Jump to content

MJSmith

Members
  • Posts

    64
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by MJSmith

  1. Nope - habe erst mal hier im Forum geforscht und zum Glück eben folgenden Link gefunden: Exchange queues fill with many non-delivery reports from the postmaster account in Small Business Server 2003 Absatz: Empfängerfilterung -> Hat geholfen Hatte dem Server eine neue interne IP gegeben und nicht gemerkt, dass die Filterung neu einzustellen war... Ciao Andreas
  2. Hallo Zusammen, ich bin über die SuFu leider nicht gleich fündig geworden. Habe folgendes Problem. Wo kann ich am Exchangeserver einstellen, dass nur eMails mit gültiger, d.h. tatsächlich vorhandener eMail-Adresse zugestellt werden. Habe in der Warteschlange ca. 12.000 eMails hängen. Für kurzes Feedback lieben Dank und allen noch ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2008. Andreas
  3. Hallo Zusammen, folgendes hat Abhilfe geschaffen: Alte Outlook.pst umbenennen -> OL mit neuer PST starten -> Alte Outlook PST importieren -> Datendatei 2007 öffnen -> Geht wieder... Vorher ggf. noch die Regeln aus alter Outlook.pst exportieren und in neue importieren... Ciao Andreas
  4. Hi, OL12 ist auf dem aktuellsten Stand. Das OS auch...
  5. Hallo Zusammen, in regelmäßigen Abständen archiviere ich eMails aus dem normalen Postfach in eine Datendatei. Diese ist mittlerweile 1,6 GB groß, dürfte aber keine Rolle spielen. Nun habe ich seit dem letzten Archivieren das Problem, dass, wenn ich die Datei öffnen will, Outlook 2007 ca. 95 - 98% der Prozessorlast frisst, auf ca. 120 MB Arbeitsspeicher ansteigt und nicht mehr reagiert. Das System läuft weiter, Outlook will aber nicht mehr. Eine andere Datendatei, ebenfalls mit ca. 1,6 GB lässt sich problemlos öffnen. Meine Vermutung, die betroffene Datendatei hat einen Hau weg, was sehr, sehr ärgerlich wäre. Das Tool scanpst.exe zeigt bei der Datei keine Fehler an. Hat jemand von euch einen Tipp parat, wie ich meine Datendatei retten kann? Viele Grüße Andreas
  6. Hallo Zusammen, kurze Frage. Hatte jemand von euch schon das Problem, dass der Rechner mindestens drei Mal am Tag in unregelmäßigen Abständen einfriert und nur noch ein Reset hilft? System: XP Prof., 2GB Ram, 400 W Netzteil Virenscanner ist aktuell und es läuft ein Livescan. In der Ereignisanzeige steht auch nichts. Wie habt Ihr, falls schon gehabt, das Problem lösen können? Defekter Arbeitsspreicher? Für Feedback besten Dank Andreas
  7. Hallo Zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Tool, mit welchem ich alle Dateien in Verzeichnissen samt Unterordnern auflisten lassen kann. Hierbei sollen auch alle möglichen Dateieigenschaften wie Autor, Letzte Änderung, Besitzer, blabla angezeigt werden. Idealerweise ist dann auch ein XLS- bzw CSV-Export möglich... Könnt Ihr mir weiterhelfen? Danke Andreas
  8. Hi, deinstalliert hatte ich es. Was mich am Ende rettete war nur noch der Griff zum Telefon um einen EDV-Dienstleister zu bitten, mir die Kiste wieder zu fixen... Ciao Andreas
  9. ... wenn jeder Status "fehlgeschlagen" ist, wenn massenweise Dateien wie *.dat, *.log, *.ldf, *.mdf übersprungen werden, da sie von anderen Prozessen benutzt werden... In meinen Augen kann ich somit meinen Server nicht akkurat sichern, oder? Einzig Sinn macht dann wohl eine tägliche Sicherung des Festplatten-Images, bspw. mit Acronis? Für kurzes Feedback besten Dank Andreas
  10. Hallo Zusammen, ich habe gestern versucht das SP2 zu installieren. Abgeschlossen wurde es, aber seltsamerweise kommen keine neuen Mails mehr rein... Was das SP nicht aktualisieren konnte waren "Microsoft Exchange Dienste für Messaging & Collaboration"... --- Fehlermeldung --- start 0xc007041d - Der Dienst antwortete nicht rechtzeitig auf die Start- oder Steuerungsanforderung. (RESvc) Einrichtung: Microsoft Exchange-Setup ID-Nr.: c107041d Microsoft Exchange-Setup --- Fehlermeldung --- ende Weiterhin konnte ich mich bis zum Neustart noch in OWA anmelden..., jetzt nicht mehr. Folgende Fehlermeldung kommt: "Die Anmeldung bei Outlook Web Access ist fehlgeschlagen. Überprüfen Sie Ihre Domäne, Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort, und versuchen Sie es dann erneut." Vom Server aus klappt die Anmeldung. Weiterhin kann ich wohl beobachten, dass die Mails zwar in der Warteschlange aufschlagen, aber nicht in den Postfächern... Alle Dienste laufen soweit ich das beurteilen kann... Panic! Hat jemand einen Lösungsansatz?
