Jump to content

8Snoopy8

Members
  • Posts

    8
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by 8Snoopy8

  1. Hab in einem anderen Board eine Antwort bekommen. Wen es interessiert: Foobar2000. Dort kann unter den Preferences eine Art Precache eingestellt werden. Trotzdem danke an alle hier im Board.
  2. Hallo! Erstmal: Sorry! Ich weiß - Keine technischen Fragen hier. Doch bei den MP3 Boards stoße ich meißt nur auf unwissende Freaks. Darum versuche ich hier mal mein Glück. Also bitte nicht böse sein... Folgende Problematik: Ein Fileserver im Netzwerk der auch alle unsere als MP3 eingestreamten CD's beinhaltet. Ein Audio-PC der diese MP3's abspielen soll. Damit die Festplatten im Fileserver nicht nur mit der MP3 Sache beschäftigt sind, wäre es schön auf dem Audio-PC einen Cache einzurichten. Nehmen wir an der Cache wäre ungefähr 100MB groß. Dann würde der Audio-PC also erstmal für 100MB die Songs aus seiner Playlist vom Fileserver holen und den dann erstmal in Ruhe lassen. Nur: Welcher MP3-Player kann das? Bei Winamp habe ich keinerlei Einstellung gesehen (vielleicht übersehen?). Grüße von der Nordsee, Snoopy
  3. Danke an alle. Activa Fax hat mir zurückgemailt. Mit dem Programm ist das, was ich möchte möglich. Extradanke an "Frank_Steinmetz" für den Tipp. Grüße von der Nordsee, Snoopy
  4. AUs den Infos auf den jeweiligen Homepages geht das nicht hervor. Ich habe da mal angemailt. Mal sehen was als Antwort kommt. Ventafax, Officepro, FaxTalk und wie Sie alle heißen können das leider nicht. Angeblich soll das mit Hylafax gehen, aber der HylafaxServer ist für Linux..
  5. Hallo, nachdem wir nun auch die Nase voll haben von den ganzen Werbefaxen, möchte ich auf XP Pro Sp2 ein Faxprogramm installieren. Dieser Rechner läuft als Fileserver sowieso den ganzen Tag. Faxprogramme gibt es viele, aber ich möchte eine ganz bestimmte Funktion haben: - Es sollen bestimmte Faxe (Nummernerkennung) sofort ausgedruckt werden. - Die anderen Faxe können ganz normal archiviert werden, damit Sie am Bildschirm ausgewertet werden können. Das muß auch nicht über einen extra Client laufen. Dafür kann ich ja auch mit Remotedesktop vom Win98 PC auf den Server zugreifen, bzw. wenn ich gerade in der Nähe des Servers bin direkt an dessen Bildschirm. Grüße von der Nordsee, Snoopy
  6. Wow, so viele verschiedene Jobs. Ich selber bin noch ein richtig echter, klassischer gelernter Radio-und Fernsehtechniker. Nach der Neuordnung hieß sowas dann: Informationselektroniker, Fachrichtung: Funktechnik. Naja, vom CD-Player zum CD-ROM...*ggg*
  7. Ich kann immer wieder nur Easy Recovery von Ontrack empfehlen. Benutzen wir hier in der Firma. Ich weiß aber nicht ob die Demoversion, wenn es eine gibt, auch Daten wiederherstellt.
  8. Tja, nach langem tüfteln haben wir also eine Lösung gefunden. Die Systeme liefen ja mit SP1(a) noch sehr gut. Seit dem Update auf SP2 kamen diese Probleme. Nach BIOS-Update und Windows Neuinstallation haben wir den Fehler auf einfache (beknackte) Art und Weise lösen können: Das Service Pack 2 einfach nochmal drüber installiert. Also 2x installiert. Danach funktionierte alles Einwandfrei.... Bei allen drei Rechnern. Ist wirklich kurios... Also: Wenn unten den Systemeigenschaften im Register "Allgemein" nicht nur "Service Pack 2" steht, sondern auch noch V2096, und in der "BOOT.INI" der Eintrag "NoExecute=OptIn" fehlt, dann ist das Service Pack höchstwahrscheinlich beschädigt und der PC wird bald macken machen. SP2 neu draufziehen: Alles wieder okay. Aber warum das so ist weiß wahrscheinlich nicht mal der liebe Gott. Trotzdem danke an alle hier!
  9. Vielleicht irgendein PlugIn für den Internet Explorer das sich aufgehängt hat? Aber falls das auch passiert wenn du nicht im Netz bist dann beende doch mal nach und nach einige Prozesse im Taskmanager. Bin neu hier und weiß nun nicht wie firm Du bist im Umgang mit Windows. Denke jetzt einfach mal das Du nicht gleich die wichtigen Systemprozesse ausschalten wirst.
  10. Hallo, ist das Piepen denn vergleichbar mit den BIOS-Tönen? Macht er das schon beim Booten? Hast Du ein zweites System drauf? Macht er das dann dort auch? Und vor allem: Seit wann macht er das? Hardware geändert, neue Software installiert u.s.w... KAnn ja theroritisch auch eine defekte Soundkarte sein. Unwahrscheinlich, aber nicht auszuschließen...
  11. Moin allesamt! Folgendes Problem in unserer Werkstatt: 2 PC's mit Windows XP Home, verschiedene Hardware-beide aber mit AMD CPU's. XP Home lief ganz normal. Nach der Installation von SP2 liessen sich aber die Anwendungen nicht mehr starten die auf die Explorer.exe direkt zurückgreifen. Beispiele am Desktop: Arbeitsplatz, Netzwerkumgebung, Papierkorb, Internet Explorer. Acrobat Reader ist auch auf dem Desktop, läßt sich auch ganz normal starten. Das kurioseste: Der eine Rechner hatte auf der Taskleiste eine Symbolleiste "Arbeitsplatz". Diese war ganz rechts, so daß der Doppelpfeil zu sehen war. Klickte man auf den Doppelpfeil, konnte man wunderschön über die Laufwerke "navigieren". Aber ein Doppelklick auf dem Arbeitsplatz des Desktops führte zu einem Absturz der Explorer.exe. Machte sich so bemerkbar: Alle Symbole wurden ausgeblendet, auch die in der Systray und bauten sich dann langsam wieder auf. Kiste gelöscht, neu installiert. SP2 drauf: Gleicher Effekt! Mit Microsoft 3x telefoniert. Zwischem 2. und 3. Telefonat kam noch so ein Rechner in die Werkstatt. Aldi PC mit Intel Prozessor. Also: Fehler hängt nicht mit der CPU zusammen. Was haben alle drei Rechner gemeinsam: NVidia Karten (FX5200, MX440 und TI-4200), XP-Home und SP2, sonst nix. Microsoft will sich wieder melden. Die können das ganze nicht nachvollziehen. Wiederherstellung der Explorer.Exe aus C:\WINDOWS\$NtServicePackUninstall$ unter der DOS-Aufforderung im abgesicherten Modus brachte keine Änderung. Und nu? Ratlosigkeit... Nachtrag: Was auch Mircosoft verwundert hat-In der Boot.ini fehlt bei allen drei Rechnern hinter " /fastdetect" der Eintrag " /NoExecute=OptIn". Aber auch manuelles Nachtragen dieser Option änderte nix...
×
×
  • Create New...