: net use I: /delete > nul /yes if exist J: net use J: /delete > nul /yes if exist K: net use K: /delete > nul /yes if exist L: net use L: /delete > nul /yes if exist M: net use M: /delete > nul /yes REM --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- REM --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- net use H: \\nas-system\home /persistent:no > NUL net use I: \\nas-system\photo /persistent:no > NUL net use J: \\nas-system\music /persistent:no > NUL net use K: \\nas-system\video /persistent:no > NUL net use L: \\nas-system\dokumente /persistent:no > NUL net use M: \\nas-system\web /persistent:no > NUL exit Zur Kontrolle Script einfach in cmd ablaufen lassen, aber bitte @echo off auf @echo on und exit auskommentieren
  6. Domänenbasiertes DSF und wenn Ja welches Domänenlevel?
  7. Welche Server Version setzt Ihr ein für das DFS, ab Windows Server 2008 wird Bitweise Replikation unterstützt!
  8. Ab Windows XP wird bei Netzwerkverbindungen der neue Dienst Quality of Service (QoS) eingesetzt, der aber bei DSL-Verbindungen keinen Sinn macht, aber 20% der Bandbreite beansprucht. Wenn Sie diese Funktion ausschalten wollen, gehen Sie folgendermaßen vor: Starten Sie die lokale Gruppenrichtline (Start -> Ausführen -> gpedit.msc) und gehen Sie hier nach: “Computerkonfiguration“ -> „Administrative Vorlagen“ -> „Netzwerk“ -> „QoS-Paketplaner“. Setzen Sie die Einstellung von „Reservierbare Bandbreite einschränken“ auf 'Aktiviert'. Geben Sie als Wert 0% ein .bzw. in der Registry: Starten Sie den Registryeditor und ändern Sie in der Registry die Einträge wie beschrieben ab. Beachten Sie dazu bitte folgende Punkte: Aufbau der Registrydatenbank Wichtige Hinweise (Informationen zum Sichern der Registrydatenbank) Unterschiede zwischen Regedit und Regedt32 Aufrufen von REGEDIT.EXE (alle Betriebssysteme) oder REGEDT32.EXE (nur Windows NT/2000) Wenn der Pfad zum Schlüssel nicht vorhanden ist, müssen Sie die nötigen Schlüssel selber hinzufügen. Rechtsklick auf den letzten Schlüssel (links im Tree) aus dem Kontextmenü "Neu" -> "Schlüssel" auswählen, und die fehlenden Schlüssel mit den angegebenen Namen anlegen. Unter: HKEY_LOCAL_MACHINE\ Software\ Policies\ Microsoft\ Windows\ Psched\ Erstellen Sie hier einen neuen Wert mit dem Namen "NonBestEffortLimit" als Datentyp REG_DWORD. Setzen Sie den Wert auf die gewünschte Bandbreite von 0-100. (Gibt das Bandbreitenlimit in % an). Um die Funktion auszuschalten setzen Sie den Wert auf 0. In der Professional Version von Windows können Sie dieses auch über die Gruppenrichtlinie konfigurieren. Starten Sie dafür über "Start" -> "Ausführen" die Datei "gpedit.msc" und gehen Sie unter: Computerkonfiguration: JA Benutzerkonfiguration: NEIN Pfad: Administrative Vorlagen\Netzwerk\QoS-Paketplaner Einstellungsname: Reservierbare Bandbreite einschränken Wenn ein Bandbreitenlimit in der Registrierung für einen speziellen Netzwerkadapter festgelegt ist, wird diese Einstellung beim Konfigurieren dieses Netzwerkadapters ignoriert. Bei Windows XP Home gibt es diese Funktion nicht, so das Sie hier auch nichts deaktivieren müssen.
  9. Hallo, habe momentan das Problem, das ich ein Standort, mit mehreren Gebäuden, verkabeln soll, ca 5 Häuser. IST : Haus 1: LAN 100 MBit Haus 2: LAN 100 MBit Haus 3: LAN 100 MBit Haus 4: LAN 100 MBit Haus 5: keine Anbindung ans Netzwerk. SOLL: Haus 5: Anbinden an bestehendes Netzwerk: - Dienste des gesamten Netzwerkes: * Domäne ohne eigenen Domänencontroller, Anmeldung via WAN * Servergespeicherte Profile alle Häuser (Fileserver vor Ort LAN) * Microsoft Terminalserver Verbindunen 99,8 % Verfübarkeit * zentralisierte Druckerfarm (Printserver vor Ort LAN) * zentralisierte Antivierensoftware (Verwaltet übers WAN [Haupotniederlassung]) * kein Netbios * Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Struktur * Einebunden in eigenes MPLS Fraen: sind Probleme zu erwarten via VDSL Verbindung zu Haus 5? Funktionieren Dienste vollständig oder nur eingeschränkt über die VDSL Verbindung? reicht die Bandbreite für ein flüssies Arbeiten? ist LAN Verbindun nicht zu favorisieren gegenüber VDSL? LINKS für Kernaussagen LAN vs VDSL Verbindungen!