  11. Ja, im IIS ist die Seite mit Verweis auf entsprechendes Basisverzeichnis angelegt..., weiterhin wurde auch der Port 105 vermerkt..., IIS neu gestartet, etc. ... aber Microsoft wäre nicht Microsoft, wenn es nicht immer merkwürdige Überraschungen parat hätte: Nach einem Update der SharePoint-Serivces und dem dritten oder vierten Neustart lief es endlich? Merkwürdig, habe echt nichts verstellt... Erst mal vielen Dank für Deine bisherige Hilfe... Andreas
  12. Ist ein DotNetNuke-Portal... Standardwebsite ändern wäre natürlich ein Ansatz, das Problem ließe sich dadürch aber nicht lösen..., hmmm --- Ich glaube das kommt nicht gut..., SBS will dann auch irgendwelche Unterknoten, Exchange, etc. ändern...! Habe versucht das Basisverzeichnis von der "Stanardwebsite" auf das DotNetNuke-Verzeichnis zu legen... ---
  13. Hi, IP ist fest..., er leitet nach Aufruf von einem anderen Recher immer auf die companyweb-Seite um..., d.h. aus 192.168.x.x:105 wird 192.168.x.x Firewall ist war im Einsatz, aber vor der Neuinstallation (mit gleider IP) hat es auch funktioniert. Beide Geräte stehen im internen Netz... Andreas
  14. Hallo Zusammen, heldenhafterweise habe ich als "AntiAdministrator" wieder einen SBS 2003 installiert... Soweit funktioniert auch alles, wenn da nicht immer die kleinen obilgatorischen Problemchen wären, die dann doch irgendwann immer auftreten. Folgendes: Website: http://localhost:105 kann aufgerufen werden Von anderem Recher aus unter http://192.168.x.x:105 funktioniert das nicht... Wo muss ich hier nach einem Problem suchen? Danke Andreas
  15. Hallo Jojo, vielen Dank für Deine bisherige Hilfe..., ich konnte das Problem lösen..., war ganz banal: Bei den neuen Nutzern war die Haupt-eMail-Adresse nicht eingetragen..., welche in der Empfängerrichtlinie eingetragen war... Was mich wundert, wird die Haupt-eMail-Adresse nicht automatisch mit angelegt, wenn ich im Active Directory einen neuen User anlege? Ciao Andreas
  16. Hi, die Anmeldemaske erscheint. Alte User können sich anmelden, nur neu eingerichtete User nicht... Fehlermeldung (Klassiker): Die Anmeldung bei Outlook Web Access ist fehlgeschlagen. Vergewissern Sie sich, dass der Benutzername und das Kennwort richtig sind, und wiederholen Sie den Vorgang. Benutzer ist klar und Passwort auch, d.h. ich habe mich definitiv nicht verschrieben... Ciao Andreas
  17. Hallo Zusammen, folgendes Problem habe ich mit SBS2003: Neuer Benutzer wird angelegt, Freigabe für Webaccess ist gesetzt. Postfach wurde im Exchange erstellt. Anmeldung am Webaccess leider nicht möglich. Bestehende Benutzer, d.h. alte Benutzer können sich nach wie vor anmelden und Webaccess nutzen. Verstehe das nicht..., wo muss ich evtl. suchen, damit ich das Problem beheben kann? Danke Andreas
  18. Shit..., in den Webaccess, trotz Aktivierung in den Benutezreigenschaften, lässt er mich mit dem neuen User nicht hinein... Ich stelle das Problem etwas ausführlicher in einem neuen Threat...
