Jump to content

Funkyland

Members
  • Posts

    40
  • Joined

  • Last visited

Profile Fields

  • Member Title
    Newbie

Funkyland's Achievements

Enthusiast

Enthusiast (6/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. Hallo, vielen Dank euch beiden, das hat mir sehr weitergeholfen. :) Gruß Funky
  2. Hallo, ich hoffe ich bin im richtigen Forum gelandet, folgendes Problem, wir benötigen für einen Anwendung Java auf unseren Client PC's, von Sun kann ich ja nur so eine Art Installer runterladen der dann den Hauptbestandteil der Software aus dem Internet nachläd. Da ich jetzt nicht an jeden PC in der Firma rennen will, da für die installation Adminrechte erforderlich sind, such ich ein .msi Paket dafür um es per Softwareverteilung zu installieren. Kennt jemand ein solches Paket, auf der Sun Seite werde ich nicht fündig. Ebenso verhält es sich mit dem Flash Player, da suche ich auch ein Paket. Bin etwas ratlos, hab keine Lust an 100 Pc's zu rennen und per Hand zu installieren, die User können es nicht machen da sie nur Benutzerrechte haben und teilweise eh kein Internet auf dem PC freigeschaltet haben. Für einen Tip wäre ich dankbar. Gruß Funky
  3. Nein, keine Fehlermeldung, es steht einfach nur Orange markierert unter Ausnahmen. Gruß Funkyland
  4. Also: Backup Exec 11d 64 bit Vers. neustes Servicepack ist installiert mit SQL Agent und Exchange Agent auf einem Win Server 2003 R2 64 bit. Auf einem weiteren Win2003 Server ist der Exchange Server 2003 installiert, dort wurde der Remote Client von Backup Exec draufgepusht. Ich kann den Mailserver unter den bevorzugten Ressourcen in Backup Exec auch auswählen, wähle dann dort zum sichern die erste Speichergruppe aus. Wenn die Sicherung abgeschlossen ist, schreibt er folgendes in das Protokoll: "Der Remote Agent auf der Ressource unterstützt die Option zur Wiederherstellung einzelner Objekte nicht. Es wurde zwar eine Sicherung durchgeführt, es können jedoch aus diesem Sicherungssatz keine einzelnen Objekte wiederhergestellt werden." Die erste Speichergruppe hat er zwar gesichert, ich kann aber keine einzelnen Postfächer zur Wiederherstellung auswählen.
  5. Backup Exec Exchange Agent ist natürlich installiert. Aber nicht auf dem Exchange Server, muss aber glaube ich auch nicht. Reicht ja wenn der auf dem Server installiert ist wo BackupExec installiert ist. Gruß Funkyland
  6. Hallo, ich hatte das selbe Problem wie der Fredersteller, habe mich hier durch gelesen und verstehe jetzt das es Vorteilhafter ist nur den Information Store zu sichern. Das macht BackupExec auch brav, nur schreibt er mir jedesmal bei Ausnahmen rein: "Der Remote Agent auf der Ressource unterstützt die Option zur Wiederherstellung einzelner Objekte nicht. Es wurde zwar eine Sicherung durchgeführt, es können jedoch aus diesem Sicherungssatz keine einzelnen Objekte wiederhergestellt werden." Bei den Exchange Option habe ich aber die "Wiederherstellung einzelner E-Mail Nachrichten" aktiviert. Also was nu? Funktioniert es oder funktioniert es nicht? Gruß Funkyland
  7. Ja die Sec Policy gibt es schriftlich, habe ich natürlich dem Abteilungsleiter unter die Nase gehalten und die entsprechende Passage im Arbeitsvertrag auch. Aber daraufhin ist er ja zu meinem Chef gelaufen und hat sich von ihm eine Genehmigung holen lassen.
  8. Hallo, ich bin Admin in einem mittelständischen Unternehmen, heute ist ein Abteilungsleiter zu mir gekommen und möchte das alle seine Mitarbeiter das selbe Passwort bekommen, er hat sich dafür auch die Zustimmung eines Geschäftsführers geholt. Dieser Geschäftsführer ist auch mein Chef (wir haben mehrere GF) über den Geschäftsführern steht aber noch der Besitzer des Unternehmens. Mit diesem hatte ich erst letzte Woche ein Gespräch über IT-Sicherheit und er hat mir nochmal gesagt das Sicherheit eindeutig vor geht. (Wir arbeiten in einem sicherheitssensitiven Umfeld) Ich habe diese Änderung natürlich abgelehnt, da sie 1. gegen den Arbeitsvetrag verstößt den hier jeder Unterschreiben muss, 2. gegen unsere Scurity Police und 3. gegen die Anordnung vom Besitzer des Unternehmens. Ich hoffe ich habe richtig gehandelt, der Abteilungsleiter hat sich danach fürchterlich aufgeregt, mein Chef wird diese sicherlich auch noch tun, weil ich mich ja seiner Anordnung widersetze. Ich kann nur hoffen das der Besitzer des Unternehmens da auf meiner Seite steht. Aber ich sammel grade noch ein paar Argumente gegen gemeinsame Passwörter, habe zwar schon welche, aber falls euch noch welche Einfallen bin ich da offen ;-) Gruß Funky
