Jump to content

Bruggma

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Bruggma

  • Rank
    Newbie
  1. CurrPorts 1.46 Listet alle momentan auf dem Rechner geöffneten TCP/IP- und UDP-Ports auf; zu jedem gelisteten Port werden Detailinformationen, etwa zum Prozess, der den Port öffnete, angezeigt; erlaubt zudem das Schließen nicht gewünschter TCP-Verbindungen sowie das Beenden einzelner Prozesse und markiert verdächtige Prozesse und geöffnete Ports farblich;
  2. 2003 SP2, seit dem letzten Update startet der Dienst nicht mehr, oder Zufall? Der Dienst "PortReporter" auf "LokalerComputer" konnte nicht gestartet werden. Fehler 1067, der Prozess wurde unerwartet beendet. De- und neu Installiert habe ich, die Rechte passen, was könnte man noch tun?
  3. Danke, herakles99 So etwas habe ich schon lange gesucht Peter
  4. Danke, den hier habe ich schlicht wieder vergessen "Antiviren-Hersteller und Yahoo sind einige der kommerziellen nutzer. " Ganz langesam entwickeln sich an sich gute Tools zu Trojanern. Panda mit akamaitechnologies.com, AdAware mit Alexa und Mozilla werkelt auch dauernd im Hintergrund. Na, wenigstens werden wir nicht arbeitslos . . . @Sqiure: Gute Idee, Content Filte müsste gehen Peter
  5. Gute Frage, akamaitechnologies.com baut Verbindung von praktisch jedem Client aus auf, ab dem TS 2003 habe ich sie auch schon gefunden. Port und IP am Vigor2600 sperren bringt nichts, beim nächsten Neustart belegt akamai einfach einen anderen Port oder IP und den http Dienst kann ich kaum sperren. Beunruhigt mich schon, dieses FQDN, da kann man ja praktisch alles verpacken Peter
  6. Herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Bin ziemlich erschrocken, als der Syslog auch nur die IP angezeigt hat. Jetzt habe ich eine neue Baustelle, wie sperrt man ein FQDN ;-}} Peter
  7. Hallo Ich habe im Netstat folgende Adresse gefunden: a195-176-255-137.deploy.akamaitechnologies.com:http HERGESTELLT Ripe gibt als Besitzer von 195.176.255.137 die Kantonspolizei Tessin heraus. Wie muss man diese Adresse auflösen? Kann mir jemand etwas zu der Art von Adressierung sagen? Danke Peter
  8. Nachtrag: Nachdem ich einen W2K3 SE R2 installiert hatte, bestand das Problem weiterhin. Nach langer Suche habe ich es gefunden, das Problem ist die gemeinsame Nutzung des Default Gateways. IP 3.3.3.225. Der Server1 merkt offensichtlich, dass der DGW vom Server2 benutzt wird, und macht zu. Versuche dies über die Reservierungen zu steuern, sind alle gescheitert. Lösung: Adressbereiche mittels VPN vom Vigor2600 getrennt Server1 hat DGW 3.3.3.225, Basis Firewall deaktiviert. Firewall auf Vigor aktiviert nur 3389 wird auf 3.3.3.228 weitergeleitet Server2 hat DGW 192.168.X.X
  9. Ein Kollege glaubt, dass das Problem beim Server2 liegt. Server1 ist 2K3 SE Server2 ist 2K3 SBS. Angeblich mutiert der SBS zum PDC und migriert den Server1. Kann das sein? Peter
  10. Der Tipp mit Tracert war gut, hatte die Firewall für 226 verbockt. Sieht ganz so aus, bei der Anmeldung in der TS Session von S2, zeigt er die Domäne von S1. Ich liebe diese Firma, muss da wohl noch mehr Zeit investieren ,-{ Danke, Peter
  11. Guten Tag Ich wollte eine Idee umsetzen 1 ADSL Router ZyXel 650H-33 (IT-5) IP 3.3.3.225 SN 255.255.255.248 2. Server1 DC mit TS IP 3.3.3.228 SN 255.255.255.248 läuft 3. Intranet ab NAT Router IP 3.3.3.227 SN 255.255.255.248 läuft 4. Server2 DC mit TS IP 3.3.3.226 SN 255.255.255.248 läuft Läuft heisst, die RDP Clients kommen auf den TS aber: Läuft nur, wenn Server2 nachträglich gestartet wird Wird der Server1 neu gestartet, kommen die Clients nicht mehr auf Server1 darauf Sieht so aus, als würde der Router die Antwort zur falschen Adressen senden. PAT habe
  12. Danke für die Tipps, haben geholfen Bruggma
×
×
  • Create New...