  19. Krutzitürken..., stimmt..., zweiter Punkt traf zu... Vorher hatte ich immer alle User in SharePoint eingetragen, mit der Bestätigungsmail wurde dann auch immer das Postfach angelegt... Vielen Dank für die Info... Andreas
  20. Hallo Günther, ich habe seit kurzem das gleiche Problem. Neue angelegte Benutzer bekommen trotz Haken kein Postfach... Was mich wundert..., bisher habe ich einige User angelegt, die sich nie an der Domäne angemeldet und trotzdem ein Postfach zugewiesen bekommen haben... Hast Du einen Lösungsansatz? Danke Andreas
  21. Hallo Günter, ich habe grundsätzlich zu allen Domains, die ich bei Schlundtec habe, eine DNS-Weiterleitung auf meine feste IP eingerichtet, da ich ein paar Websiten selbst hoste und per Exchange ebenfalls ein paar Mailadressen dazu. Die externe Domain, bspw. "t-online.de" steht aber nicht in den Empfängerrichtlinien. Nur die interne, über die von extern kommende Mail an eine externe weitergeleitet werden soll. Mail von extern --> adressiert an name@firma.de --> weiterleiten an schmidt@t-online.de Mein Verständnis bisher war, dass, wenn die Welt wissen soll, wo die eMail zur Domain XY hin soll, muss ein MX-Record bei einem Provider derart angepasst werden, dass er meinen Exchange Server finden kann. Der Exchange Server selbst benötigt eine Empfängerrichtlinie, damit er die Mail weiterleiten bzw. -verarbeiten kann. Das verwirrt mich gerade etwas. Entferne ich den DNS Eintrag beim Provider, dann findet die Welt doch meinen Server nicht mehr, ergo auch meine Website nicht mehr, oder? Entferne ich die Empfängerrichtlinie zur Domain firma.de auf dem Exchange, leitet Exchange trotzdem alle Mails für name@firma.de zur externen Adresse weiter? Wozu brauche ich dann eine Empfängerrichtlinie? Fragen über Fragen?
  22. Hallo Günter, ich habe es so gemacht, wie Du beschrieben hast. Ein externer Absender bekommt folgenden Fehlerbericht: The original message was received at Tue, 5 Jul 2005 08:57:26 +0200 (CEST) from mail2 [192.168.205.81] ----- The following addresses had permanent fatal errors ----- <Test@firma.de> (reason: 550 5.7.1 Unable to relay for Test@firma.de) ----- Transcript of session follows ----- ... while talking to mail.firma.de.: >>> DATA <<< 550 5.7.1 Unable to relay for Test@firma.de 550 5.1.1 <Test@firma.de>... User unknown <<< 554 5.5.2 No valid recipients Sehr, sehr seltsam...! In den Empfängerrichtlinien habe ich die Domain eingetragen und bei Schlundtec ist eine DNS Weiterleitung drin...
  23. Hallo Günter, ich habe alle User in der Organisationseinheit gelöscht und einen Kontakt angelegt, analog Deiner Beschreibung. Was ist der nächste Schritt? Wie kann ich dem Kontakt sagen, er soll unter name@meinexchange.de externe Mails empfangen und an eine externe Adresse weiterleiten? Danke Andreas
  24. Hallo Zusammen, GüntherH hat unter folgenden Links wirklich hilfreiche Anleitungen bzgl. Einrichtung einer externen Weiterleitung hinterlegt. http://www.sbspraxis.de/exchange/ex....html?id=315631 http://www.sbspraxis.de/exchange/ex03008/ex03008.html Leider funktioniert bei mir das Ganze überhaupt nicht..., Exchange scheint den User in der Organisation nicht zu finden (User unknown, blablabla), sowohl per reinen Kontakt nicht als auch mit Benutzer und Zustelloptionen... Dazu muss gesagt werden, dass ich auch nicht gerade ein Exchange-Profi bin. Kann mir jemand von euch helfen, wo ich nach dem Fehler suchen muss? Danke Andreas
  25. Autotexte sind sicherlich ein Ansatz, aber ich müsste für jede andere Anwendung wohl einen neuen Datenpool anlegen. Bei meiner Suche wurde ich wie folgt fündig: http://www.phraseexpress.de/ Das scheint zu taugen. Vielen Dank für euren Input. Andreas
×
×
  • Create New...