  9. Hallo, es gibt eine solche Software, die setzen wir hier bei uns schon seit 2 Jahren erfolgreich ein ;-) (is dann nix mehr mit Daten nach Hause nehmen) Schau mal hier: http://www.tetraguard.de/ Gruß Funkyland
  10. Hi, ich bin gerade dabei unsere Netze mit Loginventory zu katalogisieren. Nur von Rechnern wo die XP Firewall aktiviert ist bekommt er keine Daten. Ich will jetzt nicht an jeden Rechner rennen und die Firewall per Hand ausschalten, gibt es da eine Möglichkeit das über die Group Policy zu machen? Gruß Funkyland
  11. Hallo, ich suche das Progrämmchen MBCONN, es soll Angeblich auf der Exchange CD sein, habe mir aber schon ein Pittermännchen gesucht und finde es nicht. Bei Microsoft kann man es auch nicht runterladen. Weiss vielleicht einer von euch wo ich es auf der Exchange 2003 CD finden kann? Gruß Funkyland
  12. Ok das beruhigt mich, dann weiss ich was ich zu tun habe. Ist zwar ne Menge arbeit bei jedem das dann wieder von pers. Ordner auf den Server umzustellen aber was bleibt mir übrig, ausser ein paar Lehren daraus zu ziehen (online backup) Gruß Funkyland
  13. Hi, für eine Recovery Storage Group fehlt mir leider das Online Backup. Das kopieren der edb und stm Dateien habe ich auch schon probiert, ist irgentwann bei der edb Datei abgeschmiert. Ich werde es heute nach Feierabend noch mal versuchen die Dateien zu kopieren. So wie ich dich jetzt verstanden habe, erstellt Exchange eine neue Datenbank, wenn man die alte löscht und dann die Dienste wieder startet? Ich habe ja alle Mails in persönlichen Ordnern gesichert, kann also auf die reinen Maildaten aus der Datenbak verzichten, aber wie ist das mit den Konten und Einstellungen, Connectors etc. steht das in der Datenbank oder behält er das wenn ich priv1.edb lösche? Gruß Funkyland
  14. Hallo, ich habe folgendes Problem. Aufgrund einer defekten Festplatte, ich vermute ein paar Sektoren sind hinüber, hat wohl die Exchange Datenbank (priv1.edb) etwas abbekommen. Im normalen Tagesgeschäft funktioniert noch alles, doch pünktlich 1:00 Uhr Morgens wenn die Reorganisation der Datenbank anläuft, schmiert der komplette Server ab mit folgender Fehlermeldung Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: MegaIDE Ereigniskategorie: Keine Ereigniskennung: 9 Datum: 17.04.2005 Zeit: 01:01:19 Benutzer: Nicht zutreffend Computer: MAILSERVER Beschreibung: Das Gerät \Device\Scsi\MegaIDE1 hat innerhalb der Fehlerwartezeit nicht geantwortet. Nun habe ich natürlich vor die Festplatte auszutauschen, damit das Problem beseitigt werden kann. Ich wollte mit einem Image Programm ein Abbild der Festplatte erstellen und dann auf die neue Festplatte aufspielen. Doch leider stürzt der Server beim erstellen der Imagedatei bei Besagter piv1.edb ab. (Alle Exchange Dienste waren zu dem Zeitpunkt beendet) Diese Lösung scheidet nun leider aus. Ich habe nun erstmal für jeden User einen persönlichen Ordner erstellt und die Mails alle auf die lokalen Rechner kopiert, damit nichts verloren gehen kann, im Normalfall liegen bei uns alle Mails auf dem Server. Wie bekomme ich nun die defekte Festplatte aus dem Server, ohne das ich Exchange komplett neu aufbauen muss? Kann ich auf der dann jungfräulichen Festplatte eine neue Datenbank erstellen, bzw was kann ich noch versuchen die alte Datenbank zu retten? Gruß Funkyland
  15. Hi, also die ersten 5 Fragen kann ich schonmal positiv beantworten. Bin gespannt was passiert wenn ich den alten Server gleich mal runterfahre. Gruß Funkyland
×
×
  • Create New...