Jump to content

Dani Duesentrieb

Junior Member
  • Content Count

    115
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Dani Duesentrieb

  • Rank
    Junior Member
  • Birthday 10/26/1976

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Zusammen, @Gulp: Die GPO kommt beim Client an. @MurdocX: Die Einträge werden über die Bereichsoptionen des DHCP gesetzt und dort sind bei den DNS Servern nur die Domaincontroller hinterlegt. @mba: DHCP ist deaktiviert beim Router der kann das gar nicht. @tesso: Alle Clients haben eine SSD und diese GPOs habe ich schon gesetzt Gruß Daniel
  2. @Gulp : Die GPO ist gesetzt @BOfH_666 : Nein das hab ich noch nicht probiert werde ich mal checken. Vielen Dank!
  3. Hallo Zusammen, in unsere Domain gibt es zwei Dateiserver die mittels DFS Daten synchronisieren. Die Benutzer bekommen die Netzlaufwerke per Anmeldescript zugewiesen. Im Script steht folgende Anweisung: net use X: /del /y net use X: \\domain.local\public\ordner /PERSISTENT:NO net use Y: /del /y net use Y: \\domain.local\public\ordner1 /PERSISTENT:NO Ich habe sporadisch Computer im Netz bei denen das Anmeldescript folgenden Fehler bringt beim verbinden von Laufwerk X den folgenden Fehler bringt: Systemfehler 53 aufgetreten Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden. Das andere Netzlaufwerk wird erfolgreich verbunden. Wenn ich nun in den Explorer gehe und verbinde dort das Laufwerk X dann funktioniert das ganz normal. Nur die Konsole zickt rum Was kann ich hier tun, außer jedes mal zum Benutzer zu gehen und dort das Laufwerk im Explorer zu verbinden. Netzwerkaufbau: Server1 (WIndows 2008 R2) Server2 (Windows Server 2016) beide Server sind im DFS als Namespaceserver jeder Freigabe zugeordnet und die Daten werden über eine Replizierungsgruppe synchronisiert. Ich fische hier gerade völlig im dunkeln, wer hat so ein Problem schon mal gehabt oder kann mir Lösungsweise geben? Gruß Daniel
  4. Hallo Zusammen, folgendes Problem: Windows 10 mit zwei Benutzerprofilen, in einem Benutzerprofil gibt es eine Funktionierende VPN-Verbindung L2TP zu Synology DS. Jetzt wollte ich für das zweite Profil auch eine VPN Verbindung zur gleichen DS herstellen und bekomme es nicht hin. Es kommt immer der Fehler: Die Remoteverbindung wurde verweigert, weil die angegebene Kombination aus Benutzernamen und Kennwort nicht erkannt wird oder das ausgewählte Authentifizierungsprotokoll nicht für den RAS-Server zulässig ist. Okay hab ich in den Einstellungen wahrscheinlich einen Fehler gemacht. Ich habe mich mit dem Benutzerprofil angemeldet, bei dem die VPN-Verbindung schon bestand und habe per Rechtsklick eine Kopie erstellt. Dabei wird der Vorinstallierte Schlüssel den ich bei der Verbindung verwende gelöscht. Schlüssel neu eingegeben und gleiches Ergebnis. Ich habe auch schon den Schlüssel der VPN Servers auf der DS geändert. In der bestehenden Verbindung eingegeben und Verbindung klappt in der Kopie eingegeben Verbindung klappt nicht. Wo liegt denn hier der Fehler? Gruß Daniel
  5. Hallo Leute, ich habe hier einen Windows 10 Rechner bei dem gestern ein Update installiert wurde. Nach dem Update sieht es nun so aus das ich mich als Benutzer anmelden kann habe einen schwarzen Hintergrund und das Startmenu klappt nicht auf auch das Infomenu der rechten Seite lässt sich nicht aufklappen. Einzig Tastenkombis wie Win + R. Win + E bringt die Fehlermeldung der der Explorer auf einen Token zugreifen will der nicht existiert, Control bringt die gleiche Fehlermeldung. Der Abgesicherte Modus führt zum selben Ergebnis. Wenn ich mit Shift + Neustart aus dem Optionsmenü das System anhand eines aufgezeichneten Wiederherstellungspunktes wiederherstellen möchte sagt mir Windows: Auf dem Systemlaufwerk wurden Wiederherstellungspunkte erstellt. Wähle ich den Punkt Zur vorherigen Version zurückkehren, kann ich das auch nicht tun denn es kommt ein unbekannter Fehler. Habe ich eigentlich noch Möglichkeiten außer den PC komplett zurückzusetzen? Gruß Daniel