  10. FEHLERMELDUNG im Verzeichnissdienst auf H-Srv-01 Die Active Directory-Domänendienste konnten den folgenden DNS-Hostnamen des Quelldomänencontrollers nicht in eine IP-Adresse auflösen. Dieser Fehler verhindert die Replizierung von Hinzufüge- bzw. Löschvorgängen oder Änderungen in den Active Directory-Domänendiensten zwischen einen oder mehreren Domänencontrollern in der Gesamtstruktur. Sicherheitsgruppen, die Gruppenrichtlinie, Benutzer und Computer und deren Kennwörter werden dadurch inkonsistent zwischen den Domänencontrollern, solange dieser Fehler nicht behoben wird. Eventuell wird auch die Anmeldungsauthentifizierung bzw. der Zugriff auf Netzwerkressourcen, beeinflusst. Quelldomänencontroller: SH-Srv-02 Nicht erfolgreicher DNS-Hostname: 5a1f87b4-0399-424a-bf83-0ed51f9156ee._msdcs.TEST.local HINWEIS: Standardmäßig werden nur maximal 10 DNS-Fehler innerhalb eines Zeitraums von 12 Stunden angezeigt, auch wenn mehr als 10 Fehler aufgetreten sind. Setzen Sie den folgenden Registrierungswert auf 1, um alle individuellen Fehlerereignisse zu protokollieren: Registrierungspfad: HKLM\System\CurrentControlSet\Services\NTDS\Diagnostics\22 DS RPC Client Benutzeraktion: 1) Wenn der Quelldomänencontroller nicht mehr funktioniert bzw. dessen Betriebssystem unter einem anderen Computernamen oder NTDSDSA-Objekt-GUID neu installiert wurde, entfernen Sie die Metadaten des Quelldomänencontrollers mit dem Programm NTDSUTIL.EXE entsprechend der im Knowledge Base-Artikel 216498 dargelegten Schritte. 2) Bestätigen Sie, dass auf dem Quelldomänencontroller Active Directory- Domänendienste ausgeführt wird und dass auf diesen über das Netzwerk zugegriffen werden kann, indem Sie "NET VIEW \\<Quell-DC-Name>" oder "PING <Quell-DC-Name>" eingeben. 3) Stellen Sie sicher, dass der Quelldomänencontroller einen gültigen DNS- Server für die DNS-Dienste verwendet und dass der Host- bzw. CNAME-Eintrag des Quelldomänencontrollers richtig registriert ist, indem Sie die für den DNS Erweiterte Version von DCDIAG.EXE (verfügbar unter "http://www.microsoft.com/dns") ausführen. dcdiag /test:dns 4) Stellen Sie sicher, dass dieser Zieldomänencontroller einen gültigen DNS-Server für die DNS-Dienste verwendet, indem Sie die für den DNS erweiterte Version des Befehls DCDIAG.EXE folgendermaßen auf der Konsole ausführen: dcdiag /test:dns 5) Weitere Informationen zur Analyse von DNS-Fehlern erhalten Sie im Knowledge Base-Artikel KB 824449: Troubleshooting Active Directory replication failures that occur because of DNS lookup failures, event ID 2087, or event ID 2088 Zusätzliche Daten Fehlerwert: 11004 Der angeforderte Name ist gültig, es wurden jedoch keine Daten des angeforderten Typs gefunden.
  11. Hauptniederlassung: MS Windows Server 2008 R2 AD + DNS + WINS (Hauptrollenhalter) H-Srv-01 MS Windows Server 2008 R2 AD + DNS + WINS H-Srv-02 Niederlassung 1: MS Windows Server 2003 R2 32 Bit AD + DNS + WINS +DHCP N1-Srv Niederlassung 2: MS Windows Server 2003 R2 32 Bit AD + DNS + WINS + DHCP N2-Srv IP- Konfiguration DNS außer Niederlassungen: DNS 1: IP von H-Srv-01 DNS 2: IP von H-Srv-02 DNS 3: IP von N1-srv DNS 4: IP von N2-Srv IP Konfiguration der Nierderlassungen: DNS 1: IP von N1-Srv od N2-Srv DNS 2: IP von H-Srv-01 DNS 3: IP von H-Srv-02 DNS 4: IP von N1-Srv od N2-Srv ********************************************************** Probleme: wenn ein Client aus der Hauptniederlassung die test.local ping' t antwortet N2 und nicht H-Srv-01 wie Konfiguriert. Round Robin ist deaktiviert! Wieso Antwortet die N2 und nicht H-Srv-01? ein Eintrag Namens 5a1f87b4-0399-424a-bf83-0ed51f9156ee._msdcs.TEST.local ist verschwunden, er sollte grau hinterlegt im Forwarder stehen! Was kann ich tuen?
  12. Erstmal Danke für die raschen Antworten! Beide W2K3 R2 sind 64 Bit! Mit temp. Domain Controller hatte ich auch schon im Sinn, da kommt aber der Umbau der Shares auf den W2K3 Dc´s in die quere. Die dort aus Kostengründen All in One Spielen! - Besitzen bis zu 10 Shares mit mannigfaltigen Ntsf- Rechten unterhalb. * Gibt es Tools die diese Rechte sauber 1:1 auf andere Rechner umschreiben? In meiner Überlegung war auch mit Acronis ein Backup zu machen und auf einer temp. Maschine zurück zu spielen dann Ausserbetriebnahme des alten Dc´s .Danach neu Installation und Promo auf W2K8 R2!
  13. IST: W2K8 R2 Shema +RODC W2K3 Domainebene Hauptniederlassung: 2 DC´s Windows 2008 R2, einer davon hält FSMO Rollen Niederlassung 1: 1 DC Windows 2003 R2 + Fileserver + Printserver + Datenbank Dritthersteller + F- Secure Proxy Server Niederlassung 2: 1 DC Windows 2003 R2 + Fileserver + Printserver + F- Secure Proxy Server Anbindung beider Niederlassungen über MPLS! Soll alle DC´s auf Windows 2008 R2, Domain-ebene auf Windows 2008 R2 only! Fragen: Gibt es ein gutes "How do"? Kann ich einfach die W2K3 Server updaten, da Neuinstallation zu aufwendig? Gibt es etwas zu beachten? Danke schon mal im Voraus!
  14. Dann danke ich erstmal und 4 Augen sehen mehr......
×
×
  • Create New...