Jump to content

Magneto Consulting

Members
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Magneto Consulting

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Das ist dann ein echter Pluspunkt... Lass mich mal zusammenfassen was ich da lese; Ihr habt gerade erst eine Software gekauft, die auf einer Basis (Access 2010) läuft, die in etwas über einem Jahr nicht mehr mit Sicherheitspatches versorgt wird. EIn Update wird es (warum eigentlich nicht) so schnell nicht geben. Die Software hat ein Kumpel von dir als OneMan Show programmiert. Klingt alles nicht so recht nach einem durchdachten Plan... Ich hoffe deinen Chef ist bewusst, dass er Geld in eine im Prinzip schon veraltete Technik gesteckt hat?
  2. Hallo zusammen ich habe hier eine Branchensoftware für Gartenbau auf einem Windows 10 Rechner am laufen. Alle paar Tage kommen da vom Anbieter Softwarpatches, deren Installation aber immer Adminrechte erfordern. Der User an dem Rechner hat klarerweise keine Adminrechte und jetzt muss ich mich alle paar Tage da drauf schalten nur um für die Updates und Patches das Adminkennwort einzugeben. Der Softwareanbieter hat jetzt eine XML Datei geschickt die per Aufgabenplanung einmal am Tag gestartet werden soll um Ptaches abzufragen und zu installieren. Der Aufruf braucht logischerweise auch Adminrechte und der Softwaranbieter empfiehlt deswegen das Adminkannwort in der Aufgabenplanung einzugeben und zu speichern. So ein richtig gutes Gefühl habe ich dabei nicht. Was sagt ihr dazu?
  3. Genau das war es. Vielen Dank! Interessant ist, dass der Tabletmodus auf dem Latte Panda aktiv war. Das Teil ist nur eine Platine in der Größe einer Zigarettenschachtel, ohen Display oder Touch. Noch interessant, dass der TabletModus auch für neu angelegte Benutzer automatisch aktiv war. Wie dem auch sei, Problem gelöst. So einfach kann es manchal sein. :)
  4. Ich habe hier zwei Windows 10 Rechner auf denen das Startmenü mit den Tiles nicht mehr einklappt. Der ein ist ein Latet Panda Einplatinenrechner mit Atom x5-Z8300 CPU und 4GB Speicher und der andere ist ein Lenovo Notebook. Betriebssystem ist bei dem Latte Panda Windows 10 1703 Build 15063.674. Auf das Notebook habe ich gerade keinen Zugriff. Der Latte Panda ist frisch installiert worden. Installationsdatenträger per Media Creation Tool von MS herunter geladen und mit Rufus auf einen USB Stick gebracht. Ich kann aber nicht sagen ab wann das Problem aufgetaucht ist. Ob es sofort nach Installation da war, oder erst nach den letzten Updates. Auf dem Latte Panda ist außer dem Betriebssystem keine weitere Software installiert. Ich habe auch schon einen neuen Benutzer angelegt um zu testen ob es abhängig vom Benutzerprofil ist. Auch bei dem zweiten Benutzer tritt das gleiche Problem auf. Nachtrag: Bei dem Lenovo Notebook ist Windows 10 Pro drauf Version: 1703, Buil: 15063.674. Prozessor ist ein I7-4702MQ. Speicher 8GB Die Installation ist schon mehrere Jahre alt, allerdings kann mir die Userin nicht genau sagen seit wann der Effekt mit den nicht verschwindenden Tiles auftritt. Scheint schon eine Weile so zu sein, sie hat sich dabei nichts gedacht... Kennt von euch jemand das Problem?
  5. Ich habe es mit getestet, nachdem ich unter Window 10 Office 2016 installiert habe. Der Rollback hat problemlos funktioniert.
  6. Hab mir eben die Eula von Windows XP nochmal angeschaut und dort steht folgendes: Sie sind berechtigt, eine Kopie der SOFTWARE auf dem COMPUTER zu installieren, zu verwenden, darauf zuzugreifen, sie anzuzeigen und auszuführen. Also wäre es mir nicht gestattet, Windows XP zweimal auf einem einzelnen Rechner als Dual-Boot zu installieren, weil ja in der Eula nur von einer Kopie die Rede ist. Weiter oben wird jedoch kurz folgendes erwähnt: Ich glaub, ich bin schwer von Begriff *g* ^^ Erlaubt oder nicht? Hier im Forum wurde schon mal darauf eingegangen, aber jetzt bin ich stutzig geworden... Wenn es nun erlaubt ist, darf ich dann auch andere Software, beispielsweise MS Office, Nero, etc. , auf dem Rechner jeweils auf ein Windows XP (also zweimal auf dem Rechner) installieren und nutzen? Danke für Antwort schonmal im voraus
  7. Danke für die schnelle Antwort. Habe mir schon gedacht, dass das nicht funktioniert mit der wpa.dbl-Datei. Sollte ich mir in den nächsten Tagen dann doch ein Image-/Backupprogramm zulegen, worauf soll man achten beim Erstellen? Soll ich vorher schon alle bis dahin erschienenden Windows-Updates/aktuelle Treiber und die üblich verwendeten Programme installieren, oder nur das reine Windows als Image auf CD/DVD brennen? Andere Frage: Das Herunterladen der Updates für Windows dauert ja eine Weile. Es gibt ja sicher eine Möglichkeit diese lokal zu speichern (wurde sicher auch schon 100 mal erklärt). Wie kann ich diese speichern und bei zurückspielen des Images auf einen Ruck installieren (, ohne bei jedem zweiten Update neu starten zu müssen)?
  8. Hallo, Ich habe mir vor langer Zeit Windows XP Professional (mit SP2) gekauft, und dieses über das Internet aktiviert. In letzter Zeit stürzte der PC in 3D-Anwendungen ständig ab. Um herauszufinden, was der Grund des Absturzes war, spielte ich Windows neu auf, damit ich einen Anhaltspunkt hatte, ob es ein Software- oder Hardwarefehler war. (Es war die Grafikkarte :) ) Bevor ich das tat, sicherte ich die Datei wpa.dbl im System32-Verzeichnis, da ich gelesen habe, dass damit die nächste Aktivierung bei einer Neuinstallaion umgangen wird. Nach Installation von Windows XP (noch mit unveränderter Hardware) kopierte ich die gesicherte Datei wieder in das System32-Verzeichnis. Beim nächsten Neustart verlangte das System jedoch eine sofortige Aktivierung. Gibt es wirklich keine Möglichkeit, dieses ständige Aktivieren zu umgehen (Nach der zweiten oder dritten Aktivierung über das Internet muss man Windows ja telefonisch freischalten), da ich viel Software (und natürlich Spiele) installiere/teste und das System mit der Zeit voll wird und so manches nicht mehr funktioniert :) , spiele ich lieber Windows XP mit vorgefertigter selbstlaufender Installation (nLite) neu auf. Die Alternative wäre natürlich eine Backup-Software. Trotzdem würde ich gerne wissen, ob das Umgehen möglich ist, ohne irgendetwas nicht rechtliches zu tun. Vielen Dank schonmal im voraus. MfG.
×
×
  • Create New...