  6. Danke für Eure Antworten und NorbertFe hatte den Finger drauf, die Uhrzeit auf deM DC war nicht synchron. Alle Clients haben einen Zeitserver hinterlegt außer der DC. Ich hab das jetzt so eingestellt, dass der DC der Zeitserver der Clients ist und der DC sich mit nem Internetzeiterver synchronisiert.
  7. Hallo Zusammen, folgendes Szenario: Windows Server 2008 R2 als DC und Snology DS RS815+. Die DS ist in der Domain und Windowsbenutzer bekommen per Anmeldescript Netzlaufwerke der DS verbunden. Bisher hatte ich im Script stehen: net use u: \\servername\freigabe. Am Montag plötzlich wurden die Netzlaufwerke nicht verbunden und es wurde angezeigt das der Benutzername oder Passwort falsch sei. Dem ist aber nicht so, denn wenn ich statt dem Name die IP-Adresse nehme, also net use u: \\192.168.1.1\freigabe schreibe, wird das Netzlaufwerk anstandslos verbunden. Ein Ping auf den Servername läuft auch ordentlich durch. Wo liegt hier der Fehler? An der Serverumgebung haben wir in der Vorwoche nur am DHCP die Option 138 CAPWAP eingerichtet und diese dann ein paar Reservierungen zugewiesen. Gruß Daniel
  8. Hi Sanches, vielen Dank für die Infos. Im Eventlog stehen ein paar Fehler (EventID: 10016) die laut Microsoft ignoriert werden kann. Die neuen Treiber haben dann die Lösung gebracht. Danke für die Hilfe. Gruß Daniel
  9. Hey Leute, ich habe hier einen Laptop der per WLAN mit dem Netzwerk verbinden ist. Beim Start hat dieser aber erstmal keine Netzwerkverbindung, denn gehe ich auf Adapter --> Eigenschaften und dort dann auf Internetprotokoll Version 4 ist Folgende IP Adresse verwenden ausgewählt und alle Felder sind leer, das gleiche beim DNS, da ist auch Folgende DNS Server verwenden ausgewählt und alle Felder sind leer. Rufe ich nun die Konsole auf und lasse mit mit ipconfig /all die Einstellungen anzeigen dann steht da folgendes: IPv4 Adresse: 192.168.1.200 (Bevorzugt) Subnetz: 255.255.255.255 Sandardgateway: 192.168.1.1 DNS: 192.168.1.1 Wenn ich nun im Adapter unter Internetprotokoll Version 4 alles Automatisch beziehen lasse, dann holt sich der Laptop vom DHCP die Einstellungen und alles ist schick. Bis zum nächsten Neustart. Vergebe ich alle Einstellungen manuell, dann werden diese auch behalten auch nach nem Neustart. Nur in der Automatik will er die Einstellungen nicht behalten. Die Einstellungen werden auch vergessen wenn der Laptop in den Ruhezustand geht. Auf dem Laptop sind keine Programme installiert die die Adaptereinstellungen evtl. überschrieben könnten. Es ist ne Standard Windows Netzwerkkonfig ohne SchnickSchnack. Hat jemand ne Idee was ich hier noch tun kann? Gruß Daniel
  10. Hallo Zusammen und herzlichen Dank für Eure antworten. Die beiden Punkte warten auf Netzwerk sowie Anmeldeskripts gleichzeitig ausführen haben zum erfolg geführt und die Client verbinden bei automatischen Anmelden die Laufwerke wieder. Herzlichen Dank nochmal. Gruß Daniel
  11. Hallo Zusammen, wir haben bei uns zwei Wndowsrechner bei denen sich automatisch beim hochfahren ein Windowsbenutzer anmeldet. Im Autostart des Benutzers wird dann eine Präsenter-Software gestartet. Der Benutzer ist in der Domäne angelegt hat einen eingeschränkten Desktop und darf sich nur an diesen Rechner anmelden. Mit einem Logonscript sollen 3 Netzlaufwerke eines NAS gemappt werden. Soweit so gut it auch alles eingerichtet allerdings wird bei einem Rechner das Anmeldescript nicht ausgeführt, also gar nicht. Ich hab das geprüft in dem ich im Script eine pause eingefügt habe. Beim Anmelden sollte dann ja die DOS Box offen bleiben und auf ne Benutzereingabe warten. Das passiert aber nicht. Nur wenn ich den Benutzer abmelde und dann wieder anmelde wird das Script ausgeführt. Kann mir jemand nen Tipp geben was ich noch machen kann. Die Rechner haben keine Maus oder Tastatur sondern werden nur mit Android oder iPhone App gesteuert. Gruß Daniel
  12. Hallo Zusammen, @Sunny61: Was sollte mir das bringen? Falls du es überlesen hattest es waren alle Rechner in der Domäne betroffen und das sind 40 Stück. Die Rechner sind nicht alle gleich von daher erschließt sich mir nicht der Grund eines Bios- Reset. Der ist nun auch nicht mehr nötig denn der Grund war hier tatsächlich nicht die Flashplayer-installation sondern eine gestörte Synchronisierung zwischen den Domaincontrollern. Ich hab auf dem sekundären Domaincontroller ins Ereignisprotokoll geschaut und dort kam viel Fehlermeldung mit diesem Problemen: Quelle: DistributedCOM DCOM konnte mit dem Computer "pcname.domain.local" unter Verwendung eines beliebigen, konfigurierten Protokolls keine Daten austauschen. zwischen drin kam noch so eine Meldung: Quelle: Security-Kerberos Der Kerberos-Client hat einen KRB_AP_ERR_MODIFIED-Fehler von Server "pcname$" empfangen. Der verwendete Zielname war RPCSS/anderer_pcname.domain.local. Dies deutet darauf hin, dass der Zielserver das vom Client bereitgestellte Token nicht entschlüsseln konnte. Dies kann auftreten, wenn der Ziel-Serverprinzipalname (SPN) nicht bei dem Konto registriert ist, dass der Zieldienst verwendet. Stellen Sie sicher, dass der Ziel-SPN bei dem Konto registriert ist, das vom Server verwendet wird, und zwar ausschließlich bei diesem Konto. Dieser Fehler kann auch auftreten, wenn der Zieldienst ein anderes Kennwort für das Zieldienstkonto verwendet als das Kennwort, das vom Kerberos-KDC (Key Distribution Center) für das Zieldienstkonto verwendet wird. Stellen Sie sicher, dass der Dienst auf dem Server und im KDC beide für die Verwendung des aktuellen Kennworts aktualisiert wurden. Wenn der Servername nicht vollqualifiziert ist und sich die Zieldomäne (domain.LOCAL) von der Clientdomäne (domain.LOCAL) unterscheidet, prüfen Sie, ob sich in diesen beiden Domänen Serverkonten mit gleichem Namen befinden, oder verwenden Sie den vollqualifizierten Namen, um den Server zu identifizieren. Nachdem ich die Synchronisierung gestern Nachmittag neu angestoßen habe sind diese Fehlermeldungen verschwunden und die Clients sind heute früh tapfer nach 7 durchgelaufen und keiner ist in den Standby gefahren. Somit ist alles wieder schick. Danke für Eure Hilfe! Gruß Daniel
  13. Auch das zurücksetzen eines Clients auf ein Datum vor der installation bringt nichts. Was mich zur Feststellung führ das es nicht am Flashplayer liegt allerding diese Installation der Auslöser des Verhaltens war. Ein weiteres Problem was ich nun habe ist das das Setup des Flashpayer Active X 16 nicht mehr installiert wird. Weder bei der Verteilung über die GPO noch manuell. Die Fhelermeldung kommt mir bekoannt vor ich glaube die gab es schon mal. Error 1722 There is a problem with this Windows Installer Package. A program run as part of the setup did not finish a expected. Mal sehen was ich raus bekomme.
  14. Moin Moin, die Clients haben nun alle wieder den 16er Player drauf und wie sollte es anders sein fahren die Clients immer noch punkt 7 Uhr in den Standby auch wenn dieser deaktiviert ist und ich bin mit meinem Latein am ende. Keine geplante Aufgabe kein gar nichts.
  15. Hallo Zusammen, nein eine geplante Aufgabe gibt es nicht um diese Uhrzeit und ich habe es auf meinem virtuellen Testsystem auch nicht reproduzieren können wenn ich die Systemzeit zurücksetze. Ich werde die Clients heute anweißen den Player wieder zu deinstallieren und die 16er Version erstmal wieder zu verwenden. Dann kann ich morgen berichten ob sich das Problem behoben hat oder nicht. Die Rechner sind nachdem sie wieder hochgefahren sind genau an dem Punkt wo Sie ausgeschaltet wurden. Halt wie normal wenn der Rechner in Standby fährt. Je nach Einstellung müssen einige das Passwort nochmal eingeben und andere nicht. Gruß Daniel
×
×
  • Create New...